Home / Crowdinvesting / Joadre bietet Crowdinvestoren einen frischen Look

Joadre bietet Crowdinvestoren einen frischen Look

Veränderung, die gut aussieht – das ist das Motto des sozialen Modelabels Joadre, das mit afrikanischen Stoffen und modernen Schnitten einen frischen Look für die urbane Frau bietet. Durch die Crowdinvesting-Plattform CONDA können sich nun auch die Crowdinvestoren mit Joadre, bekannt durch die PULS4-Show „2 Minuten 2 Millionen“, finanziell eindecken. Das Projekt ist bereits auf CONDA.eu online, eine Summe zwischen 30.000 und 120.000 Euro wird anvisiert.

Das ist ein ganz besonderer Style für die Crowdinvesting-Plattform CONDA: Das soziale Modelabel Joadre buhlt ab sofort um die Gunst der Crowdinvestoren auf CONDA.eu, eine Summe zwischen 30.000 und 120.000 Euro wird angestrebt. Joadre, bekannt durch die PULS4-Show „2 Minuten 2 Millionen“, ist ein Modelabel, das mit afrikanischen Stoffen und modernen Schnitten für einen frischen Look bei der urbanen Frau sorgt. Der soziale Hintergrund dabei ist, dass die Produktion der afrikanisch-inspirierten Mode unter fairen Bedingungen entsteht und damit das globale Problem des Menschenhandels bekämpft wird. „Wir freuen uns sehr, wenn wir unseren Crowdinvestoren bei CONDA Projekte mit einem sozialen Touch anbieten können. Wie auch bei anderen von uns erfolgreich abgeschlossenen Projekten, kann eine sozial gerechte und nachhaltige Unternehmensphilosophie im Crowdinvesting einiges bewirken. Mit Joadre haben wir wieder ein Projekt, mit dem die Crowd die Welt um ein Stückchen besser machen kann“, sagt CONDA Co-Geschäftsführer Daniel Horak. Natürlich weist der CONDA-Geschäftsführer auch darauf hin, dass Unternehmensbeteiligungen generell mit einem Risiko verbunden sind.

Mode gegen den Menschenhandel

Joadre begann mit der einfachen Idee, einen Handarbeitsworkshop für Opfer von Menschenhandel in Österreich zu organisieren. Daraus entwickelte sich der Grundstein für das Geschäftsmodell. „Mehr als 100.000 nigerianische Frauen sind in Europa Opfer des Menschenhandels. Um dieses Problem zu bekämpfen, schaffen wir Perspektiven und bilden Frauen in Nigeria zu Näherinnen aus. Damit geben wir ihnen die Chance, ihr Leben selbst zu gestalten“, erklärt die mehrfach ausgezeichnete Menschenrechtsaktivistin und Initiatorin von Joadre, Joana Adesuwa Reiterer. Zu Beginn beschäftigte man nur zwei Teilzeit Mitarbeiter, die schrittweise an der Struktur des Betriebs arbeiteten. Bis Herbst 2014 wurden diverse Testläufe in der Produktion absolviert, schließlich wurde der Produktionsbetrieb mit sechs Mitarbeitern vollständig etabliert. Im Anschluss erfolgte die Gründung der österreichischen GmbH, sowie die Ausarbeitung der Design- und Produktionsabläufe.

Erste Kollektion im Februar 2015

Die weiteren Schritte sind fest geplant: Die erste Kollektion ist fertiggestellt und ein Franchisekonzept für die Produktion ist ausgearbeitet. Der Online-Auftritt und eLearning-Plattform zur Weiterbildung der Mitarbeiterinnen in Nigeria sind ebenfalls fertig. Dazu folgte der Aufbau des Onlinestores und der Versandlogistik in Nigeria und in Österreich. Zahlreiche lokale Stoffhersteller in Afrika wurden gefunden, um die Produktpalette zu erweitern. „Die Marke Joadre wird bereits angenommen, das zeigt die Teilnahme an der nigerianischen Fashion Week und bei der PULS4-Show ‚2 Minuten 2 Millionen’. Wir sind mit unserer ersten Kollektion ab sofort bereit, in Österreich neue afrikanisch-inspirierte Mode anzubieten und Frauen in Nigeria eine neue Perspektive zu bieten“, erklärt Adesuwa Reiterer erfreut.

Joadre gewinnt Business Angel of the Year 2014 Michael Altrichter als Investor

Einen großen Erfolg konnte Joadre bereits verbuchen. Der Investor Michael Altrichter ist Überzeugt von der Idee und ab sofort als Investor bei Joadre „on Board“. „Die Idee hinter Joadre hat mich von Anfang an begeistert. Mit einem Modelabel gegen Menschenhandel zu kämpfen ist ein Statement, das ich sehr gerne unterstütze. Joadre hat in Nigeria Netzwerke aufgebaut, um die erste Kollektion ihres Social-Fashion-Labels produzieren zu lassen. Dadurch wurden Arbeitsplätze für potenziell gefährdete Frauen geschaffen und gleichzeitig großartige originelle, afrikanisch inspirierte Designs gefertigt, die in Europa sicher ihren Platz finden werden! Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Joadre!” so Altrichter.

Über CONDA Crowdinvesting

CONDA.eu ist seit Anfang Dezember 2014 als erste Crowdinvesting-Plattform im gesamten deutschsprachigen Raum tätig. Damit können erstmals Crowd-Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in innovative Unternehmen aus der DACH-Region investieren. Seit März 2013 wurden 14 Crowdinvesting-Projekte erfolgreich abgeschlossen. Durch die Beteiligung von mehr als 1.500 Crowd-Investoren konnten bereits über 1,5 Millionen Euro finanziert werden.

Nähere Informationen finden Sie zudem unter www.conda.eu

Bilder: Joadre

Quelle Yield Public Relations OG

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Immobilien Crowdinvesting vorzeitig ausgezahlt

Drittes Immobilien Crowdinvesting vorzeitig ausgezahlt: Bis zu 14 % Gesamtrendite für EXPOROInvestoren Die EXPORO-Anleger des …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung