Home / Startup / Descape Entdecke Deinen Traumjob
Descape

Descape Entdecke Deinen Traumjob

Descape – entfliehe dem Schreibtisch und entdecke spannende Berufe

Wie kamen Sie auf die Idee für Descape und wann wurde Descape gegründet?
Lena Felixberger/ Descape : Die Idee entstand, weil ich selbst häufiger in der Situation war, dass ich gerne mal kurz in einen anderen Beruf reingeschnuppert hätte. Ich habe zunächst eine handwerkliche Ausbildung gemacht und danach studiert, in dieser Zeit hätte ich meine vermeintlichen „Traumjobs“ gerne auf die Probe gestellt. Später fiel mir auf, dass es vielen anderen genauso ging. Descape habe ich schließlich in diesem Jahr mit meinem Co-Founder Heiko Strubel gegründet.

Was waren in der Gründungsphase die größten Herausforderungen?
Lena Felixberger/ Descape : Ich denke, für fast jedes Startup ist anfangs die größte Herausforderung ein gutes Team zusammen zu stellen. In diesem Punkt hatte ich großes Glück, denn viele Menschen fühlten sich mit der Idee verbunden und unterstützen uns tatkräftig. Aus Business-Sicht ist das „Henne-Ei-Problem“ des zweiseitigen Marktplatzes eine Herausforderung: akquiriere ich zuerst Anbieter, oder schaffe ich erst die Nachfrage?

Was findet der Kunde auf Descape?
Lena Felixberger/ Descape : Auf unserer Website descape.de können User eine Erfahrung in einem anderen Beruf so einfach buchen wie einen Kurzurlaub. Aktuell stehen schon zahlreiche Angebote zur Verfügung – zum Beispiel Tischler, Winzer, Fotograf oder Gitarrenbauer. In diese Berufe kann man dann einen oder mehrere Tage lang eintauchen. Ohne den eigenen Job zu kündigen.

Welche Kriterien müssen Berufe erfüllen damit Sie sie in Ihr Sortiment aufnehmen?
Lena Felixberger/ Descape : Das wichtigste ist, dass jemand seinen Beruf mit Herzblut vertritt. Wir achten aber auch darauf, dass unsere Kunden ein authentisches und spannendes Erlebnis erwartet – die meisten wollen ja ihrem Bürojob entfliehen, daher sind handwerkliche oder künstlerische Berufe besonders geeignet.

Besuchen Sie die Betriebe, bevor die Berufe in das Sortiment aufgenommen werden?
Lena Felixberger/ Descape : Leider können wir nicht jeden besuchen, so gerne wir das auch würden. Es findet aber immer ein persönlicher Onboarding-Prozess oder ein kurzes Interview statt, damit wir unsere Anbieter besser kennenlernen.

Können Kunden ihre Berufsideen miteinbringen?
Lena Felixberger/ Descape : Sehr gerne! Wir freuen uns über Anregungen und versuchen auf Anfrage immer ein passendes Descape zu finden. Manchmal sind das echte Herausforderungen: eine Kundin hat sich beispielsweise für den Beruf des Bestatters interessiert.

Kann jeder ein Descape buchen, und ist ein Descape auch als Geschenk oder Incentive geeignet?
Lena Felixberger/ Descape : Grundsätzlich ja. Jedes Descape kann auch als Gutschein verschenkt werden – denn was gibt es schöneres, als jemandem seinen Traumjob zu erfüllen? In Zukunft wollen wir auch verstärkt Firmen ansprechen, die ihren Mitarbeitern mehr als Abenteuer und Adrenalin schenken möchten. Sondern Incentives, bei denen man inspiriert und mit neuem Wissen ins Unternehmen zurückkommt.

In welchen Ländern kann ich ein Descape buchen?
Lena Felixberger/ Descape : Aktuell können bereits Descapes als Künstler in Paris, als Gin-Distiller in London oder Winzer in Österreich gebucht werden. Es lohnt sich, regelmäßig auf unserer Seite vorbeizuschauen – es werden wöchentlich mehr.

Descape wie geht es weiter? Wo sehen Sie Ihre Firma in 5 Jahren?
Lena Felixberger/ Descape : Unsere Vision ist es, unsere Arbeitswelt grundlegend zu verändern. Wo früher lineare Lebensläufe waren, soll Experimentieren mit den eigenen Talenten und Interessen stehen. Für die Generation der Führungskräfte von morgen zählen weder Vielfliegermeilen noch Firmenwagen, sondern ein reiches und erfülltes Arbeitsleben. Dabei wollen wir helfen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Lena Felixberger für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.