Home / Startup / Limmaland Spielmöbel einfach selber machen
limmaland-Team-Gruenderinnen

Limmaland Spielmöbel einfach selber machen

Limmaland Spielfolien passend für LACK, KALLAX, MALM & Co.

Wie ist die Idee zu Limmaland entstanden und wann wurde Limmaland gegründet?
Stefanie Gärtner/Limmaland: Die Idee zu unserer Geschäftsidee war alles andere als geplant. Eigentlich durch Zufall sind wir im Internet darüber gestolpert, wie viele Menschen IKEA-Möbel „hacken“, also verändern oder erweitern. Dabei haben uns die kreativen Spiellösungen, die Eltern für Kinder mit IKEA-Zubehör basteln, besonders fasziniert. Unglaublich welche tollen Ideen und Projekte präsentiert werden, die aber viele Stunden Zeit im Hobbykeller bedeuten. Viele Eltern in diesen Foren bedauern solche Projekte nicht selbst umsetzen zu können, weil handwerkliches Geschick, Kreativität und vor allem Zeit fehlen.
Damit war unsere Idee geboren „Do-it-Yourself Pakete“ anzubieten, mit denen wirklich jeder zum IKEA Hacker für Spielmöbel werden kann. Wir haben Limmaland Anfang 2014 gegründet.

Wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden und wie haben Sie sich finanziert?
Stefanie Gärtner/Limmaland: Wir sind schon lange gute Freundinnen und haben uns vor vielen Jahren in Köln kennengelernt. Nach jahrelangen Tätigkeiten in großen Konzernen wollten wir gerne einmal etwas komplett Eigenes auf die Beine stellen und unsere kreative Leidenschaft auch beruflich mehr ausleben. Mit der Idee zu Limmaland sind wir ins kalte Wassser gesprungen und haben uns diesen Traum erfüllt. Die Finanzierung stammt komplett aus eigenen Mitteln.

Warum haben Sie sich gerade für IKEA Möbel entschieden?
Stefanie Gärtner/Limmaland: IKEA ist gerade bei jungen Menschen und Familien sehr beliebt, die neben dem Design, Funktionalität und günstige Preise schätzen. Daher gibt es auch kaum ein Kinderzimmer, in dem heutzutage nicht mindestens ein Teil von IKEA zu finden ist. Damit die eigene Wohnung nicht nach Massenware aussieht, suchen immer mehr Menschen nach Möglichkeiten die Möbel zu individualisieren. Mit den Folien von Limmaland erhält jeder eine einfache Möglichkeit seine Möbel aufzupimpen und gleichzeitig neue Spielmöglichkeiten für Kinder im Wohnraum zu schaffen.

Wird es die Spielfolie auch für andere Möbel geben?
Stefanie Gärtner/Limmaland: Unsere Spielfolien entsprechen in vielen Fällen klassischen Standardmaßen von Tischen, Regalen und Kommoden und lassen sich daher auch für andere Möbel sehr gut nutzen. Die genauen Maße sind alle in unserem Shop angegeben und die Vielfalt der Produkte und Größen werden wir in jedem Fall auch noch erweitern.

Wie einfach ist die Anbringung der Spielfolie?
Stefanie Gärtner/Limmaland: Das Aufbringen der Folien ist wirklich kinderleicht und schnell gemacht. Wir haben uns viele Gedanken über die perfekte Folienqualität gemacht und intensiv Hersteller und Produktvarianten getestet. Jetzt sind wir froh ein so qualitativ hochwertiges Produkt gefunden zu haben, das sich auch wieder ablösen lässt. Die hohe Qualität und einfache Handhabung bekommen wir von unseren Kunden vielfach positiv zurückgemeldet.

Limmaland wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Stefanie Gärtner/Limmaland: Wir wollen der bekannteste Anbieter für IKEA Zubehör im Kinderzimmmer werden und auch international wachsen. Unsere Köpfe sind voller Ideen, lassen Sie sich überraschen, was noch so alles kommen wird!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Stefanie Gärtner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …