Home / Unternehmen Infos / Die Geschichte des Camemberts
Camembert

Die Geschichte des Camemberts

Der Camembert ist wohl der berühmteste unter den hunderten Käsesorten Frankreichs. Doch wie er vor über 200 Jahren erfunden wurde und was eine französische Eisenbahnstecke damit zu tun hat, wissen die wenigsten.

Das Rezept für die Herstellung des Camemberts wurde 1791 von Marie Harel, einer Bäuerin aus dem Dorf Camembert, in der Normandie erfunden. Der neue Käse wurde schnell bekannt dank der Eröffnung der Eisenbahnlinie Paris-Normandie im Jahr 1850 und der Erfindung der Holschachtel 1890, was nun weitere Reisen des Käses ermöglichte. Aber bald schon wurde der Camembert Opfer seines eigenen Erfolges: Durch seine schnell Herstellungsweise wurde er bald überall kopiert, sogar im Ausland. Um der Konkurrenz Einhalt zu gebieten und den Namen Camembert zu schützen, gründeten die normannischen Bauern 1909 eine Gewerkschaft. Daraus wurde 1960 mit dem Erhalt des offiziellen Status AOP der Fachverband des AOP.

Die Käserei & die Herstellung

Die Käserei, die den Camembert AOP Xavier David herstellt, liegt mitten in der Normandie, im kleinen 180 Seelen Dorf Saint-Loup de Fribois. Dort wird in einer alten Mühle, die Anfang des 19.Jahrhunderts umgebaut wurde, der Käse hergestellt. Der Produzent des Xavier David Camemberts, Herrn Lebret ist der Ur-Enkel der berühmten Marie Harel! Die Region ist dank des maritimen Klimas nicht nur bekannt für seine Pflanzenvielfalt und grünen Weiden, sondern auch für die Milch der normannischen Kühe, die besonders reich an Fett und Proteinen ist. Die Käserei Saint-Loup verarbeitet nur Milch von Kühen, die ausschließlich mit Gras und Heu gefüttert wurden. Dies erklärt die hohe Produktqualität und den unvergleichlichen Geschmack!

Der Camembert de Normandie AOP Xavier David wird noch auf traditionelle Weise hergestellt. Die Milch wird jeden Tag nach dem Melken in große Blechwannen gegossen, mit Lab versehen und geronnen. Wenn die geronnene Milch festgeworden ist, wird sie sorgfältig geschnitten. Danach werden die Camemberts in fünf aufeinanderfolgenden Durchgängen handgeschöpft. Dabei wird 45 Minuten zwischen jedem Durchgang gewartet, damit der Käse gut abtropfen kann und so eine weiche, cremige Textur erhält. Am zweiten Tag werden die Käse gewendet, aus der Form genommen, gesalzen
und in Trockenräume gebracht, wo sie drei Wochen reifen. Während sie reifen, entwickeln die Camemberts ihren samtig weißen Schimmel und ihren unvergleichlichen Geschmack. Die besten Käse werden danach sorgfältig ausgewählt und verpackt.

Verkostungsnotiz

Der Camembert de Normandie AOP Xavier David zeichnet sich durch seinen zarten, cremigen Teig und seine blühend weiße Rinde aus. Er entwickelt auf der Zunge milchige und fruchtige Noten, die sich geschmeidig und lebhaft mit einem Weißwein (Gewürztraminer, Riesling oder auch Champagner) verbinden lassen. Echten Normandie-Liebhabern empfehlen wir einen trockenen Cidre aus derselben Region. Auch wenn er das ganze Jahr lang der unbestrittene König auf jeder Käseplatte bleibt, ist er nie so gut wie im Frühling, wenn die Milch besonders aromatisch ist. Man genießt ihn auf einem knusprigem Baguette oder auf einer Scheibe Toast, auf dem man ihn kurz im Ofen gratinieren hat lassen.

Fruitées Fromagères Xavier David – Die Fruchtpasteten

Um das Geschmackserlebnis bei der Käseverkostung noch zu unterstreichen und perfekte Käseplatten zu kreieren, hat Xavier David eine Reihe verschiedener Fruchtpasteten entwickelt. Köstlichkeiten, die perfekt zu käse passen, wurden genau wie dieser bei den besten Handwerkern Ausgewählt.

Feigen und zerkleinerte Wallnüsse

Besonders gut ergänzt wird der Camembert mit der Fruitée Fromagère mit Feigen und zerkleinerten Wallnüssen. Die milden, knackigen Feigen und Wallnüsse harmonieren perfekt mit dem kräftigen Aroma und der zartschmelzenden Textur des Camembert und auch anderer Weich- oder Blauschimmelkäse wie zum Beispiel Brie de Meaux, Brillat-Savarin oder Roquefort.

Preis des Camembert 7,50 € / Stück (ca. 100 g: 3 €)

Preis der Fruitées Fromgères 100 g 3,95 €

Verkaufspunkte: Schopitsch GmbH in Hamburg, Hamacher Kaese vom Feinsten in Köln, Käse-Boucoiran in Göttingen, Pappas Gourmet Palace in Esslingen

Quelle : Classic Communication

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

YOC

YOC bestätigt Umsatzsteigerung von rund 17 Prozent für Q4/2015

Die YOC AG (Frankfurt, Prime Standard, ISIN DE0005932735) verzeichnet ein Umsatzwachstum in Höhe von rund 17 Prozent für das Schlussquartal 2015.