Home / Crowdfunding / Bob Barrel Crowdfunding Kampagne auf Startnext
Bob in Köln

Bob Barrel Crowdfunding Kampagne auf Startnext

Bob Barrel Limonade aus Ahornsirup und Zitrone

Ihr seid in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ gewesen. Wie habt Ihr Euch auf die Löwen vorbereitet?
Ruben Hoffmann / Bob Barrel : Die Dreharbeiten für „Die Höhle der Löwen“ waren ziemlich heftig. Wir kannten das Sendeformat aus Kanada bereits und wussten, dass ein Auftritt in der Höhle der Löwen auch ordentlich in die Hose gehen kann. Also haben wir als allererstes versucht das Risiko abzuschätzen. Wir sind dann gemeinsam zu dem Endschluss gekommen, dass wir das Wagnis eingehen sollten. Zusammen haben wir dann versucht alles genau vorzubereiten. Die gesamte Bar und die Banner mussten wir bauen und erstellen. Die Fahrt zu dem Drehort wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Unser Auto war bis unters Dach voll beladen! Es war kaum noch genügend Platz für uns drei Insassen. 16 Kästen Bob Barrel, der Bartisch, die Banner und die Cocktailutensilien waren eindeutig zuviel 😉 Auf der Fahrt nach Köln, wo die Dreharbeiten stattfanden, haben wir unsere Texte durchgesprochen und uns auf mögliche Fragen vorbereitet.

Seit Ihr mit dem Ergebnis aus der Show zufrieden?
Ruben Hoffmann / Bob Barrel : Viele konnten es nicht verstehen, wieso wir nicht mit aller Kraft versucht haben ein Investment zu bekommen. Im Nachhinein müssen wir aber feststellen, dass die Sendung für uns nicht besser hätte ablaufen können. Da alle Löwen Interesse hatten und wir selber letztendlich einem „Deal“ im Wege standen, haben ganz viele hilfsbereite Menschen nach der Sendung mit uns Kontakt aufgenommen. Unsere Handys haben nach der Sendung zwei Tage lang durchgeklingelt! Wir kämpfen noch immer mit der Flut von Anfragen und sind ALLEN die an Bob Barrel Interesse haben extrem dankbar. Momentan versuchen wir die Anfragen zu sortieren und natürlich zu antworten. Wir entschuldigen uns bei denjenigen, die noch keine Rückmeldung erhalten haben.

Wie ist das Feedback der Kunden seither?
Ruben Hoffmann / Bob Barrel : Unter den vielen Anfragen waren auch viele Barbetreiber und Ladenbesitzer. Wir versuchen nun unsere Abfüllung und die Logistik so zu gestalten, dass wir all diese Läden mit Bob Barrel versorgen können.

Ist das mediale Interesse seit „Die Höhle der Löwen“ gestiegen?
Ruben Hoffmann / Bob Barrel : Die Medien haben nach der Sendung großes Interesse gezeigt. Viele unserer regionalen Zeitungen haben über uns und unsere Crowdfunding Aktion berichtet.

Warum habt Ihr Euch jetzt für eine Crowdfunding Finanzierung entschieden?
Ruben Hoffmann / Bob Barrel : Schon vor der Sendung hatten wir uns dazu entschlossen, eine Crowdfunding Aktion zu starten. Wir benötigen noch immer Kapital für die nächste Charge. Durch Startnext haben nun all diejenigen, die uns dabei unterstützen wollen die Möglichkeit dies zu tun. Wir sind allen extrem dankbar und hoffen danach so schnell wie möglich auch verstärkt außerhalb Dresdens Bob Barrel verkaufen zu können. Die Aktion läuft momentan noch bis zum 1. 11. 2014. www.startnext.de/bob-barrel

Nach welchen Kriterien habt Ihr die Plattform ausgewählt?
Ruben Hoffmann / Bob Barrel : Wir haben uns für Startnext entschieden, da die Gründer der Seite, wie wir, aus Dresden kommen und die Seite die größte Crowdfunding Plattform Deutschlands ist.

Was werdet Ihr genau nach erfolgreicher Finanzierung umsetzen?
Ruben Hoffmann / Bob Barrel : Wenn die Aktion erfolgreich endet, werden wir eine größere Charge Bob Barrel abfüllen. Dann werden wir so schnell wie möglich unseren Vertrieb ausweiten und versuchen so viele Städte wie möglich mit Bob Barrel zu beliefern. Wir haben auch schon viele Anfragen von hilfsbereiten Menschen erhalten, die uns bei dem Vertrieb in ihren Städten unterstützen werden. Wir freuen uns natürlich auf weitere Vertriebspartner.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Ruben Hoffmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Asien

Crowdfinanzierungs-Rekord in Asien

Die Crowdinvesting-Plattformen ecoligo.investments und GreenVesting haben am Dienstag, den 15. Mai 2018 um 11:00 Uhr im Technologiepark Adlershof, Berlin, offiziell die größte deutsche Solarprojektkampagne in Asien angekündigt.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung