Home / Startup / kaputt .de startet mit über 1500 Dienstleistungen

kaputt .de startet mit über 1500 Dienstleistungen

Auf kaputt findet man Reparaturanleitungen für Smartphones

Kurz nach der Gründung veröffentlicht das EXIST geförderte Berliner Startup www.kaputt.de am 4. Februar 2015 eine Neuversion mit über 1500 Serviceleistungen zum Thema Smartphone-­Reparatur. Hilfesuchende finden auf dem Vergleichsportal über ein Dutzend Reparaturdienste an mehr als 20 Berliner Standorten. Gleichzeitig erweitert sich die Modellpalette mit Reparaturanleitungen und Ersatzteilen für die auflagenstärksten Smartphones von Apple, Samsung, Windows (Nokia), HTC und Sony. Die neue Version bietet Nutzern mehr Vergleichsmöglichkeiten, als ihr Vorgänger, der sich auf iPhone und Samsung Galaxy Modelle beschränkte.

Steigender Elektrogüterkonsum schafft globale Umweltprobleme
Das Statistikportal Statista ermittelte eine wachsende Zahl an deutschen Smartphone-­Nutzern in den vergangenen fünf Jahren. So gab es im Januar 2009 lediglich 6,31 Millionen Nutzer im Vergleich zu 41,1 Millionen Nutzern im Mai 2014.1 Die Zahl der Handys in Deutschland liegt jedoch mit rund 140 Millionen Geräten weitaus höher. 85 Millionen dieser Mobiltelefone sind nicht in Gebrauch.2 Viele dieser Geräte enden schlussendlich auf der Deponie. Die Folge ist ein weltweit wachsender Müllberg an Elektroschrott, auf den jeder Bundesbürger bereits im Jahr 2012 23,2 kg schaufelte -­ Tendenz steigend3. Umweltschützer beobachten dieses Konsumverhalten mit Sorge. Sie befürchten, dass die Nachfrage an Neugeräten, die ineffiziente Nutzung von Altgeräten, sowie mangelhaftes Recycling zu wachsenden Umweltproblemen im In-­ und Ausland führt. Im “Living Report 2014” schlussfolgerte der WWF deshalb, dass die Menschheit mit ihrem momentanen Ressourcenverbrauch 1,5 Erden benötigte.4

1 http://de.statista.com/statistik/daten/studie/198959/umfrage/anzahl-­der-­smartphonenutzer-­in-­deutschland-­sei t-­2010/ (Stand: 3.2.2015)
2 http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/08/2014-­08-­27-­recycling.html (Stand: 3.2.2015)
3 http://www.berliner-­abfallcheck.de/node/131 (Stand: 3.2.2015)
4 http://www.wwf.de/fileadmin/fm-­wwf/Publikationen-­PDF/WWF_LPR2014_Kurzfassung.pdf (Stand: 3.2.2015)

Reparieren lohnt sich wieder
Angesichts dieser prekären Entwicklung, brauchen Industriegesellschaften Alternativen zu ihrem bisherigen Konsumverhalten. Die unabhängige kaputt.de Community setzt an dieser Stelle an und vermittelt Wissen und Services im Bereich Elektronik, Reparatur und Entsorgung. Auf der Plattform vergleichen Hilfesuchende Anleitungen zum selber reparieren, Reparaturdienste, Ersatzteile, Neugeräte und Entsorgungsoptionen.
Am 4. Februar 2015 startet die Neuversion des Portals mit weiteren Reparaturdiensten und einem Modellsortiment, das neben Apple und Samsung Geräten auch Smartphones anderer Hersteller wie HTC, Windows und Sony listet. Hilfesuchende profitieren vom transparenteren Vergleich basierend auf eine größere Bandbreite an Anleitungen, Ersatzteilen und Berliner Reparaturdiensten. Die Seite bietet Laien und Profis Zugang zu neuem Wissen und zeigt, dass Nachhaltigkeit direkt umsetzbar und finanziell lohnend ist.

Quelle PR & Marketing | www.kaputt.de

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.