Home / Startup / Knick’n’clean ® hält Kühlschränke frisch und keimfrei

Knick’n’clean ® hält Kühlschränke frisch und keimfrei

Knick’n’clean ® eliminiert Bakterien, Schimmel und hält so die Lebensmittel länger frisch

Bakterien und Schimmel im Kühlschrank, das kennen wir wohl. Da kommt die Idee des Hannoveraner Diplomingenieurs Helrik Bobke gerade recht. Mit einfachen Stäbchen verspricht er mehr Hygiene, weniger Schimmel, weniger Bakterien damit längere Frische für die Lebensmittel. Und Energie sparen soll man damit auch noch. UNITEDNETWORKER hat nachgefragt.

Wie ist die Idee zu Knick’n’clean ® entstanden?
Helrik Bobke / Knick’n’clean ® : Ich hatte vor meiner Selbstständigkeit im Bereich der Trinkwasserdesinfektion gearbeitet und ein Arbeitskollege hatte im Internet das Problem der Kühlschrankhygiene gefunden:
„Bakterienalarm im Haushalt, denn wer seine Lebensmittel im Kühlschrank aufbewahrt, ist vor Bakterien keinesfalls sicher. Im Gegenteil, die meisten Krankheitserreger im Haushalt befinden sich im Kühlschrank: Schon vor Jahren haben Wissenschaftler bei Untersuchungen in Kühlschränken Unmengen an Bakterien nachweisen können. Diese unglaublich große Anzahl belief sich im Schnitt auf bis zu 11,4 Millionen Keime pro Quadratzentimeter. UNSICHTBARE KEIME IM KÜHSCHRANK SORGEN IMMER WIEDER FÜR SCHWERE ERKRANKUNGEN.“

Solche utopischen Zahlen lassen es uns auch nachvollziehen, dass die meisten Infektionen und Lebensmittelvergiftungen nicht nur in Gaststätten, sondern auch in unseren Kühlschränken in Haushalt und Büro vorhanden sind. Regelmäßiges Auswischen des Kühlschrankes ist hier natürlich ratsam, vermindert aber die Vielzahl der Bakterien und Schimmelsporen auf den Lebensmitteloberflächen nicht.

Daraufhin habe ich mir eine einfache aber höchst effektive Möglichkeit ausgedacht (2004) und dies dann zum Patent angemeldet, um dieses Problem zu beseitigen. Knick’n’clean®
Die ersten Muster wurden gemacht, Untersuchungen am Lebensmittelinstitut der Universität Hannover auf Funktionalität und 2006 habe ich mich dann Selbstständig gemacht.

Können mit Knick’n’clean ® alle Bakterien und Keime im Kuhlschrank elemeniert werden?
Helrik Bobke / Knick’n’clean ® : Ja, alle!! Unser einzigartiges Produkt beseitigt nachweislich innerhalb von nur wenigen Tagen 99,9% aller Keime, Schimmelsporen, Viren und Bakterien wie zum Beispiel EHEC.
Monatlich gewechselt, sorgt selbst bei älteren Kühlschränken wieder für eine dauerhafte schimmel-, keim- und geruchsfreie Umgebung. – Ihre Lebensmittel erfreuen sich an einer wesentlich längeren Frische, wodurch Ihre Nahrungsmittel entsprechend ihrer Bestimmung verwertet werden können und nicht im Abfall enden.

Wie funktioniert Knick’n’clean ®?
Helrik Bobke / Knick’n’clean ® : Für die Aktivierung von Knick’n’clean® knicken Sie den Stab, damit sich die beiden Flüssigkeiten vermischen und die Stoffe miteinander reagieren können. Es tritt eine gelbliche Verfärbung ein und nach ca. einer Stunde ist Knick’n’clean® einsatzbereit. Legen oder hängen Sie Knick’n’clean® in den oberen vorderen Bereich Ihres Kühlschrankes. Nach der Aktivierung tritt der Wirkstoff langsam durch den Spezialkunststoff aus und wird so kontrolliert an die Umgebung abgegeben.
Knick’n’clean® ist einfach in der Handhabung: Stäbchen nehmen, einfach knicken. Wenn der Stab gelb wird, ist er aktiviert. Jetzt im oberen Bereich des Kühlschrankes einhängen – fertig!

