Home / Events & Termine / Dem Zufall auf die Sprünge helfen
IndustrieTags SüdWest

Dem Zufall auf die Sprünge helfen

Erstmals können sich Startups im Rahmen des 10. IndustrieTags SüdWest präsentieren und wichtige Kontakte zu etablierten Unternehmen knüpfen.

Auf dem 10. IndustrieTag SüdWest (ITSW) am 12. Juli 2018 in der Messe Karlsruhe (Messeallee 1, 76287 Rheinstetten) treffen sich zwischen 9 und 20 Uhr die Entscheider der etablierten Industrieunternehmen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Auf Augenhöhe entstehen hier entscheidende Netzwerke, Kooperationen sowie Kunden- und Lieferantenbeziehungen. In diesem Jahr haben erstmals auch Startups und Corporate Startups die Möglichkeit, sich auf dieser exklusiven Veranstaltung einzubringen, zu präsentieren und wichtige Kontakte zu knüpfen. Dafür wird extra eine Startup Area in bester Lage etabliert.

„Die richtigen persönlichen Kontakte sind der wichtigste Erfolgsfaktor“, erklärt der Organisator Ingo Rauner. Seine Firma Curiosity Gene GmbH (Waiblingen), selbst ein Startup, ist Initiator der Startup Area. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur komplexe Themen des täglichen Wirtschaftslebens auf einfache Weise zu vermitteln, sondern auch Menschen einander näher zu bringen. „Auf dem Industrietag treffen Startups und Gründer jene Unternehmen, an die sie sonst nicht heran kommen oder die sie nur sehr schwer erreichen.“ Ansinnen ist es daher, die Veranstaltung als Plattform für das unmittelbare und persönliche Kennenlernen zu nutzen.

„Profitieren werden davon sowohl die Gründer als auch die etablierten Unternehmen“, sagt Rauner. Denn gemäß einer Studie des RKW Kompetenzzentrums hat mehr als ein Drittel aller KMU bereits Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Startup-Unternehmen. Mehr als die Hälfte dieser Kooperationen ist jedoch das Zufallsprodukt aus einem persönlichen Kennenlernen zwischen Startup-Gründern und Entscheidern aus mittelständischen Unternehmen. Rauner: „Diesem Zufall helfen wir auf die Sprünge. Wir bieten Startups und Hidden Champions eine Plattform, um ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. In deren Kooperation mit der entablierten Industrie steckt riesiges Potenzial für den Standort Deutschland und darüber hinaus.“

Der IndustrieTag SüdWest (ehemals Badischer Industrietag) gilt als etabliertes B2B-Networking Event in Karlsruhe. Auf der Industriemesse zeigen Unternehmen ihre Leistungsfähigkeit nicht nur an ihren Messeständen. Die Veranstaltung wird auch durch zahlreiche Expertenvorträge ergänzt. Die Startup Area, die ausschließlich Startups und Corporate Startups vorbehalten ist, gibt es dieses Jahr zum ersten Mal. „Die Startup Area ist mittendrin in der Haupthalle. Die Startups sind also nicht abgegrenzt oder abgeschottet, sondern ein wichtiger Teil der Veranstaltung“, freut sich Rauner.

Leichter Zugang zur Führungs- und Entscheiderebene

An kleinen Messeständen zeigen Gründer ihr Knowhow – und Entscheider können sich innovative Produkte und Dienstleistungen ansehen sowie netzwerken. Rauner: „Genau das wollen wir fördern – dass sich Menschen finden. Startups sollen sehr leicht einen Zugang zur Führungs- und Entscheiderebene finden und ihre Ideen gleich an der richtigen Stelle präsentieren.“ Startups können auch einen Impuls- oder Fachvortrag beisteuern und so ihre Konzepte, neuen Geschäftsmodelle, Dienstleistungen, Forschungsergebnisse oder Produktvorhaben dem Publikum näher bringen.

Ob Vorstand, Geschäftsführer oder Bereichsleiter: Die Veranstaltung bietet in diesem Jahr für Startups die einmalige Chance, mit zahlreichen Mittelständlern und Industriebetrieben in Berührung zu kommen – sogar auf höchster Ebene. Rauner: „Gerade für Startups, die sich durch Forschung und Entwicklung auszeichnen, sind die Unternehmen des Industrietags als potenzielle Kunden und Geschäftspartner relevant. Von deren etablierten Produktions-, Logistik- und Vertriebsstrukturen können die jungen Unternehmen sehr profitieren – und alles Weitere gleich anbahnen.“

Mehr als 100 etablierte Unternehmen sind beim Industrietag direkt vor Ort. Rauner: „Die Chance, an einem Tag an alle diese Personen heran zu kommen, ist einmalig. Dafür müsste man sonst Jahre harter Vertriebsarbeit investieren und hätte oft mit Ablehnung zu kämpfen.“ Dies hat Ingo Rauner als Gründer selbst erlebt. „Nicht selten wird Gründern schlichtweg der Zugang zu den Chefetagen verwehrt. Auf dem Industrietag jedoch ist es ganz einfach: Von Stand zu Stand gehen und am besten gleich Termine mit den Entscheidern vereinbaren.“

Startups können sich noch bis zum 10. Juli 2018 für einen Stand (390 Euro All-Inclusive) und einen Vortrag oder Pitch anmelden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter https://curiositygene.de/
Kartenverkauf für Besucher: https://www.xing.com/events/industrietag-sudwest-safedays-1956809

Bild: pixabay

Quelle: Curiosity Gene GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

ZKW

Drive Light & Sight: ZKW sucht die besten Start-ups

Mit dem Start-up-Wettbewerb „Drive Light & Sight" bietet ZKW nun allen Jungunternehmen die Möglichkeit, sich mit ihren Ideen und Lösungen zu bewerben und den mit in Summe 30.000,- Euro dotierten Preis zu gewinnen

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung