Home / Startup / nestpick schafft neuen Standard auf Mietmarkt
ceo fabian dudek nestpick

nestpick schafft neuen Standard auf Mietmarkt

Nach erfolgreichem Start in Frankreich, Spanien, Italien, England und den Niederlanden kommt nestpick nach Deutschland

Berlin, 10. Feburar 2015 – nestpick, die Online-Plattform, die Mieter und Vermieter zusammenbringt, startet heute in Deutschland. Das Berliner Startup möchte Mietern aus dem Ausland den Zugang zu lokalen Wohnungsmärkten erleichtern und dabei den Bedürfnissen der jungen Generation gerecht werden. Seit Ende letzten Jahres ist Rocket Internet Hauptanteilseigner von nestpick und treibt die Expansion voran.

“Der Mietmarkt ist einer der konservativsten und rückschrittlichsten, vor allem in Deutschland. Die bisherigen Akteure sind weder offen für die neuen digitalen Möglichkeiten, noch bieten sie geeignete Lösungen für die junge Generation internationaler Mieter. Stattdessen setzen Makler weiterhin auf ihr veraltetes und unflexibles Geschäftsmodell. Wir wollen das neue Verbindungsglied zwischen Mietern und Vermietern werden und damit einen neuen Standard auf dem Mietmarkt schaffen.”, so Fabian Dudek, Gründer von nestpick.

Das Unternehmen wurde im Mai 2014 in den Niederlanden gegründet. Seit dem Einstieg von Rocket Internet Ende letzten Jahres ist nestpick in fünf europäischen Ländern aktiv: England, Frankreich, Spanien, Italien und in den Niederlanden. Der große Zuspruch seitens Vermietern aus diesen Ländern und Mietern weltweit hat gezeigt, dass der Online-Markt für Mieten großes Potenzial besitzt und als Alternative zum traditionellen Markt angenommen wird.

Vorteile für Mieter und Vermieter

Die Online-Plattform bietet Vorteile für beide Seiten: Vermieter profitieren von nestpick als einen zusätzlichen, kostenfreien Vertriebsweg und vergrößern damit ihre Reichweite für potenzielle Mieter aus dem Ausland. Mieter haben durch die Online-Plattform eine einfache und sichere Möglichkeit, aus der Ferne eine Wohnung zu finden und zu mieten.

“Vor allem für internationale Studenten und Berufseinsteiger, für die es wichtige ist, im Ausland studiert oder gearbeitet zu haben, bietet nestpick eine einfache und sichere Lösung. Denn unser Ziel ist es, nicht nur die Suche so einfach wie möglich zu gestalten, sondern auch Betrugsfällen vorzubeugen.” erklärt Dudek die Vorteile. Letzteres wird durch eine standardmäßige Prüfung und Verifizierung von Mietern, Vermietern und ihren Wohnungen garantiert.

Darüber hinaus entfallen die klassischen Maklerprovisionen. nestpick erhebt für abgeschlossene Mietverträge eine Gebühr von 25 Prozent der ersten Miete, die von den Mietern gezahlt wird. Für Vermieter entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Großes Potenzial in Europa

Mittlerweile sind rund 4.000 Wohnungen in den fünf Ländern online. Wöchentlich kommen über 500 neue Angebote hinzu. “Ich bin davon überzeugt, dass Online-Mieten und -Vermieten in naher Zukunft so einfach und akzeptiert sein wird wie Online-Shopping. Noch vor ein paar Jahren gab es lautstarke Vorbehalte dagegen, Möbel und Schuhe online zu kaufen. Heute hat der deutsche Online-Handel bereits einen Marktanteil von über elf Prozent. Eine ähnliche Entwicklung sehen wir aktuell auf dem Wohnungs- und Mietmarkt”, so Dudek über die Zukunftperspektiven.

Mit der Expansion in weitere europäische Märkte steigen nicht nur die Wohnungsangebote, sondern auch die Nachfragen von jungen Menschen, die in diesen Ländern studieren oder arbeiten möchten. “Wir ermöglichen der jungen Generation, freier und flexibler in andere Länder zu gehen, um sich dort eine Zukunft aufzubauen. Die Wohnung spielt dabei eine wichtige Rolle. Sie entscheidet darüber, ob man sich zu Hause fühlt.”

Warum Deutschland?

nestpick konzentriert sich vorrangig auf Märkte, die für internationale Studenten attraktiv sind. Der Europäischen Kommission zufolge ist Deutschland das zweitbeliebteste Land für Studenten des Europäischen Austauschprogramms Erasmus. Laut einer Studie des internationalen Beratungsunternehmens Savills wird die Anzahl internationaler Studierender in den nächsten 10 Jahren von 3 auf 3,9 Millionen steigen, einem Zuwachs von 30 Prozent.

Über nestpick

nestpick ist eine Online-Plattform, auf der Mieter und Vermieter zusammenkommen. Der Service erleichtert internationalen Studenten den Zugang zu lokalen Wohnungsmärkten. Das Unternehmen bietet eine einfache und sichere Möglichkeit, mit nur wenigen Klicks die richtige Wohnung zu finden und zu mieten. Unterstützt von Rocket Internet, strebt nestpick die internationale Expansion an und möchte einen neuen Standard für mittel- und langfristige Mieten etablieren. Das Startup wurde von Fabian Duden gegründet. Dr. Patricia Moubarak unterstützt beim internationalen Roll-out.

Quelle Rocket Internet AG

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung