Home / Startups / Eversports steigt wieder eine Liga auf
Eversports

Eversports steigt wieder eine Liga auf

Hervorragende Entwicklung beim Wiener Start Up Eversports führt zu einer neuen Finanzierungsrunde

Mehr als 3,6 Millionen Sportaktivitäten im Wert von 72 Millionen Euro wurden im ersten Halbjahr 2017 bei Sportanbietern gebucht, die mit Eversports Software arbeiten. Überzeugende Zahlen für bereits bestehende und neue Investoren, die folglich im Juli 2017 insgesamt 2,2 Million Euro frisches Kapital ins Unternehmen einbrachten.

Mit dem Anfang 2017 gelaunchten Eversports Studio Manager bedient das Unternehmen neben Ballsport Kunden nun auch bereits hunderte Yoga-, Pilates-, Poledance-, Tanz- und Fitnessstudios sowie Crossfit Boxen. Damit wird für alle Sportler das Angebot an Sportaktivitäten in der App und auf der Plattform vielfältiger und attraktiver. Im ersten Halbjahr 2017 wurden bei Sportanbietern, die mit Eversports Software arbeiten, 3,6 Millionen Sportaktivitäten im Wert von 72 Millionen € gebucht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Steigerung um mehr als 1100% bei beiden Werten. Davon wurden online und in den mobilen APPs mehr als 260.000 Sportaktivitäten von 60.000 Sportlern in 100 Sportarten in 244 Städten in 4 Ländern gebucht.

Diese überzeugenden Zahlen führten zur neuen Finanzierungsrunde im Juli 2017 in deren Rahmen 2,2 Millionen Euro in weiteres Wachstum von Eversports gesteckt werden. Die Rolle des Leadinvestors übernahm das Berliner Venture Capital Unternehmen Point Nine, das erst vor Kurzem aktiv am 5 Milliarden Euro IPO von Delivery Hero beteiligt war. Bereits seit Jänner 2016 mit im Team steuerte Point Nine den Großteil der Geldmittel zu dieser Runde bei und sprach damit erneut sein Vertrauen und seinen Glauben in das Team aus. „Die Vision von Eversports ist großartig – einfachste Sportbuchungen sind ein unglaublicher Zukunftsmarkt. Das Team hat uns schon vor zwei Jahren beeindruckt und die Entwicklung der letzten Monate hat dieses Vertrauen noch einmal untermauert und uns überzeugt, erneut zu investieren.“, so Pawel Chudzinski von Point Nine.

Kai Hansen und Jörg Gerbig sind neu als Investoren im Team und verstärken Eversports mit Kapital und Expertise aus einer naheliegenden Kategorie. Die Beiden sind Gründer von Lieferando und gingen erst letztes Jahr mit ihrem gemergten Unternehmen “Takeaway.com” an die Amsterdamer Börse. Das Unternehmen hat aktuell eine Marktkapitalisierung von mehr als 1,6 Milliarden Euro.

Somit wird Eversports von den Drahtziehern zwei der größten IPOs der europäischen Start Up Szene aktiv unterstützt. „Wir sind sehr glücklich mit Kai und Jörg, das bestehenden Investoren-Team rund um Point Nine und RTAventures noch weiter zu verstärken. Ihr Know How und ihre Erfahrungen im Bereich Marketplace und Company Building sind für uns von großem Wert und prägen uns bereits jetzt hinsichtlich unserer Entwicklung.“, so Hanno Lippitsch, Gründer von Eversports.

Die 2,2 Millionen Euro setzen sich zusammen aus einem Wandeldarlehen von Point Nine, Gerbig Ventures, RTA und Marcin Kurek sowie einem Kredit, besichert von AWS Double Equity. Eingesetzt wird dieses Kapital vordergründig in der Produktentwicklung sowie in der Vermarktung und im Vertrieb des neuen Eversports Studio Managers.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Eversport GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

orderbird

orderbird stärkt Tech-Fokus im Team

Zuwachs durch Rani Verschoor als Head of People & Culture und Frank Schlesinger als neuer …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig Tipps für Karriere und DIgitalisierung