Home / Startups / Le Buzz gründet weltweit erste Medienfamilie für Influencer Relations
Le Buzz

Le Buzz gründet weltweit erste Medienfamilie für Influencer Relations

Le Buzz veröffentlicht weltweit erstes Online-Magazin zum Thema Influencer Relations sowie innovative Software zur Verwaltung von Influencer-Kontakten

Influencer Marketing erzeugt gerade jede Menge Buzz. Doch trotz wachsender Relevanz von Influencern im Marketing-Mix fehlte es der Branche bislang an einem umfangreichen Komplettangebot. Das ändert sich ab sofort mit Le Buzz, der weltweit ersten Medienfamilie für Influencer Relations (lebuzz.de). Le Buzz vereint innovative Technologie, digitales Know-How und internationale Key Player des Marktes unter einem Dach und startet mit seinen beiden ersten Produkten: der Software „Le Buzz Relations” zur Verwaltung von Influencer-Bestandskontakten sowie „Le Buzz Magazine”, dem weltweit ersten Online-Magazin mit News und Know-How rund um das Thema Influencer Marketing.

Unterstützer und Investoren

Der Launch steht unter einem guten Stern: Mit Christoph Kamps, Geschäftsführer der Berliner Agentur K-MB, konnte bereits ein prominenter Investor gefunden werden. Außerdem wurde Le Buzz in das Programm des Hannoveraner Accelerators VentureVilla aufgenommen. Dieses bietet u.a. logistische Infrastruktur, Mentoren, individuelle Workshops und Vorträge sowie die enge Zusammenarbeit und den Austausch mit dem VentureVilla Gründerteam.

Marketing mit Buzz

Le Buzz Relations (relations.lebuzz.de) richtet sich an Unternehmen und Agenturen, die langfristig mit Influencern arbeiten und sie in ihren Mediamix integriert haben. Die Software bietet einen Überblick über alle Aktivitäten der Influencer und zeichnet sich insbesondere durch ein professionelles Schnittstellenmanagement aus. Profildaten von Influencern auf Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und Youtube werden automatisch integriert, aktualisiert, kombiniert und ausgewertet. So sind alle relevanten Key Performance Indikatoren wie Reichweiten oder Interaktionsraten auf einen Blick verfügbar. Auch persönliche Daten der Influencer können hinterlegt werden. Eine präzise Filterfunktion vereinfacht das Suchen und Finden von Daten. Durch den modularen Aufbau können Unternehmen ihre individuelle Lösung erstellen. Die Daten liegen auf deutschen Servern.

Einzigartige und authentische Inhalte

Le Buzz Magazine (lebuzz-mag.com) ist das weltweit erste Online-Magazin zum Thema Influencer Relations. Es informiert seine Leser über die neuesten, internationalen Entwicklungen in der Branche: News und Stories aus der Welt der Influencer, Fachbeiträge zu Influencer Marketing und Relations sowie Insights der großen Networks. Zum festen Redaktions-Team gehören Influencer und Blogger, die authentische und einzigartige Informationen aus der Szene liefern.

„Mit Le Buzz wollen wir der Branche nicht nur innovative Tools, einzigartige Inhalte und geballtes Know-How liefern”, sagt Pascal Wabnitz, Gründer und Geschäftsführer von Le Buzz. „Unser Ziel ist es, die Branche zu professionalisieren, neue Standards zu etablieren und zum Wegweiser im Bereich Influencer Relations zu werden. Mit Le Buzz werden Influencer Relations so einfach und profitabel wie nie zuvor.”

Das Team von Le Buzz setzt sich aus erfahrenen Marketingspezialisten, Influencern, Redakteuren und Fotografen zusammen, die über tiefgreifende Branchenkenntnisse verfügen. Das Angebot wird demnächst um weitere Produkte ergänzt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Mayr PR

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Viktualienmarkt

Servus München – mia san geöffnet!

Mindspace eröffnet neuen Coworking-Space am Viktualienmarkt Ab sofort sind die Türen von Mindspace, einem Anbieter …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig Tipps für Karriere und DIgitalisierung