Home / Finanzierungsrunde / Eko sammelt 20 Mio. US- Dollar in Series B-Runde ein und eröffnet DACH Zentrale in Berlin
EKO

Eko sammelt 20 Mio. US- Dollar in Series B-Runde ein und eröffnet DACH Zentrale in Berlin

Eko, Die mobile-first Kommunikations- und Kollaborations-Plattform für Unternehmen hat 20 Millionen US-Dollar in einer Series-B-Finanzierungsrunde eingesammelt. Dies teilte das thailändische Unternehmen heute in Berlin mit. Hauptinvestor ist das in Jakarta/Indonesien ansässige Tech-VC Sinar Mas Digital Ventures. Weitere Geldgeber sind Redbeat Ventures, der Investmentarm der AirAsia Group, Gobi Partners, East Ventures sowie die Bestandsinvestoren.

Das Tech-Unternehmen Eko mit Hauptsitz in Bangkok legt seit seiner Gründung 2012 ein rasantes Wachstum im asiatischen Raum hin.

2017 hat es im Vergleich zum Jahr zuvor seine Umsätze verdreifacht. Eko hat heute mehr als eine halbe Millionen Nutzer. Die Unternehmen, die EKO nutzen, kommen auf eine Gesamtbewertung von über 60 Milliarden US-Dollar und stammen aus verschiedensten Sektoren wie zum Beispiel Einzelhandel, Telekommunikation und Hotellerie. Mit dem frischen Kapital will Eko jetzt auch in Europa und Nordamerika expandieren.

Eine besondere Bedeutung kommt hierbei dem DACH-Raum sowie dem neuen Office in Berlin zu, das im November 2018 eröffnet wird. Eko DACH-Chefin Nicole Brauner erläutert die Bedeutung des Standorts an der Spree für das Unternehmen: “Berlin ist mit seinem agilen Startup-Ökosystem erste Wahl als Headquarter für den DACH-Bereich. Mit seiner Fülle an Talent und technischem Know How hilft uns der Standort bei der weiteren Expansion.”

Eko CEO und Gründer Korawad Chearavanont (23) gibt ambitionierte Ziele aus: „Das Funding hilft uns ungemein dabei, unsere Vision von sicherer, flexibler und effizienter Team-Kommunikation und Zusammenarbeit auch in Europa und den USA zu realisieren. Speziell im DACH-Raum vertrauen viele Unternehmen noch auf veraltete Kommunikationsmittel. Dort herrscht noch sehr großer Aufholbedarf. Deshalb ist die Region ein sehr vielversprechender Markt für uns.“

Die Eko Kollaborations-Plattform wurde konzipiert für Unternehmen, die eine große Zahl unterwegs arbeitender Mitarbeiter beschäftigen und für ihre interne Kommunikation vor allem auf den Faktor Mobile setzen. Die Plattform stellt den Faktor Nutzerfreundlichkeit in den Mittelpunkt und ermöglicht nahtlosen und DSGVO-konformen Workflow im Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Engel International Communications GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

PROJECTS bietet, was viele gut ausgebildete Millennials

Full-Service-Wohnen für Millennials

PROJECTS erhält über zwei Millionen Euro Das Berliner Start-up PROJECTS bietet, was viele gut ausgebildete Millennials sich wünschen, wenn sie in eine neue Stadt kommen

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung