Home / Startup / Juniqe geht europaweite Produktionspartnerschaft mit Cewe ein
Juniqe

Juniqe geht europaweite Produktionspartnerschaft mit Cewe ein

Juniqe expandiert

Der Kunst-Marktplatz Juniqe expandiert weiter kräftig. Bei durchschnittlichem Monatswachstum von 60 Prozent erwirtschaftete das junge Unternehmen einen guten siebenstelligen Umsatz im ersten Jahr. Nun steigt Cewe, Europas führender Fotoservice und innovativer Online-Druckpartner in das Geschäft ein und übernimmt den Großteil der Juniqe Produktion sowie den europaweiten Direktversand.
Juniqe Kunden aus 14 Ländern können sich ab April dadurch auf noch kürzere internationale Lieferzeiten und exzellente Produktqualität freuen.

Über 50.000 Kunden bestellten bereits ihre Lieblingsmotive bei Juniqe. Schon 40 Prozent des Umsatzes kommen dabei von außerhalb Deutschlands. Der internationale Fokus soll nun geschärft werden. „2015 wollen wir weiter internationalisieren und unseren Umsatz auf einen achtstelligen Betrag erhöhen“, sagt Lea Lange, Gründerin und Geschäftsführerin von Juniqe. „Cewe steht für Innovation und Freude am Foto. Mit seinen Markenprodukten, dem Cewe Fotobuch, Grußkarten, Kalendern und Wandbildern sowie einer Vielfalt an Fotogeschenken bietet der Marktführer ein breites und qualitativ hochwertiges Produktsortiment.“ Mit diesem Erfolgsmodell, dem hohen Qualitätsanspruch und seinen 11 Produktionsstandorten mit 3.200 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern ist Cewe der ideale Partner für eine skalierbare, europaweite Produktion und den internationalen Endkundenversand.

„Neben der deutschen und englischen Sprache wird man bald auch auf Französisch auf Juniqe.com einkaufen können. So erleichtern wir die Bestellung für unsere Kunden aus Frankreich, Belgien und Teilen der Schweiz“, so Lange. Dafür sind bereits neue Mitarbeiter eingestellt worden. Innerhalb eines Jahres ist Juniqe von drei Gründern auf über 30 Mitarbeiter angewachsen.

Der Bedarf an erschwinglicher, aber qualitativ hochwertiger und individueller Kunst ist groß. Juniqes breite Auswahl an außergewöhnlichen Motiven auf Kunstdrucken, Kleidung und Bettwäsche erobert alle Lebensbereiche. „Wir überlassen unseren Kunden die Entscheidung, wie sie Kunst erleben möchten. Sie können sich Prints an die Wand hängen, auf Shirts und Gadget-Hüllen tragen oder ihr Zuhause mit unseren Wohnaccessoires gestalten. Wir durchbrechen mit diesem Geschäftsmodell das traditionelle Verständnis von „Kunst“. Mit diesem Ansatz sind wir einzigartig auf dem europäischen Markt“, sagt Lange.
Wöchentliche Themenshops und immer neue Künstler sorgen dafür, dass das Sortiment frisch und das Kauferlebnis spannend bleiben.

Bildunterschrift: Die Gründer Marc Pohl, Lea Lange und Sebastian Hasebrink (von links nach rechts) feierten ihren ersten Juniqe Geburtstag Ende Januar mit einem Lächeln: Cewe Partnerschaft, guter siebenstelliger Jahresumsatz und 50.000 Kunden im ersten Jahr.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Kollwitz Internet GmbH

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.