Home / Startup / EXTRAbed Zustellbetten zum mieten
Extrabed

EXTRAbed Zustellbetten zum mieten

EXTRAbed der Bettenverleih für Hotels, Vereine, Veranstaltungen oder private Feiern

Wie ist die Idee zu EXTRAbed entstanden und wer steckt hinter EXTRAbed?
Alessandro Casola/EXTRAbed : Die Idee Betten zu vermieten ist aus der Not geboren. Wir selbst stammen allesamt aus der Hotellerie und mussten uns jahrelang damit rumärgern, dass man sich nirgendwo Zustellbetten ausleihen konnte, wenn diese dringend gebraucht wurden. Besonders in den Ferien oder wenn die arabischen Familien nach Deutschland kommen, werden oft mehr Betten benötigt, als vorhanden sind.

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Die größte Hürde für uns war wohl, einfach mal anzufangen. Es gibt immer viele Argumente, die dagegen sprechen, etwas Neues auf die Beine zu stellen, doch in den meisten Fällen gibt es auch eine passende Antwort. Die Finanzierung beispielsweise konnten wir mit einem gemeinsamen Kredit auf den Weg bringen und auch die anderen Herausforderungen werden wir annehmen.

Wie viele verschiedene Bettmodelle haben Sie zur Auswahl?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Aktuell bieten wir drei verschiedene Produkte an. Da sind zum einen die beiden Zustellbetten, die sich hauptsächlich durch ein zusätzliches Kopfteil unterscheiden und mit einer Liegefläche von 192x82cm auch großen Menschen Komfort bieten. Zum anderen bieten wir Babybetten an, in denen auch die kleinsten Gäste gut schlafen werden.

In welche Städte können die Betten geliefert werden?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Wir liefern überall dort hin, wo man mit einem Sprinter hin fahren kann. Wenn das jedoch weit von unseren derzeitigen Lagern in München, Berlin und Pulheim (im Rheinland) entfernt ist, darf man die höheren Transportkosten nicht übersehen. Um diese auch in Zukunft so gering wie möglich zu halten sind wir ständig auf der Suche nach weiteren Standorten in Deutschland.

Wie lange beträgt die Lieferzeit? Werden die Betten auch wieder abgeholt?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Die Betten werden von uns bis auf sehr wenige Ausnahmen immer bis vor die Haustüre geliefert und dort auch wieder abgeholt. Die Lieferzeit ist natürlich davon abhängig, wo die Betten hin müssen, doch ist es grundsätzlich möglich, Betten noch für den selben Tag zu bekommen.

Wie werden die Betten nach Gebrauch gereinigt?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Die Bettgestelle und besonders die Matratzen werden von uns nach jeder Vermietung gründlich desinfiziert und antibakteriell behandelt, damit Schmutz und Allergien keine Chance haben. Wir legen sehr viel Wert auf Hygiene und Sauberkeit, um eine Qualität zu gewährleisten, die wir selbst von so einem Dienstleister erwarten würden.

Wie ist das bisherige Feedback der Kunden?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Wir haben bis heute ausschließlich positive Rückmeldungen bekommen. Das liegt wohl daran, dass die Menschen immer froh sind, wenn wir Ihnen kurzfristig mit Betten aushelfen können.
Zusätzlich ist es uns besonders wichtig, immer einen guten und flexiblen Service zu bieten, den wir mit unserer „100% Geld zurück Garantie“ sogar garantieren.

EXTRAbed wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Wir hoffen in Zukunft ein fester Bestandteil der Planung und Organisation von Hotels zu werden. Unsere Vision ist, dass Zustellbetten in Zukunft genau wie Wäsche, Personal oder Akten „outgesourced“ werden um so Kosten und Platz im eigenen Haus zu sparen. Wenn das in 5 Jahren in den Köpfen der Menschen ist, haben wir einen großen Schritt getan

Zum Schluß: Welche Tipps haben Sie für angehende Gründer?
Alessandro Casola/EXTRAbed :Wenn ihr ein Konzept habt, dass in Euren Augen funktioniert, lasst Euch nicht aufhalten. Auch wenn Schwarzseher und die ganze Bürokratie es einem nicht immer leicht machen, solltet Ihr Euch selbst vertrauen und durchhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Alessandro Casola für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung