Home / Startup News / Jennifer Dungs steigt bei EIT InnoEnergy ein
Jennifer Dungs steigt bei EIT InnoEnergy ein

Jennifer Dungs steigt bei EIT InnoEnergy ein

Europäisches Unternehmen setzt mit Automobilexpertin ein Zeichen im Mobilitätssektor

EIT InnoEnergy, Europas Innovationsmotor für nachhaltige Energien, hat Dr. Jennifer Dungs auf den neu geschaffenen Posten des Mobility Lead berufen. Sie soll dem jüngsten Schwerpunktbereich des Unternehmens, Energie für Verkehr und Mobilität, zu mehr Wirkkraft verhelfen. „Ich bin zu InnoEnergy gekommen, um den europäischen Mobilitätsmarkt nicht nur aus technologischer Sicht, sondern auch im Hinblick auf gesetzliche Regelungen spürbar zu verändern.

Die Gesetzgebung wird schon bald zu den größten Herausforderungen im Mobilitätssektor zählen, da ständig neue Technologien und Arbeitsweisen hinzukommen. Im Bereich der Mobilität gibt es keine einheitlichen Standardlösungen, und wir haben hier die echte Chance, unsere Art zu reisen für immer zu verändern. Es ist wirklich spannend, mit InnoEnergy ganz vorne bei dieser Entwicklung dabei zu sein“, so Jennifer Dungs. 

Aktuell entfallen rund ein Drittel des europäischen Energieverbrauchs und rund 25 Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen auf den Verkehrs- und Mobilitätssektor. Mittlerweile hat die weltweite Mobilität einen Wendepunkt erreicht: Technologische Innovationen wie die Elektrifizierung, autonomes Fahren oder das vernetzte Automobil verschmelzen mit dem solidarischen Wunsch der Gesellschaft, sich stärker für Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu engagieren. 

Diese Verbindung von technischem und gesellschaftlichem Fortschritt soll Jennifer Dungs bei InnoEnergy fruchtbar machen. Als wesentliches Bindeglied zwischen der Automobilbranche und InnoEnergy wird sie von Deutschland aus Start-ups in diesem Bereich voranbringen. Die 42-Jährige kommt aus der Automobilbranche, wo sie mehr als 20 Jahre lang für große Unternehmen wie Ford, BMW und Porsche gearbeitet hat. Ihre Spezialgebiete waren Emissionsprüfung, Nachhaltigkeit, Energiemanagement und Digitalisierung. Darüber hinaus wirkte sie am Fraunhofer IAO als Institutsdirektorin, wo sie für das Geschäftsfeld Mobilitäts- und Stadtsystem-Gestaltung verantwortlich zeichnete. Ihre Arbeit konzentrierte sich insbesondere auf Fahrzeugtechnologien der Zukunft, wie autonomes Fahren, sowie Lösungen für die urbane Mobilität.

Ihre neue Aufgabe sieht Jennifer Dungs so

„Das Gesicht der Mobilität verändert sich. Die Technologie führt zu einem raschen Wandel in dieser Branche. Kein Unternehmen kann diesen Weg in die Zukunft im Alleingang erfolgreich meistern. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, das Potenzial starker Partnerschaften zwischen der Branche und den Innovatoren zu erschließen, um Investitionsrisiken zu verringern und die weitreichenden Maßnahmen zu ergreifen, die erforderlich sind, um sich auch weiterhin auf dem Markt zu behaupten.“

Christian Müller, CEO bei InnoEnergy Deutschland, erklärt: „Die Verstärkung unseres Teams hier in Deutschland durch Jennifer ist ein entscheidender Schritt in unserer Entwicklung. Jeder Vierte in Deutschland hat eine Verbindung zur Automobilbranche, und es ist unser erklärtes Ziel, die Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit dieses Sektors auch für die kommende Generation sicherzustellen.“



InnoEnergy unterstützt im Mobilitätssektor bereits zahlreiche Innovationen, darunter den eCloud Adapter, eine einzigartige mobile Ladestation, elektrounterstützte Dreiräder und Fahrräder von Evolo, das Start-up Atawey, einen Anbieter von Wasserstoff-Tankstellen für Fahrzeugflotten, und NAWA Technologies, den Entwickler einer ultraschnellen und langlebigen „grünen“ Batterie.

Quelle: InnoEnergy GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Innovationslabor Münsterland hilft beim Schritt in die Selbstständigkeit

Jeder ist willkommen: Offener Gründertreff für alle Interessierten

Jeder ist willkommen: Offener Gründertreff für alle Interessierten. Innovationslabor Münsterland hilft beim Schritt in die Selbstständigkeit

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung