Home / Startup / Nestpick durchbricht die Schallmauer
nestpick

Nestpick durchbricht die Schallmauer

Nestpick durchbricht zum ersten Geburtstag die Schallmauer von 20.000 Wohnungen

Die Online-Mietplattform für das Mieten und Vermieten von verifzierten Wohnungen feiert im Mai 2015 ihren ersten Geburtstag. Auch in den kommenden Monaten stehen bei Nestpick Wachstum und die Expansion in weitere Länder ganz oben auf der Agenda.

nestpick, (www.nestpick.com) die Online Plattform für das mittel- und langfristige Mieten und Vermieten von Wohnungen, ist ein Jahr alt und begeht dieses Jubiläum mit gewaltigen Wachstumszahlen. Die Mission der Plattform: Der neue Standard für das Vermieten sowie das Suchen und Mieten von Immobilien im Internet zu werden und gleichzeitig den dringend nötigen Schwung in den altmodischen Mietmarkt zu bringen.

Geschichte

Bahnbrechende Ideen kommen oft aus den Köpfen derer, die sich weigern festgelegte Normen zu akzeptieren. nestpick’s Geschichte begann mit einem wahren „Nonkonformismus“-Moment. Fabian Dudek, der 22-jährige Co-Founder und CEO von nestpick, musste den Kampf um freie Wohnungen während des Studiums aus erster Hand erfahren. Dies motivierte ihn, eine Online-Plattform zu schaffen, durch welche Studenten ihre Wohnungen in anderen Städten und Ländern direkt von Zuhause aus finden können. Durch nestpick versuchte er eine Lösung für ein, aus seiner Sicht, wachsendes Problem junger Leute zu finden.

Die Plattform bietet überprüfte, verifizierte Wohnungen an, welche komplett online in einer transparenten Umgebung gebucht werden können. Die Firma startete in Rotterdam von einem Jahr, gewann dort an Schwung und weckte die Aufmerksamkeit der Investoren. Im Dezember 2014 kam die Partnerschaft mit Rocket Internet zustande. Patricia Moubarak, vormals Foodpanda, übernimmt seitdem die Rolle des Co-Founders und COO.

Das Unternehmen beschleunigte sein Wachstum und expandierte bald nach Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Im Februar 2014 startete die Plattform in Deutschland, ein Monat später in Österreich und Irland. Derzeit ist nestpick schon in mehr als 30 Städten vertreten.

Aus einem Team einer Handvoll von Freunden wurde nun ein Unternehmen, das mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt. Die nestpick-Familie wuchs seit dem Launch zu einer der führenden Online-Marktplätze für mittel- und langfristige Wohnungsvermietung. Produktbezogen entwickelte sich das Unternehmen auch rasend. Erst im April 2015 launchte das Unternehmen eine komplett neue Website und die exklusive Mieter-Versicherung, “Nest Assured.“ wurde ins Lebens gerufen. Hierbei handelt es sich um die erste von vielen noch folgenden Innovationen, die nestpick’s seiner Vision – der Schaffung des neuen Standards für lokale und globale Wohnungsvermittlungzu werden – näher bringt.

„Nestpick wurde gegründet, um ein altes Problem zu lösen. Während andere Sektoren sich dem Internet-Zeitalter angepasst haben, hat die Immobilienbranche nicht mit neuen Anforderungen mitgehalten. Wir existieren, um den Spaß zurück in die Suche nach neuen Wohnmöglichkeiten zu bringen und all das mit einer sicheren, bequemen Online-Plattform. „, erklärt Founder Fabian Dudek.

nestpick heute

Durch die Partnerschaft mit Rocket Internet hat nestpick schnell den europäischen Markt erobert. Das Ergebnis waren mehr als zwei Millionen Euro an generierten Mieteinnahmen.

Die Plattform verbucht derzeit mehr als 50.000 Besucher pro Woche, eine Zahl, die seit November 2014 um das Zehnfache gewachsen ist und die einem monatlichen Anstieg von 60 Prozent entspricht. nestpick hat bis Dato 20.000 Objekte gelistet und es werden weiterhin rund 1.000 neue Immobilien pro Woche hinzufügt. Die Gesamtmenge der genannten Zimmer und Wohnungen stellt einen 20-fachen Wachstum seit November 2014 oder 80 Prozent pro Monat dar.

Markttendenzen

Dies wird aber noch lange nicht alles sein. Den Markt aufzurütteln kann eine Herausforderung darstellen, vor allem beim Aufbau eines nicht vorhandenen Online-Marktes. nestpick ist der Ansicht, dass ein Prozess der Auswahl des nächsten Zuhause vollständig online über eine zuverlässige Plattform abgeschlossen werden kann, was geografische Barrieren entfernt und die Notwendigkeit für persönliche Besichtigungen entfallen lässt.

Wie in der Hospitality- und Modebranche, die beide ihre eigenen Internet-Revolutionen erfahren haben, fordert der Immobilienmarkt einen neuen, effizienten Standard. Laut Prognosen lässt der Vermietungsmarkt, im Vergleich zur bereits etablierten Online-Hospitality-Branche, eine Menge Freiraum für Veränderungen.

Nach der Gründung einer Plattform ursprünglich Studenten bei der Wohnungssuche im Ausland helfen sollte, wurde die Nachfrage nach verlässlichen Online-Wohnungsportalen schnell deutlich, da immer mehr Personen die Website benutzten, um Immobilien in Ihren eigenen Städten zu finden. Jüngste Zahlen zeigen, dass bereits 40 Prozent von nestpick’s Buchungen nicht von Studenten kommen. Die Hälfte der Buchungen stellen schon lokale Umzüge dar. Diese Statistiken demonstrieren, dass das Mieten von Immobilien im Internet ein etablierter Trend ist, der sich in den kommenden Jahren voraussichtlich sogar noch verstärken wird.

Die nächsten Pläne von Nestpick

nestpick wird durch eine Vielzahl praktischer Funktionen und Projekten seinen hohen Wachstumskurs weiter fortsetzen und einen neuen Standard für die Wohnungsvermietung etablieren. Hier sind ein paar der anstehenden Ziele:

Untervermietung

nestpick wird ein Untervermietungssystem einführen, durch welche die Anzahl der zur Verfügung stehenden Zimmer und Wohnungen noch einmal deutlich erhöht wird. Dies wird auch dazu beitragen, dass Wohnungen für kleinere Budgets angeboten werden. nestpick wird für sichere Transaktionen für Untermieter und Mieter sorgen, sowie für die Verifizierung aller Untermieter und die Sicherstellung der Kaution bis zum Einzugsdatum.

Expansion außerhalb Europas

Darüber hinaus bereitet sich nestpick im Blickrichtung Sommer auf die Expansion außerhalb von Europas Grenzen vor. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

„Das Spannendste an der Entwicklung eines neuen Konzepts ist es, gut positioniert zu werden, um einen ganzen Markt zu verändern und den Menschen einen neuen Weg zu bieten, um gewohnte Dinge zu tun. Im Zeitalter des Internets ist es unmöglich, sich der Revolution die Online-Unternehmen begonnen haben, zu enthalten. „, sieht Patricia Moubarak noch sehr viel Potential für nestpick.

Quelle nestpick

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …