Home / Crowdfunding / Durch Crowdfunding zum neuen Ausstellungskatalog Aberglaube
Aberglaube

Durch Crowdfunding zum neuen Ausstellungskatalog Aberglaube

Von Aberglaube, Dämonen und einer gewagten Idee: Im Rahmen der neuen Sonderausstellung „Aberglaube. Moderne Kunst trifft archäologische Funde“ (17.5. bis 1.11.) im LWL-Museum für Archäologie in Herne werden neue Wege beschritten. Ein Crowdfunding-Projekt soll den Katalog Aberglaube zur neuen Sonderausstellung finanzieren.

Ausstellung Aberglaube

Die Fragen nach Diesseits und Jenseits, nach den Mächten der Natur oder dem Willen der Götter haben den Menschen von Anbeginn bewegt, beängstigt und zu entsprechenden Handlungen motiviert. Dabei stehen Kunst und Glaube in einer engen Verbindung. Die Künstlerinnen Ines Braun und Iris Stephan präsentieren über 150 Kunstobjekte und stellen einen Bezug zu den oft Jahrtausende alten archäologischen Funden des LWL-Museums für Archäologie her. „Ist es Glaube oder Aberglaube?“: Diese Frage steht im Mittelpunkt der Sonderausstellung. Es geht dabei um Katzen und Hausdrachen, um Totenrituale und Hokus Pokus, Orakel und Magie. Zusätzlich bietet eine Künstlerwerkstatt die Möglichkeit, sich dem Thema kreativ zu nähern.

Die Kunstausstellung ist ein Low-Budget-Projekt und somit ist ein Katalog mit dem Budget der Ausstellung nicht umsetzbar. Damit der Katalog trotzdem in gedruckter Form den Weg in die Häuser der künftigen Besucher finden, haben sich die Initiatoren entschlossen, auf breiter Basis für die Finanzierung des Katalogdruckes auf dem Crowdfunding-Portal „Startnext“ zu werben.
Die Realisierung von Ideen kann mit Crowdfunding durch eine Vielzahl von Menschen, die sich mit kleineren Beträgen beteiligen, umgesetzt werden. In den USA entstanden und dort weit verbreitet, bekommt Crowdfunding auch in Deutschland in Zeiten knapper öffentlicher Kassen bei Projektstartern im kreativen Bereich eine immer größere Bedeutung.

Die Summe, die für eine Finanzierung des Katalogs benötigt wird, beträgt 3.950 Euro. Sie muss über die Online-Plattform bis zum 17. Mai erreicht sein, damit der Katalog gedruckt wird. Den Unterstützern winken diverse Dankeschöns für ihre Finanzierungszusage: Für fünf Euro gibt es „ewige Dankbarkeit“, für 15 Euro einen handsignierten Katalog, für höhere Summen auch Kunstwerke von Ines Braun und Iris Stephan wie „Kleines Fegefeuer 1“, „Last Unicornis“ oder gestaltete Textbanner aus der Ausstellung.

Der Katalog Aberglaube
Finanzierbar über die Crowdfunding-Plattform http://www.startnext.de/aberglaube
Summe bis zum 17. Mai: 3.950 Euro
Diverse „Dankeschöns“

Die Ausstellung Aberglaube
17. Mai bis 1. November 2015
Im LWL-Museum für Archäologie, Europaplatz 1, 44623 Herne
Di, Mi, Fr 9-17, Do 9-19, Sa, So, Feiertage 11-18 Uhr
http://www.aberglaube-ausstellung.de

Mehr Infos: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de
LWL-Museum für Archäologie, Europaplatz 1, 44623 Herne, Tel. 02323 94628-0

Fotos: LWL

Quelle Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Asien

Crowdfinanzierungs-Rekord in Asien

Die Crowdinvesting-Plattformen ecoligo.investments und GreenVesting haben am Dienstag, den 15. Mai 2018 um 11:00 Uhr im Technologiepark Adlershof, Berlin, offiziell die größte deutsche Solarprojektkampagne in Asien angekündigt.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung