Home / Startup / EatFirst liefert jetzt auch Abendessen in 15 Minuten
EatFirst-Rocket-Internet

EatFirst liefert jetzt auch Abendessen in 15 Minuten

EatFirst bietet seinen Service künftig auch werktags zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr an

Gute Ernährung im neuen Jahr wird einfacher: Ab sofort versorgt Deutschlands schnellster Lieferservice EatFirst (www.eatfirst.de) Berlin auch abends. Von Montag bis Freitag zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr können Kunden jeden Tag zwei verschiedene Gerichte wählen – eine Option ist immer vegetarisch. Das Essen wird täglich frisch in der eigenen Küche von Küchenchefs aus der Spitzengastronomie zubereitet. Für 8€ inklusive Lieferung können sich Berliner in Mitte und Teilen von Kreuzberg, Prenzlauer Berg Friedrichshain sowie Tiergarten ein Gericht in durchschnittlich weniger als 15 Minuten liefern lassen. Bestellung und Bezahlung werden dabei komfortabel online abgewickelt.

“Mit den erweiterten Servicezeiten reagieren wir auf die vermehrte Nachfrage unserer Kunden. Wir haben von vielen die Rückmeldung erhalten, dass ihnen auch abends oft die Zeit fehle, sich ausgewogen zu ernähren. Das wollen wir ändern.”, erklärt Co-Founder Torben Schulz. Dieser Trend wurde zuletzt in einer Forsa-Studie der Techniker Krankenkasse bestätigt: Mittlerweile wird in nur vier von zehn Haushalten abends warm gegessen. EatFirst bietet mit seiner kurzen Lieferzeit und frischen Gerichten eine bequeme Alternative für alle, die auch bei wenig Zeit nicht auf ein vollwertiges Abendessen verzichten möchten.

Seit September letzten Jahres liefert EatFirst bereits zwischen 11.45 Uhr und 14.00 Uhr in Berlin Mittagessen aus. Der Service wird ebenfalls erfolgreich in London angeboten.

Was ist EatFirst?

EatFirst richtet sich an alle, die im Alltag nicht die Zeit dafür finden, um selbst zu kochen, aber dennoch gutes Essen nicht missen wollen. Das betrifft vor allem Berufstätige, die trotz ihres zeitraubenden Alltags nicht auf die Qualität einer guten Mahlzeit verzichten möchten. Kurz gesagt ist EatFirst für all diejenigen, die Wert auf eine ausgewogene Lebensweise und schnellen, bequemen Lieferservice legen.

Über EatFirst

Hinter EatFirst stehen die Co-Founder Rahul Parekh, Humberto Ayres Pereira und Torben Schulz. EatFirst wird von Rocket Internet, der weltweit größten Internet-Plattform außerhalb von China und den USA, unterstützt. Derzeit ist das Unternehmen in Berlin und London aktiv.

Quelle EatFirst Germany GmbH

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.