Home / Gründer Talk / holzgespür von der Auswahl des Baumstamms bis zum individuellen Möbelstück
holzgespür - Team

holzgespür von der Auswahl des Baumstamms bis zum individuellen Möbelstück

holzgespür individuelle und hochwertige Möbel

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch kurz vor
Mein Name ist Julia Kasper und ich bin die Gründerin von holzgespür. Auf unserer Online-Plattform www.holzgespuer.de können unsere Kunden Massivholzmöbel nach Maß bestellen. Das Besondere: Wir suchen jeden Baumstamm mit unseren Kunden gemeinsam aus und können so alle Wünsche und Vorstellungen unserer Kunden in das Möbelunikat einfließen lassen.

Wie ist die Idee zu holzgespür entstanden?
Die Idee zu holzgespür entstand Ende 2013 während meines Studiums an der WHU. Wir gingen der Frage nach auf welchen Märkten es noch Probleme für Kunden zu bewältigen gibt. Da ich aus einer Tischlerfamilie stamme, habe ich das Problem beispielhaft an der Möbelbranche bearbeitet – und mit der holzgespür-Idee hat unser Studententeam damals den ersten Platz in einem Wettbewerb gewonnen. Das war ein toller Motivationsschub und hat die Gründung weiter voran gebracht. Im September 2014 wurde dann unsere Online-Plattform www.holzgespuer.de an den Markt gebracht. Gegründet habe ich holzgespür alleine und mir dann nach und nach das Team aufgebaut.

Bei holzgespür ist jedes Möbelstück ein Unikat aus heimischem Holz – da macht es gleich doppelt Spaß mit Freunden dran zu arbeiten

Von der Idee bis zum Start, was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Eine große Herausforderung war die Zusammenstellung des Teams. Es hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, bis ich ein Team an Bord hatte, das zu 100 Prozent zusammenpasst. Ebenso hat die Suche nach einem Softwareentwickler sehr viel Zeit gekostet, denn ich hatte klare Vorstellungen bei der Entwicklung des einzigartigen 3D-Konfigurators, die gar nicht mal so einfach zu erfüllen waren. Unsere ersten Schritte waren privat finanziert und nun sind wir in Gesprächen mit Business Angels, um unser Geschäft weiter ausbauen und entwickeln zu können.

Wer ist die Zielgruppe von holzgespür?
Unsere Kunden sind nicht nur Großverdiener, wie man vielleicht im ersten Moment denken würde. Es sind Menschen wie du und ich, die sich etwas Besonderes leisten möchten. Die Wert auf Qualität legen und sich ein sehr individuelles Möbelstück aus einem echten Stück Natur wünschen.

Nach welchen Kriterien wählen Sie das Holz für die Möbel aus?
Holz ist eine der wichtigsten Ressourcen der Erde und da uns das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt, beziehen wir unsere Hölzer aus heimischen Wäldern und nur bei FSC- und PEFC-zertifizierten Händlern.

Welchen Service bieten Sie dem Kunden?
Wir drehen für jeden Kunden ein individuelles Video zu der Auswahl des Baumstammes, aus dem dann das individuelle Möbelstück gebaut wird. So kann jeder entscheiden – egal, ob in Hamburg oder Stuttgart – welche Färbung und Maserung er/sie bevorzugt. Zudem gibt es einen tollen Bezug zum Möbelstück und zu dem Team, das die Möbel handwerklich fertigt. Bei uns sind alle Services im Preis inklusive! Daneben liegt das Problem für Kunden beim Kauf von Onlinemöbeln meist bei der Visualisierung. Mit dem von uns entwickelten 3D-Konfigurator in Kombination mit eigenen Bildern bieten wir eine tolle Lösung. Unsere Kunden haben die Möglichkeit Ihr Möbelstück nach eigenen Vorstellungen zu visualisieren. Egal ob die Veränderung der Maße, der Holzart oder Holzkombination und der Oberflächenbehandlung, der Kunde kann sein Möbelunikat nach seinen Wünschen erstellen – ganz individuell.

Geht der Trend wieder dahingehend, dass man individuelle Möbel hat?
Individualisierung ist ein Megatrend unserer Zeit. Jeder möchte etwas Besonderes haben und sein und so suchen wir alle nach Produkten, die genau auf uns zugeschnitten sind. In der Automobilindustrie ist es ja schon lange so, dass Kunden ihren Neuwagen ganz nach ihren Vorstellungen auswählen können. Und dieses Bedürfnis spiegelt sich ebenso bei hochwertigen Möbeln wieder. Und ist es zudem nicht auch unter dem Nachhaltigkeitsgedanken schöner zu wissen, dass nur ein Möbelstück für mich allein angefertigt wird anstelle des Einheitsbreis fürs Lager?

Wie ist das bisherige Kundenfeedback?
Richtig TOP! Es ist immer wieder schön die glücklichen Gesichter der Kunden zu sehen, wenn der fertige Tisch ausgeliefert wird. Manche Kunden senden sogar Fotos von Festen, die an den neuen Möbelunikaten gefeiert wurden oder lassen weitere holzgespür-Interessenten in ihre eigenen vier Wände, um mal den einen Tisch anzusehen und anzufassen. Das macht uns einfach richtig Freude!

holzgespür, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Ziel ist es, die Online-Plattform auszubauen, sodass nicht nur die Möbelkollektionen aus unserer Schreinerei online visualisierbar sind, sondern wir auch viele weitere Designs von anderen Schreinereien anbieten können. So hat der Kunde die Möglichkeit, dass er aus einer großen Auswahl an Möbelstücken sein persönliches Möbelunikat in Schreinerqualität erstellen kann. Darüber hinaus sind wir sehr an Partnerschaften interessiert, die uns ermöglichen, in weiteren Showrooms präsent zu sein.

Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
(A) Raus gehen und (fremden) Leuten von dem Vorhaben erzählen, Feedback sammeln und Erwartungen abfragen.
(B) Schon mit ersten Produktversionen an Kunden herantreten und den Vertrieb starten.
(C) Ebenso wichtig ist die Teamzusammenstellung, gerade in der frühen Phase.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Julia Kasper für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

leazy Schnürsenkel

Erst einmal anfangen und nicht zu lange an dem Produkt herum schrauben

leazy Schnürsenkel erleichtert das An- und Ausziehen von Schuhen und verhindert ungewolltes Lösen der Schnürsenkel …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung