Home / Crowdinvesting / Jetzt kann jeder in den nächsten Sprung in die virtuelle Realität investieren
Cybershoes

Jetzt kann jeder in den nächsten Sprung in die virtuelle Realität investieren

Cybershoes® goes Crowdinvesting

Ob es darum geht, in virtuelle Raumschiffe einzutreten oder vor Zombies davonzulaufen: Seit einem Jahr macht das österreichische Tech-Start-up Cybershoes mit seinem gleichnamigen Virtual-Reality-Accessoire die virtuelle Realität zu einem aktiven Erlebnis. Der VR-Markt ist ein globaler Wachstumsmarkt und entwickelt sich von einer Nische zum Massenphänomen. Jetzt startet Cybershoes mit CONDA eine Crowdinvesting-Kampagne in Deutschland.

Die Cybershoes GmbH entwickelt und produziert ein VR-Walking-System zum Gehen, Laufen und Springen in Virtueller Realität (VR). Es ermöglicht Usern, im virtuellen Raum frei zu gehen, ohne an Hindernisse zu stoßen. Cybershoes machen große Räume erlebbar, auch wenn in Realität der Platz dafür nicht ausreichend ist. Cybershoes lösen das Problem der Fortbewegung in VR mithilfe der Beine anstatt mit dem Handcontroller. Dadurch wird ein ungleich höherer Grad des Eintauchens in die virtuelle Realität erreicht.

Cybershoes stellte seinen Prototypen erstmals auf der letztjährigen gamescom vor – und wurde prompt für den Best Hardware Award nominiert.

Mit über 30.000 registrierten Nutzern und einem erreichten Finanzierungsvolumen von mehr als 27 Millionen € ist CONDA einer der führenden Player im deutschsprachigen Crowdinvesting-Markt. Mit dem eingesammelten Geld will Cybershoes die Weichen für eine einfachere Skalierbarkeit der Produktion stellen sowie die Vorlaufzeit für die Entwicklung der Kompatibilität mit Konsolen und neuesten VR-Headsets wie Oculus Quest verkürzen.

Bei der von CONDA sowie Pioneers Ventures Anfang 2019 durchgeführten Start-up Challenge wurden junge, innovative Unternehmen mit hohem Marktpotenzial gesucht. Cybershoes belegte einen sensationellen 2. Platz  – und freute sich über eine Investition in Höhe von 25.000 €! Die Zeichnung für die Crowdinvesting-Kampagne ist nun auch in Deutschland möglich. Wer schnell zugreift, erhält den „Early Bird“-Bonus: einen höheren Basiszinssatz.

Nur drei Tage nachdem Cybershoes am 10.9.2019 seine Crowd-Investitionskampagne in Österreich gestartet hatte, erhielt das Unternehmen bereits das Doppelte seiner Fundingschwelle von 50.000 €. Übrigens: Je nach Investitionshöhe können Investoren auch Prämien erhalten, inklusive einer Teilnahme an einem Testtag bei  Cybershoes in Wien.

Wer erstmals ein Virtual-Reality-System ausprobiert, merkt schnell, dass es alles andere als einfach ist, sich mithilfe eines herkömmlichen VR-Controllers und der implementierten Spielmechanik zu bewegen.

Große Entfernungen werden in virtuellen Welten derzeit dadurch überwunden, dass man mit Hilfe von Richtungstasten auf dem Controller des VR-Headsets den Charakter bewegt oder ihn einfach „teleportiert“. Allerdings können die Nutzer dadurch schnell „reisekrank“ werden, da sich der menschliche Kopf beim natürlichen Gehen leicht bewegt. Das entscheidende Innenohr-Feedback für das Gleichgewicht (mit unserem vestibulären System) geht beim Bewegen mit Controllern verloren. Heutiges VR-Zubehör, wie zum Beispiel Laufbänder, ist schwer, teuer und laut. Zudem lässt es sich nicht ohne Weiteres zu Hause aufbauen und ist gerade bei längeren Sessions alles andere als komfortabel.

Cybershoes sind jedoch ganz schnell angelegt: Einfach auf den 360°-Drehstuhl setzen, Cybershoes mittels Bindung wie bei einem Snowboard an die Schuhe schnallen, Headset aufsetzen – fertig! Cybershoes unterstützen die Plattform SteamVR, die jetzt auch mit den Laufbändern kompatibel ist, und können zusammen mit jedem VR-Spiel, das Laufbewegung über Controller ermöglicht, genutzt werden. Sie sind mit den meisten gängigen VR-Headsets – wie HTC Vive, Oculus Rift, Windows Mixed Reality und Pimax – kompatibel.

Insgesamt wurde Cybershoes von rund 4.000 Einzelanwendern intensiv getestet, auch bei großen internationalen Veranstaltungen wie E3, CES und gamescom.

„Unsere Räume sind klein, die virtuelle Welt dagegen ist grenzenlos. Aber bis vor kurzem konnten die Benutzer darin nicht natürlich laufen. Joystick-Bewegungen machen Menschen schwindelig. Und Teleportation ruiniert die ganze Immersion. Mit Cybershoes kannst du in diese Welt eintauchen, indem du deine Füße bewegst. Du kannst gehen, laufen, springen und bist Teil des Spiels. Sie ermöglichen ein immersives Erlebnis, dem sich selbst VR-Veteranen nur schwer entziehen können“, so Michael Bieglmayer, Geschäftsführer der Cybershoes GmbH.

Als Cybershoes letztes Jahr in die Crowdfunding-Plattform „Kickstarter“ kam, war es binnen zwei Stunden finanziert. Bereits Ende August erhielten 100 Kickstarter Backer ihre Cybershoes um diese hart zu testen. Das Feedback ist sehr positiv.

Link zum Crowdfunding

Quelle united communications GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Rodos Biotarget

Rodos Biotarget revolutioniert mit Nanotransportern die Behandlung schwerer Erkrankungen

Bei der Behandlung schwerer Erkrankungen wie Leberkrebs oder Typ-2-Diabetes mellitus ist es wichtig, dass Wirkstoffe …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung