Home / Gründer Talk / Heimatgut mit WirsingChips die Löwen aus der Höhle locken?
Heimatgut DHDL Bildquelle VOX Frank Hempel
Heimatgut DHDL Bildquelle VOX Frank Hempel

Heimatgut mit WirsingChips die Löwen aus der Höhle locken?

Aryan Moghaddam und Maurice Fischer Gründer des Startups Heimatgut stellen Ihre WirsingChips den Löwen vor

Stellt euch doch bitte Kurz unseren Lesern vor!
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir sind Aryan & Maurice, zwei Jungunternehmer aus Hamburg. 2012 haben wir die Firma Heimatgut gegründet und sind seid dem mit Herz und Leib unseren gesunden Snacks verschrieben. Mit einer erst bisschen verrückten Idee wollen wir eine gesunde Snacking Firma aufbauen.

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, aus WirsingChips zu produzieren?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir beiden haben in der Küche experimentiert und wollten eigentlich etwas machen, dass man nebenbei snacken kann, ohne das es gleich ansetzt. Mit wenig Kohlehydraten und mehr Proteinen. Nach einen kurzen Experimentierphase, hat sich Wirsing als ideal herausgestellt. Die Nachfrage für unsere „Prototypen“ war so enorm, besonders von Familie und von Freunden.

Wie schwer war es, und wie lange hat es gedauert von der Idee bis zum fertigen Produkt?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Es ging alles relativ schnell, wir haben im September die erste Idee gehabt und sind dann auch mit Versuchen gestartet. Erst später hat sich dann der Gedanke entwickelt, aus dem geschaffenen Produkt eine Firma zu gründen und unsere Wisingchips richtig zu verkaufen. Die erste Bestellung, die an Edeka ging, kam auch nur sieben Monate nach der Idee. Das hatten selbst wir nicht erwartet.

Was ist das Besondere an euren Snacks?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Unsere Wirsingchips sind nicht frittiert oder gebacken, sie werden nur luftgetrocknet. Mit dem von uns entwickeltem Trocknungsverfahren können wir sicher gehen, dass das Beste vom Wirsing noch erhalten bleibt.

Habt Ihr bei der Gründung des Unternehmens mit so viel Response auf eure Produkte gerechnet?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir hätten nicht gedacht, dass wir so schnell so viele Anhänger finden, die unsere Wirsingchips so lieben. Der Markt und besonders unsere Kunden haben das Produkt gefühlt mit offenen Armen aufgenommen und die Nachfrage steigt täglich.

Wo finden wir eure Produkte?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Mittlerweile gibt es und in vielen Märkten, um einige auf zu zählen: Edeka Märkte, Rewe, Tegut…, Veganz Supermärkte, viele Reformhäuser, kleine Feinkostläden u.v.m.

Wird es in Kürze weitere Produkte geben?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir haben schon unser zweites Produkt in den Startlöchern, unsere Süßkartoffelchips stehen kurz vor Verkaufstart. Auch die Süßkartoffelchips werden nicht frittiert oder gebacken, sondern auch nur schonend luftgetrocknet.

Hab Ihr euch schon über eine internationalen Expansion Gedanken gemacht und wenn ja welche Länder habt Ihr im Fokus?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Nach einem Besuch einer großen internationalen Messe haben wir erhöhte Nachfrage aus dem Ausland. Vor sechs Wochen ging der erste Container nach Japan. Der ganze mittlere Osten wird durch einen Großhändler abgedeckt, dort sollten unsere Chips in ca. 4-5 Monaten in den Regalen sehen. Natürlich sind auch die Länder gefragt, die in Europa liegen. Österreich wir schon seit 2 Jahren beliefert, der Rest fängt jetzt langsam an.

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen euch für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Das war eigentlich nur spontan gedacht. Wir dachten, wir probieren unser Glück mal und gucken was passiert. Dann kam alles ganz schnell und die Vorrunden haben wir gemeistert.

Wie habt Ihr euch auf die Show vorbereitet?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir haben sämtliche Folgen der ersten Staffel plus die englischen und amerikanischen Folgen angeguckt. Unseren Pitch haben wir Monate vorher schon geschrieben und ständig geübt. Der Rest war einfach. Wir wissen wie kein anderer über unsere Firma Bescheid und Fragen konnten wir ohne Probleme beantworten.

Ihr seid eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „ die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für euch und was versprecht Ihr euch von der Show?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir es geschafft haben. Es motiviert sehr zu sehen wie gut unser Produkt ankommt und wir positive Resonanz bekommen. Wir erhoffen uns von der Show mehr Aufmerksamkeit von unseren potenziellen neuen Kunden, auch freuen wir uns, dass wir an so einer tollen Show teilnehmen duften.

Wie wichtig ist dieser Schritt für euch als Jungunternehmer? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf euch aufmerksam werden?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Ich sag mal so, bessere Werbung gibt es für uns nicht. Der Zuschauer kann sich genau sehen wer hier hinter steckt und wie es gemacht wird. Das kann eine Zeitungsanzeige oder ein Radiospot leider nicht. Es ist ein schöner Einblick, bisschen hinter unsere Kulissen, den wir sehr gerne teilen möchten.

Ziel der Show „ Die Höhle der Löwen “ ist es, das die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen habt Ihr als Investor im Fokus?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir sind ganz offen hingegangen und haben uns auf keinen der Löwen fokussiert. Da leider keiner der Fünf etwas mit Lebensmittel oder Lebensmitteleinzelhandel an der Mähne hat.

Wie geht es mit Heimatgut nach der Show weiter, sollte der Deal zustande kommen? Und wie, wenn es keinen Deal gibt?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Ob es ein Deal gibt oder nicht wird den weiteren Verlauf nicht großartig ändern. Wir haben seit dem Anfang ein sehr starkes organisches Wachstum, die Nachfrage steigt stetig und wir haben den Luxus einer ständigen Auslastung.

Wo seht Ihr euch in den nächsten fünf Jahren?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Wir werden in den nächsten fünf Jahren eine Marke schaffen die sich auf gesunde Snacks fokussiert. Unsere Kunden sollen wissen, bei Heimatgut können sie zuschlagen ohne schlechtes Gewissen. Einfach besser snacken.

Welche Tipps habt Ihr für angehenden Gründer?
Aryan Moghaddam und Maurice Fischer/Heimatgut: Sich einfach trauen und machen, das ist sicher das Wichtigste. Zu 110% an die Idee glauben. Die Leidenschaft eines Gründers kann keine große Firma toppen, dass merken auch die Kunden.

 

Bilder © VOX /Frank Hempel

Heimatgut ist am Dienstag den 18.08.2015 in DHDL um 20.15 auf VOX zu sehen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Aryan Moghaddam und Maurice Fischer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Deine Meinung ist uns wichtig! – Was gefällt dir an diesem Beitrag, lass es uns in einem Kommentar wissen!

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Brabbler

Sie sollten agile Prozesse aufsetzen und sie auch wirklich leben

Wir entwickeln eine Plattform, die eine sichere und vertrauliche Kommunikation auf komfortable Weise gewährleistet und eine europäische Alternative zu den datensammelnden US-amerikanischen Großkonzernen darstellt