Home / Startup / Caketales die neue Generation der Tortenständer
Caketales
Group of young beautiful professional chefs portrait in industrial kitchen

Caketales die neue Generation der Tortenständer

Mit Caketales einzigartige Kuchen zaubern

Stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern vor
Nadine Brams/Caketales : Hallo, mein Name ist Nadine Brams und ich bin die Gründerin und kreative Kopf von Caketales. Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet und stolze Mama einer 3 jährigen Tochter. Ursprünglich war ich Kundenberaterin einer Bank. Durch meine Schwangerschaft und die dazugehörigen Mama-Hormone bin ich allerdings zu einem neuen Hobby gekommen, nämlich dem Backen und dekorieren.

Family together with baking ingredients behind the kitchen counter
Family together with baking ingredients behind the kitchen counter

Wie ist die Idee zu Caketales entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Nadine Brams/Caketales : In dieser Zeit entstand auch die Idee, etwas ganz Besonderes zu dem 1. Geburtstag meiner Tochter zu kreieren. Es sollte ein Kuchen werden, der eigentlich als solcher gar nicht mehr zu erkennen war und mit der Besonderheit, dass er aufrecht auf 2 Beinen steht. Das Ergebnis stieß auf so viel Begeisterung, dass plötzlich Jeder so einen Tortenständer haben wollte. Die Herstellung war allerding sehr aufwendig, ganz zu schweigen von dem enorm hohen Zeitaufwand. Also fasste ich all meinen Mut zusammen und ließ die Ständer produzieren um damit Jedem die Möglichkeit zu geben, selbst kreativ zu werden. Im Oktober stellte ich dann die Ständer bei der Cake-Germany-Messe in Esslingen vor und der Zuspruch war unbeschreiblich! Dort lernte ich dann auch Maria Susic kennen. Zu dem Zeitpunkt war sie Geschäftsführerin eines Confiserieladens und sie war sofort Feuer und Flamme. Ihre Leidenschaft und Stärke ist der Vertrieb und der souveräne Umgang mit Geschäftskunden und Herstellern. Sie kündigte ihre Anstellung um sich seit dem voll und ganz Caketales zu widmen. Vor 2 Monaten wurde unser Team dann noch komplettiert durch Sven Franzen. Er ist trotz seines jungen Alters von 26 bereits ein erfolgreicher Unternehmer im Bereich Marketing und ein sehr guter Stratege. Ihn habe auf der Aufschwung-Messe in Frankfurt kennengelernt.

Aus welchem Material sind die Caketales?
Nadine Brams/Caketales : Die Caketales sind handbemalt und werden aus Polyresin gefertigt. Das ist ein Material, was stark an Keramik erinnert. Generell werden nur hochwertige Materialien wie Plexiglas und Edelstahl verwendet.

Wer ist die Zielgruppe von Caketales?
Nadine Brams/Caketales : Die Caketales sprechen durch ihre Wandlungsfähigkeit eine sehr breite Zielgruppe an. Alle die Spaß am backen oder besonderen Kuchen haben fühlen sich angesprochen. Dabei spielt weder Herkunft, Alter noch Geschlecht der Kunden eine Rolle. Natürlich aber hauptsächlich Frauen mit Kindern zwischen 20 und 50 Jahren. Doch auch im gewerblichen Bereich wie Cafés und Eventagenturen stoßen die Caketales auf eine große Fangemeinde, weil sie deren Kunden eine witzige Alternative zu den sonst angebotenen Kuchen bieten.

Findet man auf Ihrer Seite auch Anleitungen?
Nadine Brams/Caketales : Ja, auf der Caketales Website unter Tutorials oder auch auf dem Caketales Youtube-Channel findet man viele Anleitungen in Videoform. Unabhängig davon haben wir aber auch immer ein offenes Ohr für Kunden, die Tipps und Hilfe brauchen und uns per Telefon oder e-Mail kontaktieren. Dieser Bereich wird aber zurzeit auch ausgebaut, sodass es da auch noch einige Neuerungen geben wird.

bright picture of beautiful litle girl with birthday cake
bright picture of beautiful litle girl with birthday cake

Wie ist das bisherige Kundenfeedback?
Nadine Brams/Caketales : Das Feedback ist wirklich großartig! Selbst bei Nicht-Backfans sorgen die Caketales für Begeisterung, was uns natürlich sehr freut! Durch unser derzeit noch eingeschränktes Angebot an Ständern treffen wir allerdings noch nicht jeden Geschmack, aber auch daran arbeiten wir gerade. In Kürze wird es auch mehr Caketales-Ständer zur Auswahl geben.

Caketales wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren
Nadine Brams/Caketales : Wir arbeiten gerade an einem wirklich tollen Ladenkonzept, wo nicht nur viele verschiedene Caketales Tortenständer angeboten werden, sondern auch die Möglichkeit sie direkt vor Ort unter Anleitung auszuprobieren. Dann wird es auch fertig dekorierte Torten und Kuchen geben und Alles was man sonst noch rund ums backen braucht. Es wird also spannend!

Zum Schluß Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Nadine Brams/Caketales : Geduld! Geduld! Und Geduld! Gerade als ich anfing hatte ich große Visionen und habe den steinigen Weg unterschätzt und die Hürden, die das Ganze mit sich bringt. Man möchte die ganze Welt einreißen und sollte sich von Rückschlägen nicht entmutigen lassen.
Und vor allem sollte man sich bewusst über seine Stärken aber auch Schwächen sein. Es hat einen Moment gedauert, eh ich mich mit dem Gedanken anfreunden konnte, mein „Baby“ auch in andere Hände zu geben um meine Schwächen auszugleichen und einige Dinge, von denen ich überzeugt war, noch einmal zu überdenken. Und ich muss sagen, dass ich wahnsinnig froh bin, so ein tolles Team gefunden zu haben.
Was auch eine große Rolle spielt, ist das soziale Umfeld. Ich habe eine großartige Familie, die mir den Rücken stärkt und mich auf meinem Weg begleitet und unterstützt. Mein Mann ist mein Fels in der Brandung, ohne ihn das nicht möglich wäre und mein Tipp ist: sich darüber bewusst zu sein, was so ein Schritt in die Selbstständigkeit bedeutet. Man sollte sich mit Menschen umgeben, die einen wieder ermutigen weiter zu machen und sich von denen distanzieren, die alles schwarz sehen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Katharina Mayer & Katrin Blaschke für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.