Home / Gründer Talk / NOOK NAMES Freeelancer Netzwerk unkompliziert und fair
NOOK NAMES

NOOK NAMES Freeelancer Netzwerk unkompliziert und fair

NOOK NAMES  die Alternative Akquise

 

Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen doch kurz vor!
Tatsächlich ist es so, dass wir noch gar kein „richtiges“ Unternehmen sind. Bisher war alles Passion! Denn NOOK NAMES als Freelancernetzwerk gibt es schon drei Jahre. Nach 15 Events in 4 Städten haben sich inzwischen bereits 600 ausgewählte Freelancer aus der Kreativ- und Werbebranche bei uns registriert. Immer mehr Auftraggeber fragen uns an, ob wir ihnen passende Freelancer vermitteln können. Dennoch sind wir noch immer ein Projekt, das aktuell als GbR firmiert. Doch das wird sich dieses Jahr noch ändern, denn wir wollen hoch hinaus…

Wie ist die Idee zu NOOK NAMES entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
NOOK NAMES entstand als der Werbefotograf Phil Meinwelt aus Österreich nach Berlin kam, um dort richtig durchzustarten. Doch schnell merkte er: Die Türen zu den Agenturen sind gar nicht so offen, wie gewünscht und optimale Partner für freie Projekte wachsen auch nicht im nächsten Späti.
Was also war der Ansatz? Wir versammeln viele gute Freelancer aus der Kreativ- und Werbebranche, mit denen man gut und gerne zusammenarbeitet. So entsteht die Öffentlichkeit und Relevanz für Agenturen und andere Auftraggeber und man kommt schnell ins Gespräch.
Beim dritten Event war ich auch das erste Mal selbst als Freelancer dabei und sofort begeistert. Andere Mitstreiter sind über Ausschreibungen und Mundpropaganda auf uns aufmerksam geworden. Aktuell besteht das NOOK NAMES-Team aus zwei fixen Gründern und viele Unterstützern. Wir sind aber durchaus noch an Mitgründern interessiert! Hallo Artbuyer, CTO oder Zahlenfreak 😉

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung war sicherlich immer an das Projekt zu glauben und dabei weiterhin als Freelancer sein Geld zu verdienen. Bis Ende des Jahres wollen wir so weit sein, dass wir wirklich täglich gute Freelancer vermitteln können. Dafür arbeiten wir jetzt intensiv an einem Relaunch unserer Homepage.
Ich greife mal chronologisch einige Höhepunkte heraus, die aus meiner Sicht unsere Unternehmung besonders geprägt haben:
Frühjahr 2014: Unsere neue Homepagehttp://www.nook-names.de/launcht. Endlich verstehen die Freelancer, was wir machen. Und vor allem: Kommt ein Freelancer durch die Bewerbung, wird er zum NOOK NAME.
Januar 2015: Unser Imagevideo ist fertig. Mit sieben Leuten haben wir insgesamt ein Jahr dran gebastelt. Jetzt kann sich jeder in vier Minuten unseren Traum reinziehen. Check: https://www.youtube.com/watch?v=mA6TX4aMYMU
Frühjahr 2015: Wir sind jetzt 300 NOOK NAMES ausschließlich in Berlin. Der Startschuss für die Planung des allerersten NOOK AGENCY EVENTS, auf dem ausgewählte Freelancer gezielt mit Agentur-Partnern von uns connected werden!
August 2015: Unser fünfzehntes Event wird zugleich das vorerst letzte. Wir beschließen uns fix auf den Ausbau der Infrastruktur zu konzentrieren, um dann mit noch mehr Nutzen wieder Freelancer und Agenturen zu connecten.
Immer wieder das Feedback von da draußen: Egal ob gerade die Werben & Verkaufen uns berichtet, ein Fotograf seine Homepage auf Basis unserer Tipps verbessert und damit zukünftig sicherlich mehr Jobs kriegt, wir immer mehr großartige Experten im Netzwerk haben oder an besten Abenden mit beinahe 100 Freelancern zusammen feiern…NOOK NAMES ist ein Gemeinschaftsprojekt.

Momentan läuft die Crowdfunding Kampagne auf Startnext. Warum Crowdfunding?
Der Grund ist einfach: Wir arbeiten nebenher immer noch als Freelancer. Nebenher ist nicht zufällig gewählt. Wir wollen uns voll auf NOOK NAMES konzentrieren, da wir hier gerade etwas Großes & Schönes entstehen lassen. Aber es ist finanziell nicht möglich. Das Crowdfunding auf https://www.startnext.com/gegen-kreativprostitution ist deshalb ein Versuch, uns freikaufen zu lassen. Denn um das perfekte Match zwischen Freelancern und Auftraggebern zu ermöglichen, braucht es einfach Zeit…

Wer ist die Zielgruppe von NOOK NAMES?
Freelancer & Auftraggeber, die mit Freelancern arbeiten. Wir nehmen Freelancer aus der Kreativ- und Werbebranche aus den Bereichen Design, Konzept, Produktion, Marketing, Text, Entwicklung, Fotografie auf…Dafür haben wir feste Kriterien entwickelt: http://www.nook-names.de/assets/bewerbungskriterien.pdf
Diese Freelancer vermitteln wir im ersten Schritt vor allem an Agenturen aller Art. Jedoch lehnen wir selbstverständlich Anfragen von anderen Start Ups oder alteingesessenen Unternehmen nicht ab. Wer Freelancer mit hoher Qualität sucht, ist bei uns richtig!

Was unterscheidet NOOK NAMES von Mitbewerbern?
Wir sind selbst Freelancer. Das prägt den Umgang mit unserer Community. Wir nehmen eine äußerst faire Provision bei der Jobvermittlung. Der Ansatz ist es einerseits viele Freelancer zu vermitteln, die aber andererseits ausgewählt und mit entsprechender Qualität ausgerüstet sind. Wir richten uns nicht so sehr an die besten 5 Prozent der Branche wie das Artist-Agenturen oftmals machen. Im Gegensatz zu vielen anderen Portalen kann man bei uns eben doch eine gewisse Qualität voraussetzen.
Außerdem setzen wir nach einem persönlichen Kennenlernen auf eine Kommunikation der kurzen Wege. Freelancer werden ja zu meist sofort benötigt. Wir wollen nicht irgendetwas verkaufen. Wir wollen, dass Freelancer auf Jobs arbeiten, die zu ihnen passen. Wenn das klappt, profitieren natürlich auch wir davon 😉

NOOK NAMES, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Nächstes Jahr werden wir selbstbewusst daran arbeiten, immer mehr perfekte Matches zwischen Freelancern und Auftraggebern herzustellen. Zukünftig wünsche ich mir persönlich, dass sich NOOK NAMES als ein Google der Freelancersuche etablieren kann. Du brauchst einen guten Kreativen? Geh auf NOOK NAMES, tipp ein, was du brauchst und zack! Volltreffer! Unkompliziert. Fair.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Macht nur, was ihr liebt. Nicht verzweifeln, wenn nicht sofort alles klappt. Konzentriert euch voll auf den Kern des Produktes und kümmert euch erst mit einem Modell um den ganzen Kram außen rum. Und vor allem: Hol dir beim Aufbau deines Start Ups die besten Freelancer von NOOK NAMES als Unterstützung 😉

Weitere Informationen finden Sie hier

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

leazy Schnürsenkel

Erst einmal anfangen und nicht zu lange an dem Produkt herum schrauben

leazy Schnürsenkel erleichtert das An- und Ausziehen von Schuhen und verhindert ungewolltes Lösen der Schnürsenkel …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung