Home / Startup / Caballero Hesselbarth Consulting UAV Beratung für Projekte der unbemannten Luftfahrt
Caballero Hesselbarth

Caballero Hesselbarth Consulting UAV Beratung für Projekte der unbemannten Luftfahrt

Caballero Hesselbarth Consulting – Die erste und unabhängige UAV Beratung für Projekte der unbemannten Luftfahrt mit Dienstleistungen in den Bereichen Integration, Ausbildung und Zertifizierung

Wie ist die Idee zu Caballero & Hesselbarth Consulting GmbH entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Jan Hesselbarth/ Caballero  Hesselbarth : Christian und ich kennen uns bereits seit vielen Jahren über gemeinsame Verwendungen bei der Bundeswehr. Im Sommer letzten Jahres haben wir beide uns aktiv nach beruflichen Alternativen umgeschaut.Es entstand der Plan, sich parallel zu einem Studium selbstständig zu machen.
Zu allererst wollten wir Informationsschutzsysteme entwerfen und verkaufen. Schließlich haben wir uns auf die unbemannte Luftfahrt festgelegt. Unterstützt wurden wir durch ein sehr gutes Netzwerk aus Business Angels und Freunden.

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Jan Hesselbarth/ Caballero  Hesselbarth : Die Größte Hürde war, erst einmal klar beziffern zu können, was wir wollen und was wir verkaufen oder anbieten wollen. Nachdem wir dann sehr schnell unsere Fähigkeiten in Bezug auf Unbemannte Luftfahrzeuge erkannt und auch rasend schnell die entscheidenden Verbindungen geknüpft hatten, waren die Herausforderungen eigentlich auch schon erledigt. Finanziert haben wir uns vollständig aus Eigenkapital.

Wer ist die Zielgruppe von Caballero & Hesselbarth Consulting GmbH ?
Jan Hesselbarth/ Caballero  Hesselbarth: Unsere Zielgruppe ist je nach Arbeitsfeld anders. Im Rahmen der Zertifizierung von unbemannten Fluggeräten und Systemen arbeiten wir innerhalb der DIN und CEN an einer Standardisierung von Ausbildung, Technik und Verfahren. Wir helfen aber auch im Rahmen der Entwicklung und Produktion von Drohnen dabei, diese Normen bereits in der Entstehungsphase eines Produktes mit einzuordnen.
Im Bereich Schulung entwickeln wir mit den zu beratenen Firmen gemeinsam ein Schulungsverfahren für deren UAS-Programme, wir bilden selbst aus und wir entwickeln bestehende Ausbildungskonzepte weiter.
Im Bereich Integration helfen wir sowohl Firmen als auch Behörden und ganz besonders StartUps dabei, unbemannte Flugsysteme richtig und effizient in die bestehenden Abläufe einzufügen. Dabei liegt unser Schwerpunkt derzeit auf der Sicherheitsbranche.
Parallel dazu arbeiten wir noch für das Institut für unbemannte Systeme an der NBS in Hamburgund sind eng verbunden mit dem TÜV Rheinland in Fragen der Analyse und Weiterentwicklung.

Was ist das Konzept hinter Caballero & Hesselbarth Consulting GmbH?
Jan Hesselbarth/ Caballero  Hesselbarth : Neue Wege finden, bestehende Verfahren aufbrechen, Geschäftsfelder entwickeln – das sind die Stärken und der Weg, den wir gehen. Wir entwickeln Handlungsmöglichkeiten und bereiten diese für den Kunden auf. Der Schwerpunkt liegt hierbei in einem „Train toSolve“ Ansatz – wir möchten unsere Kunden selbst in die Lage versetzen, ihre Probleme mit unbemannten Fluggeräten und Systemen zu lösen.

Welchen Service bieten Sie an?
– Wir bilden Piloten/Payload Operator/Supervisor und Manager für unbemannte Systeme aus.
– Wir überprüfen den Einsatz von Drohnen auf Effektivität und Effizienz
– Wir bieten Ausbildungskonzepte, Lehrtätigkeiten sowie Konzeptberatung
– Wir helfen, das richtige Gerät und den richtigen Dienstleister zu finden
– Wir beraten in der Geschäftsfeldentwicklung mit Drohnen
– Wir helfen bei der Entwicklung eines Zielsystems im eigenen Produkt
– Wir sind Ihre Subject Matter Experts für den Bereich Unbemannte Luftfahrt

Caballero & Hesselbarth Consulting GmbH wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Jan Hesselbarth/ Caballero  Hesselbarth : In 5 Jahren sehen wir uns verbunden mit unserem Netzwerk in einer wunderbaren Landschaft von Aufträgen und interessanten Projekten. Projekte die noch mehr bieten als das, was wir uns bis jetzt vorstellen können. Ich hoffe, dass wir bis dahin Systeme etabliert haben, die uns bei Rettung und Umweltschutz deutlich unterstützen. Ich hoffe unsere junge Unternehmung hat dann ein paar mehr Angestellte und wir finden noch Zeit für unsere Familie und Freunde. Weiterhin hoffe ich, dass uns die Arbeit noch genauso viel Spaß macht wie jetzt.

Zum Schluß: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Jan Hesselbarth/ Caballero  Hesselbarth : Macht es einfach. Wir haben viel zu lange überlegt und gezaudert. Der Schritt ist schwer und soll gut überlegt sein. Wenn man allerdings alles geklärt hat, sollte man handeln. Chancen tun sich nicht alle Tage auf. Dabei sollte man vier Dinge nicht außer Acht lassen:
I. Nehmt eure Freundin/Frau/Mann/Freund mit auf eure Reise. Das engste private Umfeld sollte im Idealfall die Situation mittragen, sonst wird das irgendwann zum Problem.
II. Hört auf erfahrene Gründer. Die geben nicht immer ideale Tipps für das Segment in dem man ist, aber allgemein gültige Regeln sollte man immer mitnehmen.
III. Bleibt euch selber treu! Sonst seid ihr nicht authentisch und werdet nicht wahrgenommen.
Iv. Denkt an euch selbst! Ansonsten besteht ihr ganz schnell nur noch aus dem StartUp /der Firma und seid keine Person mehr.

Caballero Hesselbarth , Caballero Hesselbarth , Caballero Hesselbarth , Caballero Hesselbarth , Caballero Hesselbarth , Caballero Hesselbarth Caballero Hesselbarth Caballero Hesselbarth Caballero Hesselbarth

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jan Hesselbarth für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …