Home / Startup / Expertiger schnelle PC und Computerhilfe
Gruenderfoto-Expertiger-Lutz-Küderli-und-Stefan-Gersmann

Expertiger schnelle PC und Computerhilfe

Lutz Küderli einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von Expertiger, stand dem UNITEDNETWORKER im Interview Rede und Antwort

Wie ist die Idee zu Expertiger entstanden und wann wurde Expertiger gegründet?
Lutz Küderli/Expertiger: Mein Mitgründer Stefan Gersmann und ich haben beide Informatik studiert und waren daher schon immer gefragt, sobald im Familien- oder Freundeskreis Computerprobleme auftraten. Später, als wir dann beide berufstätig waren, war es uns erst recht nicht mehr möglich, all den Anfragen nachzukommen. Daher machten wir uns auf die Suche nach einem Dienstleister, an den wir unsere Freunde und Bekannten guten Gewissens und vor allem unkompliziert weitergeben konnten. Gefunden haben wir allerdings nichts und so stießen wir auf die Marktlücke, die wir mit Expertiger schließen. Gegründet wurde die GmbH dann im Juli 2013 und im September waren wir schon im Netz.

Was waren in der Gründungsphase die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Lutz Küderli/Expertiger: In einem Marktplatzmodell wie dem unseren muss zunächst auf beiden Seiten Volumen generiert werden. Das heißt, wir mussten uns bei Experten wie Kunden gleichermaßen einen gewissen Namen machen. Anfangs hieß das für uns oft, auch selbst ans Telefon zu gehen und Probleme zu lösen. Das hat sehr viel Zeit gekostet, da wir ja gleichzeitig weiter intensiv an der Plattform und der Vermarktung arbeiten mussten.
Bei der Gründung wurden wir von einem Business Angel unterstützt. Nachdem wir unser Produkt dann zur vollständigen Marktreife gebracht hatten, führten wir eine erfolgreiche Finanzierungsrunde durch. Neben mehreren weiteren Angels konnten wir dabei auch einen institutionellen Investor für uns gewinnen.

Wer ist die Zielgruppe von Expertiger?
Lutz Küderli/Expertiger: Jeder, der in irgendeiner Form einen Computer benutzt. Natürlich rufen uns keine absoluten IT-Profis an, aber selbst erfahrene Nutzer stoßen von Zeit zu Zeit an ihre Grenzen und brauchen dann schnell professionelle Hilfe. Die Probleme reichen von der Studentin, die Hilfe mit ihrer Hausarbeit benötigt, bis hin zu Senioren, die gerne mit ihren Enkeln skypen wollen.

Expertiger löst Probleme per Fernwartung wie funktioniert das?
Lutz Küderli/Expertiger: Der Anrufer wird sofort mit einem persönlichen Experten verbunden. Nach dem Download eines kleinen Programms kann sich der Experte vorübergehend auf den Rechner des Kunden schalten und das Problem lösen.

Wie sieht es da bezüglich des Datenschutzes aus?
Lutz Küderli/Expertiger: Was auf den ersten Blick vielleicht bedenklich klingt, ist tatsächlich sogar sicherer als traditionelle Formen des PC-Service. Tests eines bekannten deutschen Computermagazins haben gezeigt, dass PC-Reparaturwerkstätten oft in privaten Dateien auf abgegebenen Rechnern stöbern. Da der Kunde bei uns nie die Kontrolle über den Rechner verliert und während der Fernwartung nicht nur genau sieht, was der Experte tut, sondern auch noch telefonisch im ständigen Kontakt steht, besteht dieses Risiko nicht. Dementsprechend hatten wir auch noch nie Probleme oder Beschwerden in dieser Richtung.

Wieviel kostet der Service von Expertiger?
Lutz Küderli/Expertiger: Der Anruf ist zunächst kostenlos und vollkommen unverbindlich. Erst nach einer Einschätzung des Problems durch den Experten kann der Kunde entscheiden, ob er den Service zu den vorher besprochenen Konditionen in Anspruch nehmen will. Die erste halbe Stunde nach Start der Abrechnung kostet 29 Euro, jede weitere Viertelstunde nur noch 9,90 Euro. Typische Computerprobleme können wir meist innerhalb einer halben Stunde lösen.

Expertiger wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Lutz Küderli/Expertiger: Eine Entwicklung, die wir als Unternehmen genommen haben, ist der stärkere Fokus auf Partnerschaften mit diversen Unternehmen aus dem Soft- und Hardwarebereich sowie der Telekommunikation. Diese Unternehmen erkannten das Potenzial unseres Service und nutzen diesen, um ihren Kunden noch besseren Support zu bieten. Diese Vorgehensweise werden wir definitiv weiter verfolgen.
Außerdem treiben wir die Internationalisierung unseres Angebots weiter voran. Aktuell konzentrieren wir uns auf den kompletten deutschsprachigen Raum, um mittelfristig dann europaweit zu agieren. Allerdings ist das Modell auch über die Grenzen Europas hinaus übertragbar. Obwohl wir bereits deutschlandweit führend sind, wollen wir uns außerdem noch stärker als erster Ansprechpartner für Computerprobleme aller Art etablieren. Dazu werden wir weiter in Marke und Plattform investieren.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Lutz Küderli für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung