Home / Unternehmen Infos / Die German Startups Group kommt bei der Erweiterung ihres Geschäftsmodells zügig voran
German Startups Group

Die German Startups Group kommt bei der Erweiterung ihres Geschäftsmodells zügig voran

Die German Startups Group GmbH & Co. KGaA, ein börsennotierter, führender Venture-Capital-Investor in Deutschland und zugleich Digitalagentur mit 150 Mitarbeitern mit Sitz in Berlin, kommt bei der angekündigten Erweiterung seines Geschäftsmodells zügig voran.

Die German Startups Market GmbH, eine hundertprozentige Tochter der börsennotierten German Startups Group GmbH & Co. KGaA, hat ihre Sekundärmarktplattform G|S Market™ am 19. Juni 2018 gelauncht und zieht nach den ersten vier Wochen eine positive Bilanz. Auf dem Marktplatz sind aktuell dreizehn Tech Assets im Volumen von über 20 Mio. Euro gelistet, darunter Anteile an Startups im Besitz sowohl von Gründern und Business Angels als auch der Muttergesellschaft der German Startups Market GmbH. Darüber hinaus finden sich ein für das vierte Quartal angekündigter, neuartiger Venture Capital Fonds und mehrere Venture Loans auf der Plattform. Weiterhin zeigen einige renommierte deutsche VC-Fondsanbieter Interesse, Anteile künftiger Fondsgenerationen über die Plattform anzubieten. Eine zunehmende Zahl von Anlegern, insbesondere Family Offices, die bisher keinen direkten Zugang zu der Assetklasse besitzen, halten auf der Plattform nach solchen alternativen Anlageopportunitäten Ausschau.

Bereits in den ersten vier Wochen konnte über die Plattform konkrete Nachfrage für Assets im Umfang von 5 Mio. EUR generiert werden, über die zeitnah Verträge geschlossen werden sollen. Allein diese Geschäfte würden Kommissionserträge generieren, die das Gesamtinvestment der German Startups Group in die German Startups Market und ihre Plattform übersteigen.

G|S Market wird künftig mit einer führenden Sekundärmarktplattform aus dem Silicon Valley zusammenarbeiten und so deutschen Anlegern auch Investments in US-Startups zugänglich machen. Dabei wird die German Startups Asset Management GmbH, eine als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) registrierte Mehrheitsbeteiligung der German Startups Group die Investmentbeträge deutscher Anleger über von ihr verwaltete Zweckgesellschaften poolen.

Parallel beabsichtigt die German Startups Asset Management GmbH im vierten Quartal, einen eigenen, neuartigen VC-Fonds namens G|S Tech50™ aufzulegen.

Sie wird desweiteren auf dem G|S Market auf Erwerberseite Zweckgesellschaften („SPVs“) bereitstellen, um mehreren Anlegern mittels gepoolter Investments auch den Erwerb größerer Investmentopportunitäten zu ermöglichen.

Die German Startups Group vollzieht damit eine Transformation vom reinen Asset-Owner zu einer Kombination aus Asset Owner, Asset Manager und offener Marktplattform in ihrem Tätigkeitsbereich. Damit bezweckt sie die Erweiterung ihres bisherigen Geschäftsmodells der Erzielung von Wertzuwachs bei ihren Beteiligungen innerhalb der eigenen Bilanz und von Umsätzen im Digitalagenturgeschäft um transaktionsbasierte Kommissionen, Management Fees und Carries aus Anlagen außerhalb ihrer eigenen Bilanz. Diese substantielle Erweiterung ihrer Ertragsbasis gewinnt bereits deutlich an Kontur.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Bild und Text: German Startups Group

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Frank Hasselmann Galaxus

Frank Hasselmann ist Geschäftsführer von Galaxus Deutschland

Galaxus expandiert noch dieses Jahr nach Deutschland. Managing Director der Tochtergesellschaft Galaxus Deutschland ist seit Kurzem Frank Hasselmann

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung