Home / Gründer Talk / aceteam E-Bikes in Holzbauweise
aceteam ebike erfinder matthias broda
Matthias Broda

aceteam E-Bikes in Holzbauweise

aceteam Elektrofahrrad aus Holz – Wooden E-Bike

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch bitte kurz unseren Lesern vor!
aceteam: Das kleine Startup aceteam Berlin hat das erste Elektrofahrrad aus Holz entwickelt– das Wooden E-Bike. Daneben betreiben wir einen Online-Shop, in dem wir sehr ausgefallene Bikes, E-Bikes und außergewöhnliches Zubehör anbieten.

Wie ist die Idee zum Bike entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
aceteam: Die Idee wurde geboren, als ich einen Workshop zur Herstellung von Fahrrädern aus Bambus an der TU Berlin unterstützte. Hierfür laserte ich einige Spezialteile für die Räder der Teilnehmer. Zuvor hatte ich schon längere Zeit an einer Form für ein eigenes Bike gearbeitet. Ich wollte unbedingt ein E-Bike bauen, weil ich selbst schon lange Fan war. Das Material dafür sollte vor der Haustür wachsen. Ich kann gut zeichnen, verstehe viel von Metallverarbeitung und dem Verlegen elektrischer Anschlüsse. Über die Verarbeitung von Holz hatte ich allerdings nur begrenzte Kenntnisse. Also machte ich mich auf die Suche nach jemandem, der mich hierbei unterstützen konnte. So bin ich auf die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde gestoßen.

Von der Idee bis zum Start, was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
aceteam: Besonders aufwändig war die Forschungsarbeit, die wir zu Beginn leisten mussten. Zunächst entwickelten wir ein erstes Muster, anhand dessen wir entscheiden konnten, ob unsere Idee tatsächlich funktioniert. Wir haben an die 20 Fahrradrahmen hergestellt, bis wir endlich ein erstes Muster hatten, mit dem wir weiter arbeiten konnten. Finanziert haben wir uns aus eigenen Mitteln und mit Hilfe des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand – ZIM.

aceteam Berlin_ace2_byPeterMargis
aceteam Berlin ace2 byPeterMargis

Aus welchem Material werden die E-Bikes gefertigt? Auf was achten Sie bei der Auswahl des Materials?
aceteam: Das Wooden E-Bike besteht aus Eschenholz. Esche ist in Deutschland ausreichend verfügbar und hat genau die Eigenschaften, die wir für den Bau der Fahrräder benötigen: Es ist sehr stabil und federt gut. Auf dem Weg zum fertigen Fahrradrahmen verbraucht ein Holzbike achtmal weniger Energie als eines aus Aluminium. Unser Fahrrad ist also nicht nur funktional sondern auch nachhaltig und klimaschonend produziert.

Wie lange dauert die Fertigung eines E-Bikes?
aceteam: Der Rahmen des Bikes wird aus verklebten Holzlamellen gefertigt. Die müssen einige Zeit trocknen. Insgesamt dauert die Herstellung etwa drei Wochen.

Wer ist die Zielgruppe von E-Bikes?
aceteam: Das Wooden E-Bike ist kein alltägliches Produkt. Es fällt durch sein ungewöhnliches Design ins Auge und durch das besondere Material und die Anforderungen an die Herstellung hat es auch seinen Preis. Wir richten uns daher an Menschen, die einen urbanen Lifestyle pflegen und dabei sehr umweltbewusst sind. Interessant ist das Fahrrad aber natürlich auch für Vermieter von Fahrrädern oder Unternehmen, die ihren Mitarbeitern Firmen-Bikes zur Verfügung stellen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Lange Nacht der Startups zu bewerben?
aceteam: Ich hatte das Glück, dass ich aufgefordert wurde, mich zu bewerben.

Sie sind eines der wenigen Startup-Unternehmen, die es auf die Lange Nacht der Startups geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von dem Event?
aceteam: In erster Linie erhoffe ich mir, weitere interessante Projekte kennenzulernen. Schon im Vorfeld haben sich andere Aussteller bei mir gemeldet, um sich während der Messe mit mir auszutauschen. Und natürlich würde ich mich auch über den einen oder anderen Kontakt mit Neukunden sehr freuen.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Jungunternehmer? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch das Event viele Interessenten und auch Medien auf Sie aufmerksam werden?
aceteam: Der Aspekt der hohen öffentlichen Wahrnehmung ist für uns natürlich sehr wichtig. Teure Werbung können wir uns gar nicht leisten und so erhalten wir trotzdem die Chance, dass Medien und Öffentlichkeit auf uns aufmerksam werden.

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
aceteam: Unser Ziel ist es, 100 Bikes pro Jahr zu verkaufen. Dann würde sich unser Projekt tragen. Daneben wollen wir die Entwicklung neuer Modelle vorantreiben. Auf der Liste stehen außerdem noch die Entwicklung eines Wetterschutzes und eines Dreirads sowie die Integration der Fahrradbeleuchtung in den Holzrahmen.

Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Ich empfehle allen Gründern, sich im Vorfeld zu erkundigen, welche Fördermittel beantragt werden können, damit ihnen nicht auf halbem Weg die Luft ausgeht. Sehr wichtig: Vorher heißt auch wirklich vorher. Die meisten Fördertöpfe erlauben keine Förderung, wenn das Projekt schon begonnen hat. Das empfinde ich nicht als sinnvoll, aber diese Regel muss unbedingt eingehalten werden.

2. Man kann nicht alles Wissen, also sollten Gründer unbedingt Fachleute hinzuziehen. Die werden einem auch mal den einen oder anderen Zahn ziehen, aber für mich hat sich das immer bewährt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Matthias Broda für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

leazy Schnürsenkel

Erst einmal anfangen und nicht zu lange an dem Produkt herum schrauben

leazy Schnürsenkel erleichtert das An- und Ausziehen von Schuhen und verhindert ungewolltes Lösen der Schnürsenkel …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung