Home / Startup / Northzone und Vorwerk Ventures investieren 15 Millionen in Lesara
Northzone
Gründerteam Lesara 4 Matthias Wilrich Roman Kirsch Robin Müller v.l.n.r. groß Bildquelle Lesara

Northzone und Vorwerk Ventures investieren 15 Millionen in Lesara

Berliner Onlineshop überzeugt internationale Investoren-Schwergewichte und intensiviert den Expansionskurs

Lesara, der internationale Onlineshop für günstige Mode- und Lifestyleprodukte, hat erfolgreich die Serie-B-Finanzierungsrunde abgeschlossen und erhält 15 Millionen Euro von einem internationalen Investorenkonsortium. Die Runde wird durch Northzone angeführt, eine der erfolgreichsten europäischen Beteiligungsgesellschaften. Als Co-Investor ist Vorwerk Ventures an Bord. Auch die Alt-Investoren, darunter Mangrove Capital und Paua Ventures, beteiligen sich. Mit dem frischen Kapital will das Berliner Unternehmen noch stärker international wachsen und das Geschäft in den bestehenden Märkten ausbauen. Auch eine Ausweitung des bereits über 50.000 Produkte umfassenden Sortiments wird angestrebt.

Roman Kirsch, Gründer und CEO von Lesara, sagt: „Wir freuen uns sehr darüber, mit Northzone und Vorwerk Ventures zwei Schwergewichte der internationalen Investorenszene an Bord zu haben. Die erfolgreichen Investments dieser beiden Firmen in der Vergangenheit sprechen für sich. Aber was uns letztlich wirklich überzeugt hat, sind die unternehmerische Denkweise und die Hands-on-Mentalität beider Teams. Wir freuen uns auf eine langjährige Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass wir damit das Unternehmen gut für unser zukünftiges Wachstum ausgerichtet haben.“

Northzone ist durch erfolgreiche Investments in internationale Unternehmen wie Spotify, Avito, Stepstone und Trustpilot bekannt. Mit Lesara investiert die Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Oslo erst in das zweite deutsche Unternehmen nach dem Curated Shopping-Service Outfittery.

Hans Otterling, Partner bei Northzone, sagt: „Lesara verbindet zwei Megatrends: Zum einen den Cross-Border-Commerce, zum anderen einen direkten Kontakt zu internationalen Herstellern ohne eine Lieferkette dazwischen. Dank der Lesara-Technologie spürt das Unternehmen Trendprodukte schneller auf als der Wettbewerb und ist durch die Niederlassungen in Asien in der Lage, diese in nur wenigen Tagen an seine Kunden auszuliefern. Wir sind beeindruckt von Drive und Expertise der Gründer sowie dem gesamten Team hinter Lesara und freuen uns sehr darüber, ein Unternehmen zu begleiten, dass die Zukunft des Handels verändern wird.“

Lesara ist seit dem Start im November 2013 stark gewachsen und mittlerweile in sechs europäischen Ländern aktiv. Das nunmehr 120-köpfige Lesara-Team betreute in 2014 über 500.000 Kunden.

Kirsch: „Wir hatten ein wirklich fantastisches letztes Jahr mit Lesara: Dem Team ist es gelungen, den Absatz im ersten Halbjahr 2015 auf das Fünffache des Vorjahreszeitraums zu steigern. Wir haben unsere Niederlassung im chinesischen Guangzhou eröffnet, um näher bei vielen unserer internationalen Lieferanten zu sein. Zudem ist die Expansion in die Niederlande und Italien erfolgreich abgeschlossen. Zusammen mit unseren neuen Investoren wollen wir Lesara nun auf das nächste Level heben und unserem Ziel, Menschen weltweit den Zugang zu tollen Trendprodukten in hoher Qualität und zu besten Preisen zu ermöglichen, ein großes Stück näher kommen.“

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle HOSCHKE & CONSORTEN
Public Relations GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung