Home / Startup / Anita Carmen Lassak JOBBELLO Erfinderin
Anita-Carmen-Lassak-DIEHÖHLEDERLÖWEN-JOBBELLO

Anita Carmen Lassak JOBBELLO Erfinderin

Anita Carmen Lassak Unternehmerin mit Herz

Wie war es bei „Die Höhle der Löwen“?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Interessant und spannend. Ich war natürlich aufgeregt vor dem Auftritt. Da schossen mir so Gedanken durch den Kopf wie: Hoffentlich verliere ich den Faden nicht, oder bleibe ich cool genug im Fall JOBBELLO oder ich ordentlich angegriffen werde. Aber es lief ja dann ganz gut und ich war froh, dass ich dabei war

Wie ist das Medien Echo nach der Sendung?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Unsere Lokalzeitungen haben vor und nun auch nach der Show über mich berichtet. Auch Fashion Blogger wollen über JOBBELLO schreiben. Und Ihr UnitedNetworker war eine der ersten Magazine die JOBBELLO spannend fanden und dafür möchte ich mich hier einmal ausdrücklich bedanken.

Wie ist das Feedback bei den Kunden nach Ihrem Auftritt in „ Die Höhle der Löwen “? Wie hat sich die Nachfrage entwickelt?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Ganz wunderbar. Ich habe so viele liebe E-Mails von mir bis dato unbekannten Menschen erhalten. Da wird mir zum Auftritt und zu unserer Entscheidung gratuliert, JOBBELLO als tolle Innovation gelobt und von allen Seiten Mut zugesprochen. Ich war teilweise so gerührt, dass ich Tränen in den Augen hatte, denn mit so etwas hätte ich nie gerechnet. Seit dem kommen jede Menge Bestellungen rein. Von dem ersten großen Paketstapel zur Auslieferung habe ich sogar zur Erinnerung ein Foto gemacht.

Neben dem Hemd und Accessoires haben Sie bereits ein Polo-Shirt im Sortiment. Werden weitere Produkte folgen, etwa ein JOBBELLO Konzept auch für Damen?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Ja das Polo ist für die gepflegte Freizeit und den Golfsport entwickelt worden (auf dem Golfplatz werden ja schließlich auch Geschäfte getätigt). Jetzt müsste erst noch für das JOBBELLO Hemd die Farbe hellblau ins Programm und dann können wir uns mit der Business Bluse JOBBELLA beschäftigen.

Kann das Produkt, wie von Jochen Schweizer in der TV-Show befürchtet, kopiert werden oder haben Sie sich das Produkt per Patent schützen lassen?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Wir haben ein europaweites Gebrauchsmuster bekommen und uns den Namen JOBBELLO als Marke eintragen lassen. Und auch wenn wir nun für diese Innovation ein Patent bekommen hätten, müssten wir uns früher oder später mit Nachahmern auseinandersetzten. Wir setzten unsere Hoffnung auf die Kunden, die das Original in Verarbeitung und Funktion kennen und schätzen.

Wie lange dauerte es von der Idee zum fertigen Produkt JOBBELLO?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Gute dreieinhalb Jahre Entwicklungszeit ging ins Land. Wir hatten 6 verschiedene Prototypen, bis wir rundum zufrieden waren. Alle mussten ja auch in Sachen Schnittführung, Stoffqualität und Funktion getestet werden so etwas dauert und kostet auch sehr viel.

Wo und wie werden Jobbello Produkte produziert? Wird ökologische Baumwolle verwendet? Achten Sie auf faire Löhne?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Ja klar „Fair Trade“ steht bei uns an erster Stelle und gehört mit zu unserer Firmenphilosophie. Die Stofflieferanten kommen aus Deutschland (Oberstoff) und Italien (Bundstoff).Gefertigt wird in einem zertifizierten Betrieb in Mazedonien und dort können die Näherinnen von Ihrem Lohn am Ende des Monats auch leben

Welche zusätzlichen Vorteile hat das Produkt JOBBELLO?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Der Träger von JOBBELLO hat in erster Linie natürlich viel Zeit schon beim Anziehen gespart, weil ja nach dem zuknöpfen die Hose einfach hochgezogen werden kann, danach kann er nun sicher sein, dass er nie schlampig angezogen wirkt, weil JOBBELLO ja am Platz bleibt. Zuletzt muss auch noch erwähnt werden dass wir mit „fair Trade „ den Nerv der Gesellschaft treffen, denn immer mehr Menschen achten zum Glück schon darauf, bei wem sie einkaufen. Somit kann nun jeder selbst die Welt etwas besser machen.

Wie geht es jetzt weiter, was planen Sie für die Zukunft?
Anita Carmen Lassak – JOBBELLO: Ich kann Ihnen noch nicht im Detail sagen, wie es weitergeht, denn das hängt davon ab, ob wir schnell oder langsam wachsen (das entscheiden in erster Linie die Verkaufszahlen und die neuen Geschäftskontakte), aber wie schon oben erwähnt, fragen unsere Kunden nach der Farbe hellblau und dem müssen wir als Nächstes nachkommen. Dann wäre es schön, wenn JOBBELLA ins Leben gerufen würde (es fragen so viele Frauen bei uns an).Fakt ist, wir stehen am Anfang und die Resonanz ist durchweg positiv, und auch wenn wir nur kleine Schritte machen sollten, haben wir nun unserem Platz auf dem Hemdenmarkt erobert.

Bilder © VOX

Die Höhle der Löwen ist immer Dienstags auf VOX um 20.15 zu sehen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anita Carmen Lassak  für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung