Home / Finanzierungsrunde / Neue Finanzierung von 225 Mio. USD für MediaMath
MediaMath

Neue Finanzierung von 225 Mio. USD für MediaMath

MediaMath prägt nächste Generation des digitalen Marketings

Der Programmatic-Advertising-Pionier MediaMath kündigt heute eine umfassende Reihe von Initiativen an, um die nächste Generation des digitalen Marketings zu prägen. Das Unternehmen gibt dazu Investitionen in Technologie, Mitarbeiter und Beziehungen sowie eine neue Finanzierung in Höhe von 225 Millionen USD bekannt. Damit will MediaMath seine Mission, Marketer und Konsumenten effektiver, effizienter und vertrauenswürdiger miteinander zu verbinden, weiter vorantreiben.

Die von Searchlight Capital Partners, LP angeführte Finanzierung stellt Kapital für strategisches Wachstum bereit, um die Expansion von MediaMaths Demand Side Platform („DSP“) und Data Management Platform („DMP“) zu beschleunigen, die zu den führenden in der Branche gehören. Die Finanzierungsmittel werden in zwei Tranchen bereitgestellt, um sowohl organische als auch anorganische Wachstumsinitiativen zu verfolgen. Diese Finanzierung erhöht das investierte Gesamtkapital von MediaMath auf über 500 Millionen USD und schafft die notwendigen Ressourcen, um diese nächste Wachstumsphase voranzutreiben.

„Die Marketing-Branche ist an einem Wendepunkt angekommen: Konsumenten verbringen nun mehr als die Hälfte ihrer Zeit an digitalen Geräten. Dennoch ist die Herausforderung groß, Marketer und Konsumenten zum beiderseitigen Nutzen zu verbinden“, so Joe Zawadzki, CEO von MediaMath. „Wir freuen uns, über die Mitarbeiter, Produkte und Partner zu verfügen, die es uns ermöglichen, unser Versprechen einzulösen, nämlich ‚Marketing, das alle lieben‘ zu kreieren – von Konsumenten über Werbetreibende bis hin zu allen weiteren Beteiligten.“

MediaMath ist bestens aufgestellt, um als führender Katalysator für Produktinnovation und Konsolidierung zu dienen. Zu den wichtigsten Initiativen, die MediaMath derzeit durchführt, gehören die Erweiterung seines Open-Identity-Stacks sowie die Neugestaltung der Infrastruktur zur Verknüpfung von User Touchpoints (einschließlich der Skalierung von Aktivitäten in wachstumsstarken Kanälen wie Connected TV und Digital Out-of-Home). Zudem soll eine zügige, breit angelegte Einführung von künstlicher Intelligenz die Voraussetzung dafür bilden, reale Geschäftsergebnisse zu erzielen und gleichzeitig die Bedürfnisse der Konsumenten zu respektieren.
„Gemeinsam bringen MediaMath und IBM Künstliche Intelligenz in Echtzeit-Marketing-Entscheidungen ein und verschaffen Marketern so die nötigen Insights, um ihre Kunden noch effektiver anzusprechen“, sagt Inhi Cho Suh, General Manager, Watson Customer Engagement. „MediaMaths Machine-Learning-Fokus im Bereich der der digitalen Werbung ist eine großartige Ergänzung für IBMs führende KI- und Cloud-Technologie. Gemeinsam ermöglichen wir Brands, die Verbindung zu ihren Kunden persönlicher und relevanter zu gestalten.“

MediaMath wurde zudem kürzlich von Dentsu Aegis Network ausgewählt, um das digitale und programmatische Geschäft von Amnet unter Amnet Audience Center („AAC“) zu betreiben. Nach einem Jahr nutzen mehr als 600 Werbetreibende in 30 globalen Märkten die Zielgruppensegmentierung, Analyse und Erkenntnisse von AAC, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen.

Ashwini Karandikar, Global President von Amnet, äußert sich folgendermaßen: „Die Branche hat sich weiterentwickelt, der Status quo wird von Change Agents ständig neu definiert. Die Messlatte wird stetig höher gelegt – für Menschen, für Marken und für das Ökosystem, das sie verbindet. Wir sehen uns selbst als Teil davon und im Team von MediaMath sehen wir großartige Partner.“

Bill Wheaton, Executive Vice President & Chief Strategy Officer bei Akamai sowie Vorstandsmitglied bei MediaMath, ergänzt: „Lösungen, die eine bessere User Experience und bessere Geschäftsergebnisse für unsere Publisher-Kunden ermöglichen, sind von entscheidender Bedeutung – und unsere Partnerschaft mit MediaMath ist ein wichtiger Bestandteil dieser Bemühungen.“

Searchlight bietet strategische Unterstützung für seine Partnerunternehmen, von denen ein Großteil Technologien einsetzt, um seinen Kunden Mehrwert zu liefern. Das Unternehmen verfügt über beträchtliche Erfahrung mit Investitionen in der Technologie-, Medien- und Kommunikationslandschaft – so investierte Searchlight u. a. in Rackspace, PatientPoint, Ocean Outdoor, Octave Group, General Communication, Hemisphere Media, Liberty Cablevision Puerto Rico und Global Eagle.

„MediaMath ist hervorragend positioniert, um eine bessere Version des Marketing-Stacks der Zukunft für Marken und Agenturen zu entwerfen und zu liefern“, so Darren Glatt, Partner bei Searchlight Capital Partners. Die Investition in MediaMath erfolgt über den Searchlight Opportunities Fund. Hinzu kommt eine Beteiligung von Searchlights LightTree Capital Solutions.

„MediaMath führt einen erfolgreichen und beschleunigten Wachstumsplan durch, der sowohl durch organisches Investment als auch durch M&A unterstützt wurde“, fügt Franklin Rios, Global Head of Corporate Development bei MediaMath, hinzu. „Die Investition von Searchlight wird sicherstellen, dass wir unseren Weg des konsequenten und profitablen Wachstums mit der Unterstützung eines langfristigen, strategisch ausgerichteten Partners fortsetzen.“

RBC fungierte bei der Transaktion als exklusiver Finanzberater von MediaMath. Als Teil dieser Transaktion hat MediaMath seine Finanzierungsbeziehung mit Goldman Sachs und der Santander Bank noch einmal bekräftigt und freut sich darauf, die Beziehung zu beiden weiter auszubauen.

Weiter Informationen finden Sie hier

Quelle: schoesslers GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Talentry

6 Mio. Euro für das digitale Recruiting: Talentry schließt Finanzierungsrunde ab

Talentry, ein führender Anbieter von cloudbasierten Recruiting-Lösungen, hat seine Series-A-Finanzierung im Gesamtwert von 6 Millionen Euro abgeschlossen.