Home / Bildung / Die Vor- und Nachteile von Skrill – Was kann die elektronische Geldbörse alles?
Skrill

Die Vor- und Nachteile von Skrill – Was kann die elektronische Geldbörse alles?

Skrill ist ein Dienstleister für Zahlungen im Internet. Es handelt sich um ein Unternehmen, welches über 500 Mitarbeiter hat und im Jahr 2001 in London gegründet worden ist. Dort befindet sich bis heute die Zentrale. Eine halbe Milliarde US-Dollar Umsatz wird weltweit gemacht. Das grundsätzliche Prinzip dieses Angebots ist die Zahlung im Internet. Beispielsweise für Glücksspiele aber auch für Einkäufe kann Skrill nach der Eröffnung eines Kontos genutzt werden. In über 200 Ländern auf der ganzen Welt gibt es laut offiziellen Angaben über 20 Millionen Kunden.

Allgemeine Informationen über Skrill

Das von Skrill offerierte Angebot nennt sich ePayment. Skrill selbst ist ein e-Wallet. In die deutsche Sprache übersetzt handelt es sich um eine elektronische Geldbörse. Bei der Registrierung wird ein Konto angelegt. Die Kunden hinterlegen im nächsten Schritt Bankverbindungen und Kreditkarten in gewünschter Anzahl. Gesichert ist das Konto mit einem Passwort. Bei einer Zahlung entscheidet der Nutzer sich für die bevorzugte Zahlungsmethode und lässt das Geld übermitteln. Dies ist für verschiedene Zwecke möglich und wie erwähnt in über 200 Nationen. Ob Kaufabwicklungen, Zahlungen für Reisen, Glücksspiele oder private Überweisungen: alles ist mit Skrill möglich. Und dies zu hohen Sicherheitsstandards, jegliche Zahlung lässt sich zurückverfolgen. Ein Risiko bei der Nutzung besteht nicht. Auch dies trägt zum guten Ruf bei und beweist sich durch die vorliegenden Zahlen.

Skrill in Casinos

Wer sich für Glücksspiele interessiert, wird wissen, dass vor dem nächsten Spiel in einem Casino oder auch vor der nächsten Sportwette Geld zur Verfügung stehen muss. Das Stichwort lautet Einzahlung. Eine größere Anzahl an Zahlungsmitteln steht normalerweise bei den einzelnen Anbietern zur Wahl und mit größter Wahrscheinlichkeit gehört Skrill dazu. Das bedeutet, dass sichere und schnelle Zahlungen möglich sind. Die Betreiber kennen die genutzte Nummer der Kreditkarte nicht oder die Bankverbindung. Sie kennen nur den bei Skrill genutzten Namen. Wo die Zahlung besonders empfehlenswert ist, wird auf diesem Portal angegeben. Nach einem Gewinn kann ebenfalls via Skrill eine Auszahlung erfolgen. Dies gilt nicht für jedes im Internet nutzbare Zahlungsmittel.

Bei Skrill Anmelden

Der Prozess der Registrierung bei Skrill ist schnell überstanden. Auf der entsprechenden Webseite wird das Konto angelegt durch einen Klick auf Registrieren. Jetzt startet ein üblicher Vorgang für derartige Anmeldungen. Der Kunde muss persönliche Angaben machen. Dazu gehören die Adresse, das Geburtsdatum, eine Telefonnummer und so weiter. Außerdem wird eine E-Mail-Adresse verlangt und die Entscheidung für ein Passwort muss fallen. Mit diesem ist das neue Konto geschützt. Die Registrierung muss natürlich nur ein einziges Mal überstanden werden. Wichtig ist es, Zahlungsmittel zu hinterlegen. Die Anzahl der Kreditkarten und Bankverbindungen bleibt jedem Nutzer von Skrill selbst überlassen.

Einzahlen und Geld senden mit Skrill

Egal wo eine Einzahlung mit Skrill erfolgen soll, der Vorgang ist eigentlich immer der gleiche. Der Nutzer, der zuvor zwingend ein Konto bei Skrill haben muss, sieht das Skrill dort, wo er einzahlen oder einen Kauf abschließen will, ein Skrill Symbol. Es wird auf dieses geklickt und ein Betrag angegeben. Dann folgt die Bestätigung. Im nächsten Schritt wird eine Verbindung zum Konto bei Skrill hergestellt und der Kunde loggt sich mit seiner Mail Adresse und mit seinem Passwort ein. Die Entscheidung welches Zahlungsmittel für eine Zahlung herangezogen wird, muss jetzt fallen. Nach der Bestätigung wird das Geld übermittelt und der Kauf ist abgeschlossen.

Oder, wenn es sich beispielsweise um Glücksspiele handelt, steht das Geld direkt zur Verfügung und kann eingesetzt werden. Von einem Skrill Nutzer zu einem anderen Skrill Nutzer könnte Geld gesendet werden. Da stammt dann ebenfalls von einer der hinterlegten Kreditkarten oder von einem Bankkonto. Das Prinzip ist das gleiche. Nur dass der Nutzer sich direkt bei Skrill einloggen muss, dann auf Geld senden geht und dort die Adresse des Empfängers eingibt zusätzlich zum gewünschten Betrag.

Auszahlen und Geld empfangen mit Skrill

Geld empfangen ist mit Skrill leicht. Egal, ob es sich um eine Auszahlung nach einem Gewinn zum Beispiel in einem Online Casino oder bei einem Anbieter von Sportwetten handelt oder um eine private Übermittlung – der Skrill Kunde erhält eine E-Mail, dass Geld eingegangen ist. Im Falle der Auszahlung muss diese natürlich erst beim jeweiligen Anbieter veranlasst werden. Dies geschieht meist im Kontobereich unter Auszahlung. Ein Betrag wird angegeben und bestätigt. Mehr muss nicht getan werden. Einzige Voraussetzung ist, dass ein Skrill Konto besteht.

Weitere Vorteile von Skrill

Das Bezahlen im Internet sowie das Senden und Empfangen von Geld sind nicht die einzigen Vorteile von Skrill. Ein Kunde könnte sich eine eigene Mastercard holen. Solch ein Angebot ist bei vergleichbaren elektronischen Geldbörsen keinesfalls selbstverständlich. Dass das gesamte Angebot von der FCA reguliert ist, spricht für die hohen Sicherheitsstandards. Es gibt die allgemeinen Geschäftsbedingungen, außerdem hält Skrill sich an die Richtlinien zum Thema Datenschutz. Alles kann auf der Website in deutscher Sprache angezeigt werden. Verfügbar ist das Angebot wie erwähnt international.

Wer Englisch spricht, kann es ebenso in der eigenen Sprache benutzen, wie die spanisch und französisch sprechenden Kunden. Das gleiche gilt für Italiener, Polen, Griechen, Rumänen, Russen, Türken, Tschechen und Japaner. Offiziell ist Skrill ein Partner von 15.000 Händlern. Geldwäsche wird nicht unterstützt, bei diesem Thema gibt es diverse Sicherheitsbedingungen. Skrill hat zudem einen eigenen Support. Kontaktiert werden kann der zum einen über soziale Netzwerke und zum anderen per Mail und per Telefon. Ein Skrill Live Chat ist nicht verfügbar.

Nachteile wie Gebühren, Bonus Aktivierung und so weiter

Das Prinzip von Skrill ist einfach zu nutzen und selbsterklärend. Nachteile bestehen im eigentlichen Sinne nicht. Gebühren sind möglich, doch wenn es die für eine Zahlung gibt, wird dies beim jeweiligen Angebot angegeben. Eine Sendung von Geld von einem Skrill Kunden zum anderen Skrill Kunden kostete früher Geld, den Beobachtungen nach ist dies aktuell nicht mehr der Fall. Auf Glücksspiele bezogen kann erwähnt werden, dass die Aktivierung des obligatorischen Bonus oftmals nicht über Skrill möglich ist. Gründe dafür konnten keine ermittelt werden. Dieser Nachteil besteht zudem nicht bei jedem Anbieter.

Ein Fazit zu der Nutzung von Skrill

Es ist klar ersichtlich, dass Skrill empfehlenswert ist, wenn es um Zahlungen im Internet geht. Ein Risiko besteht allgemein nicht, und die Verwendung ist sehr einfach. Besonders der Fakt, dass auch die spontane Anwendung zum Beispiel mit einem mobilen Gerät möglich ist, sollte überzeugen. Auf Gebühren muss geachtet werden, die hängen jedoch nicht direkt mit Skrill zusammen, sondern mit dem jeweiligen Angebot, für das die Zahlung erfolgt.

Autor: Simon Heller

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

RPA

Einsatz für Kollege Roboter

Viele Branchen setzen bereits auf die Automatisierung von Geschäftsprozessen mithilfe von Robotic Process Automation (RPA) oder gar künstlicher Intelligenz

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung