Home / Unternehmen Infos / Brompton Bicycle eröffnet Flagship Store in München
Brompton Bicycle

Brompton Bicycle eröffnet Flagship Store in München

München faltet: Brompton Bicycle eröffnet den ersten Flagship Store in Süddeutschland in München

Brompton Bicycle, der größte Fahrradhersteller in Großbritannien und Erfinder des Londoner Kult-Faltrads, gibt mit großer Freude die Eröffnung des Brompton Junction Stores in München bekannt. Junction München ist der 10. Brompton Flagship Store weltweit – neben Stores in London, Kobe, Beijing, Mailand, Hamburg, Shanghai, Amsterdam, Tokio und Chengdu. Bei der Standortwahl hat Brompton Bicycles großen Wert darauf gelegt, dass das Stadtviertel und die Marke Brompton zusammenpassen. Aus diesem Grund ist München-Haidhausen eine ideale Wahl. Haidhausen, der Stadtteil am östlichen Isarufer, ist sowohl ein beliebtes Szene- und Amüsierviertel, aber dennoch eine stylische und idyllische Wohngegend. Haidhausens Straßenbild ist neben den zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants durch viele Boutiquen, Antiquitätengeschäfte und Galerien geprägt. Das Viertel ist heute vor allem dank Gasteig und Muffatwerk ein zentraler Punkt und Begegnungsort der Münchner Musik- und Kulturszene.

Mit dem 2012 in Hamburg eröffneten ersten Brompton Flagship Store und dem neuen Store in München ist Deutschland das erste Land in Europa, das gleich zwei Junctions beheimatet. Henning Voss von der Voss Spezial-Rad GmbH, General-Importeur von Brompton, dazu: „Es erfüllt uns mit Stolz und Freude, dass wir in enger Kooperation mit unserem Händler Paul Kefer, Inhaber von Munix Finest Bicycles in München-Haidhausen, einen weiteren Meilenstein für die Marke Brompton Bicycle in Deutschland setzen können. München ist dafür der perfekte Standort, da sich die Stadt intensiv für Radfahrende einsetzt und über ein vorbildlich ausgebautes öffentliches Nahverkehrssystem verfügt. In den Bahnen und Busse des MVV ist Brompton der perfekte Begleiter.“

Brompton Junction Stores sind sorgfältig geplante und gestaltete Shops, die sich durch einen sehr persönlichen Service sowie eine große Auswahl an Brompton Bikes auszeichnen. Sie sind perfekt geeignet, um sich einen Überblick über das riesige Spektrum an Farben und Spezifikationen zu verschaffen, das jedem zur Verfügung steht, der sich sein eigenes, ganz individuelles Brompton Bike zusammenstellen will. Alle Brompton Junctions verfügen zudem über eine Werkstatt und ein Team von ausgewiesenen Brompton-Experten, die erfahrenen Brompton-Fahrerinnen und -fahrern ebenso zur Seite stehen wie Brompton-„Neulingen“.

Jeder Brompton Junction Store beherbergt eines der 400 ersten Bromptons, die in den frühen 1980er Jahren in London produziert wurden. Auch der Junction Store in München wird also stolzer Besitzer eines historischen Brompton Bikes mit der Rahmennummer 29 sein.

Neben Henning Voss, der Brompton in Deutschland vertritt, wird auch Brompton Bicycle Chief Financial und Business Development Officer Lorne Vary bei der Eröffnung des Münchener Stores dabei sein. Den deutschen Markt hält er für besonders wichtig: „Deutschland ist gleichbedeutend mit Fahrradfahren und wir sind stolz, hier bereits unseren zweiten Brompton Junction Store zu eröffnen. Seit Hamburg Junction 2012 seine Tore geöffnet hat, beobachten wir ein starkes Wachstum in Deutschland. Der neue Store wird die Marke Brompton Bicycles bei noch mehr Menschen in der Stadt bekannt machen.”

Es gibt Pläne, 2016 und darüber hinaus weitere Brompton Junction Stores in ausgewählten Städten in der ganzen Welt zu eröffnen.

Quelle Havana Orange GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

YOC

YOC bestätigt Umsatzsteigerung von rund 17 Prozent für Q4/2015

Die YOC AG (Frankfurt, Prime Standard, ISIN DE0005932735) verzeichnet ein Umsatzwachstum in Höhe von rund 17 Prozent für das Schlussquartal 2015.