Wie lange hält der Knick’n’clean ®? Wann muss ich Ihn auswechseln?
Helrik Bobke / Knick’n’clean ® : Der Stab verliert nach ca. einem Monat seine Wirkung und um die 100 %ige Frische zu gewährleisten aktivieren Sie das nächste Stäbchen. Knick’n’clean® kann ohne Bedenken in den Hausmüll entsorgt werden.

Wieviel kostet der Knick’n’clean®?
Helrik Bobke / Knick’n’clean® : 26,00 Euro für 4 Stäbe also für 4 Monate
Immer wieder landen wertvolle Lebensmittel im Müll. Sie sind verdorben oder haben im schlechtesten Fall schon einen grünen „Pelz“ bekommen. Eine vierköpfige Familie wirft
statistisch bis zu 350 € Lebensmittel Jahr für Jahr in den Abfall. Das muss nicht sein! Mit knicknclean hat auch das ein Ende. Desweiteren sparen Sie durch den Einsatz von Knick’n’clean®. Energiekosten. Die mittlere Kühlschrankinnentemperatur kann ruhigen Gewissens auf 7° C bis 8° C herauf gestellt werden. Somit reduzieren Sie nicht nur ihre ständig höher werdenden Stromkosten, sondern schützen aktiv unsere Umwelt.

Sie haben schon einige Preise gewinnen können. Wie wichtig ist das für ein Startup Unternehmen?
Helrik Bobke / Knick’n’clean® : Knick’n’clean® gewann folgende Preise

2007:Ersten deutschen Bio-Gründer-Wettbewerb
2008: Plus X Award in der Kategorie „Innovation“
2009: Industrie-Preis in der Kategorie „Biotechnologie“
2010: IQ Innovationspreis Mitteldeutschland im Cluster „Ernährungswirtschaft“
2011: DABEI Sonderpreis für „Innovation“

Der Bekanntheitsgrad wurde stark vergrößert.

Haben Sie das Patent auf Knick’n’clean®?
Helrik Bobke / Knick’n’clean® : JA, seit 2013

Sie sind eines der wenigen Unternehmen, das es in die Show „Die Höhle der Löwen“ geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Helrik Bobke / Knick’n’clean® : Ich bin gespannt, was dann bei den ca. 2 Stunden Filmaufnahmen tatsächlich davon zusammen geschnitten und tatsächlich gezeigt wird, bzw. was danach passiert, mit dieses enormen „Verbreitung“; kann ich erst hinterher sagen.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Unternehmer? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf Sie aufmerksam werden?
Helrik Bobke / Knick’n’clean® : Kann ich auch erst hinterher sagen; aber vielleicht so viel: nach meinen bisher 3 Ausstrahlungen in der Sendung „einfach genial“ vom MDR war die Resonanz sehr groß.
In sehr vielen Zeitschriften und im Radio wurde auch sehr viel über Knick’n’clean® berichtet.

Ziel der Show „Die Höhle der Löwen“ ist es, dass die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Helrik Bobke / Knick’n’clean ® : Eigentlich alle, da ich mit jedem meine patentierte Erfindung hätte nach „vorne“ bringen können.

Wie geht es mit Knick’n’clean ® dann nach der Show weiter, sollte der Deal zustande kommen? Und wie, wenn es keinen Deal gibt?
Helrik Bobke / Knick’n’clean ® : Das wird sich auch zeigen, was alles an Anfragen oder gar Bestellungen kommt und an neuen Kontakten entsteht.

Bilder © VOX/Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie Helrik Bobke / Knick’n’clean ® am 23. September in #DHDL

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Helrik Bobke für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.