Home / Startup / bekupi Beacon Technologie
bekupi

bekupi Beacon Technologie

bekupi vereinfacht die Kommunikation zwischen stationären Handel und Endkonsumenten

Wie ist die Idee zu bekupi entstanden, wann wurde die Firma gegründet und wer steckt hinter bekupi?
Dean Tomasevic/bekupi :
Die Idee hinter bekupi entstand durch mehrere Schritte die sich über knapp 2 Jahre entwickelt hatten. Im Jahre 2012 war ich nach langer Zeit wieder in einem großen Einkaufszentrum und hatte nach Möglichkeiten gesucht mich dort besser zurecht zu finden – eine Art digitale Navigation. Einige Zeit später stieß ich mehrfach auf die Problematik, dass ich mich als Kunde zu sehr vernachlässigt gefühlt habe vom jeweiligen Stationären Handel. Mitte 2013 begann ich nach Möglichkeiten zu suchen um dem Stationären Handel eine bessere und einfachere Möglichkeit zur Verfügung zu stellen um mit dem Endkonsumenten interagieren zu können, denn seit Jahren stagnieren die Umsätze im Handel sehr viel mehr als im Onlinegeschäft, was unter anderem daran liegt, dass der Stationäre Handel seinen Kunden nicht mehr kennt. Hier begann die Planung und Konzeption von bekupi. Die Idee war, dem Stationären Handel eine neue Möglichkeit geben zu können mit dem Endkonsumenten auf eine Smarte Art und Weise zu kommunizieren und dem Endkunden wieder das Gefühl zu geben vom jeweiligen Geschäft gekannt und wiedererkannt zu werden.

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Dean Tomasevic/bekupi : Da ich in den letzten Jahren bereits als Freiberufler tätig war, war mir die ein oder andere Schwierigkeit bekannt die einem während einer Gründung erwartet. Nichtsdestotrotz gab es wie wohl bei jeder Gründung die ein oder anderen Problem. Mit die größte Herausforderung war es diesmal, dass nun erstmalig nicht nur reine Software vertrieben werden sollte, sondern dazu auch eine Hardware – unsere iBeacons. Die Anforderung an den Verkauf von Hardware stellten uns in diesem Zusammenhang auf neue und bisher unbekannte Herausforderungen. Das gesamte Projekt vom ersten Tag der Planung bis heute ist Eigenfinanziert.

Welche Wege gehen Sie, um Ihr Startup Unternehmen am Markt zu etablieren? Welche Rolle spielen Social Medias?
Dean Tomasevic/bekupi : Wir haben anfangs bestehende Kontakte genutzt und sind inzwischen in den IT-Inkubator StartLab gezogen um von hier aus das Gründernetzwerk der RWTH Aachen optimal nutzen zu können. In diesem Zusammenhang spielt Social Media insofern eine Rolle, dass wir ebenfalls bei Gründer-Events vor Ort sind.

Wer ist die Zielgruppe von bekupi?
Dean Tomasevic/bekupi : Unser Produkt ist primär für Geschäftskunden konzipiert, daher der Stationäre Handel, Flughäfen, Museen sowie Unternehmen und Agenturen. Aber auch Softwareentwickler die die Technologie testen möchten.

Wie funktioniert bekupi ?
Dean Tomasevic/bekupi : Unsere Kunden hängen unsere auf Bluetooth basierenden Sender am Eingang und im innere des Geschäftes auf. Diese senden eine „eindeutige Nummer“ aus die von einem Smartphone empfangen wird. Die App auf dem Smartphone nimmt diese Nummer entgegen und fragt unseren Server nach Informationen zu diesem jeweiligen iBeacon. Unsere Geschäftskunden können in unserer Onlinesoftware ihre Ladenfläche „digital abbilden“ und für ihren Standort eine Kampagne anlegen, wie zum Beispiel „Sommerschlussverkauf“. In einer Kampagne wird definiert welche Aktionen ausgelöst werden sollen wenn sich ein Endkunde einem iBeacon nähert. Beispielsweise wenn er ein Geschäft betritt soll dieser per Willkommensmeldung begrüßt werden oder aber wenn sich ein Endkunde einem spezifischen Produkt nähert sollen detaillierte Informationen dazu auf sein Smartphone übermittelt werden. Der Vorteil liegt nun darin, dass durch unser Produkt unsere Handelskunden eine neue Art und Weise haben mit ihren Endkunden zu kommunizieren. Für unsere Handelskunden ist es nun so, dass diese Wertvolle Informationen über ihre Laufkundschaft auf der Ladenfläche sammeln können und ihren Endkunden besser kennen zu lernen, denn einer der Gründe wieso der Umsatz im Stationären Handel stagniert, ist dass der Handel seine Kunden und seine wünsche nicht mehr kennt. Hier unterstützen wir den Handel mit unseren Analyse und Auswertungsmöglichkeiten wie zum Beispiel einer Heatmapfunktion um die Laufwege in seinem Geschäft nachvollziehen zu können.

Bekupi wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Dean Tomasevic/bekupi : Wir denken, dass das Thema „Big Data“ in den nächsten Jahren zunehmend wichtiger für den Stationären Handel werden wird, da es immer wichtiger geworden ist auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen zu können. Hier sehen wir einen Markt und möchten in fünf Jahren mithilfe unserer Kunden unser Produkt und den Markt mitgestalten.

Zum Schluß: Welche Tipps haben Sie für angehende Gründer?
Dean Tomasevic/bekupi : Just do it! Setzt eure Idee um und haltet euch nicht mit zu vielen Dingen wie 4 Konferenzen pro Woche auf. Habt Ihr einen Prototypen, dann schaut was eure Freunde / Verwandte dazu sagen und verbessert gegebenenfalls das Produkt / Geschäftsmodell. Lasst euch Tipps von Gründerzentren, Inkubatoren und ähnlichem geben. Aber eines ist am wichtigsten: Gebt nicht auf, auch wenn es manchmal sehr hart ist.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Dean Tomasevic für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung