Home / Unternehmen Infos / dm und Unilever starten die Initiative Rcycle
Deodosen Recyclingstation - medres Unilever

dm und Unilever starten die Initiative Rcycle

Aus leeren Deodosen werden Kinderfahrräder dm und Unilever starten die Initiative „R’cycle!“ nun deutschlandweit und recyceln Deodosen zu Kinderfahrrädern

Ab sofort können Verbraucher ihre leeren Deodosen in allen dm-Märkten deutschlandweit an der Recyclingstation zurückgeben. Denn im Rahmen der gemeinsamen Initiative „R’cycle!“ sammeln dm und Unilever leere Aluminiumdosen und lassen aus ihnen 800 Kinderfahrräder herstellen. Die fertiggestellten Fahrräder werden anschließend an verschiedene lokale soziale Einrichtungen in ganz Deutschland gespendet, die Kinder in ihrer motorischen Entwicklung fördern.

Aluminiumdosen bei dm abgeben und zu Kinderfahrrädern recyceln lassen

Mit der Initiative „R’cycle!“ ermöglichen dm und Unilever gemeinsam mit TerraCycle, dass leere Deodosen zu 100 Prozent wiederverwertet werden. Neben dem Verpackungsaluminium werden auch die Kunststoffkappen und das verbliebene Restgas recycelt. „R´cycle!“ startete im vergangenen Jahr als Pilotprojekt in 82 dm-Märkten und wird jetzt auf ganz Deutschland ausgeweitet. Mit der Initiative möchten Unilever und dm gemeinsam für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sensibilisieren.

Das Recyclingunternehmen TerraCycle koordiniert den vollständigen Recyclingprozess – von der Abholung der gesammelten Deodosen bis hin zur Fahrradproduktion bei der niedersächsischen Fahrradmanufaktur Nicolai. Die in den dm-Märkten gesammelten Aluminiumdosen werden durch ein bereits bestehendes internes Rückführungssystem in die Nordeifelwerkstätten gebracht, wo das Material zentral gesammelt wird. Im Recycling-Prozess werden die Deodosen sortiert, in ihre Bestandteile zerlegt und das Aluminium in Pressbarren geschmolzen. Hieraus entstehen im nächsten Schritt die Rohre für die Fahrräder, aus denen in der Fahrradmanufaktur Nicolai die handgeschweißten Rahmen entstehen. Von dort aus werden die Kinderfahrräder an die lokalen Spendenempfänger in ganz Deutschland geliefert. Zehn dieser Fahrräder gehen beispielsweise an die Arche Berlin, die sich für Kinder aus einem sozial benachteiligten Lebensumfeld engagiert. Wolfgang Büscher von der Arche freut sich über die Unterstützung: „Mit den Fahrrädern wollen wir Kindern helfen, die dringend ein Fahrrad benötigen, weil ihres zum Beispiel gestohlen wurde. Schön, wenn wir durch diese Aktion zusätzliche Räder zur Verfügung stellen können.“

Wertstoffe wertschätzen

Unilever spart mit seiner Deoinnovation compressed bei gleicher Ergiebigkeit ca. 20 % Verpackungsaluminium ein, die dm-Märkte sorgen durch ihre Recyclingstationen für eine fachgerechte Verwertung von Verpackungsmaterialien, ausgedienten Batterien und Leuchtmitteln. Gemeinsam möchten dm und Unilever mit der Initiative zeigen, wie wichtig neben Reduzierung die Wiederverwertung von Verpackungsmaterialien ist. Zu diesem Zweck wird nun die dm-Recyclingstation für den Zeitraum der Initiative um eine Sammelmöglichkeit für Aludosen erweitert.

Das Leichtmetall Aluminium ist ein Wertstoff, der bei seiner Wiederverwertung weitaus weniger Energie verbraucht als bei der Ersterzeugung. Zudem lässt er sich beliebig oft ohne Qualitätsverlust re- und upcyceln. Bis April 2016 möchten die Kooperationspartner dm und Unilever Aludosen für 800 handgefertigte Kinderfahrräder sammeln und diese an lokale soziale Einrichtungen spenden. Aus etwa 400 bei dm eingeworfenen Aludosen wird ein Rahmen für ein Kinderfahrrad gefertigt.

Über TerraCycle

TerraCycle ist ein internationales Recycling- und Upcycling-Unternehmen. Durch Recycling-Programme motiviert das Unternehmen die Verbraucher, z.B. leere Stifte zu sammeln, und an das Öko-Unternehmen zu schicken, damit diese nicht als wertvolle Ressource verloren gehen. TerraCycle verarbeitet diese und weitere Wertstoffe durch Recycling oder Upcycling zu neuen nachhaltigen Produkten. Finanziert werden die Programme durch Markenpartner.

Über Unilever

Unilever ist ein international führender Konsumgüterhersteller, der in über 190 Ländern Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger vertreibt. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 172.000 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von 48,4 Milliarden Euro. Unilever belegt auch 2014 wieder die Spitzenposition als nachhaltigstes Unternehmen im Bereich Lebensmittel im Dow Jones Sustainability Index. In Deutschland ist Unilever mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 in der Kategorie „Nachhaltigste Zukunftsstrategie“ ausgezeichnet worden und verfolgt mit dem Unilever Sustainable Living Plan unter anderem das Ziel der Ressourcenschonung. Weitere Informationen zum Unilever-Nachhaltigkeitsprogramm gibt es unter www.unilever.de/sustainable-living

Über dm-drogerie markt

Bei dm-drogerie markt arbeiten europaweit über 52.000 Menschen in mehr als 3.000 Märkten. Für seine nachhaltigen sozialen Engagements erhielt dm den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 und den Deutschen Kulturförderpreis 2012. Mit der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ zeichnete dm im vergangenen Jahr 1.141 regional engagierte Menschen mit je 1.000 Euro aus, 13 davon wurden zusätzlich auf Bundeslandebene geehrt. dm hat die Initiative zur Stärkung des Ehrenamts mit seinen Partnern, dem Naturschutzbund Deutschland, dem Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband und der Deutschen UNESCO-Kommission e. V. 2014 ins Leben gerufen und führt sie auch zukünftig fort.

Quelle TerraCycle Deutschland GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Camembert

Die Geschichte des Camemberts

Das Rezept für die Herstellung des Camemberts wurde 1791 von Marie Harel, einer Bäuerin aus dem Dorf Camembert, in der Normandie erfunden.