Home / Startup / OVISTO Gutschein Netzwerk
OVISTO-Mobile-Ready

OVISTO Gutschein Netzwerk

OVISTO – Gutschein Marketing

Wie ist die Idee zu OVISTO entstanden?
Michael Streit /OVISTO : Die solute GmbH, unter anderem Betreiberin des Preisvergleichsportals billiger.de, wollte für ihre Handelskunden eine zusätzliche Möglichkeit zur Reichweitensteigerung anbieten. Basierend auf Marktbeobachtungen erschien hierbei der Gutschein-Markt besonders erfolgsversprechend. Allerdings war uns wichtig, nicht eines der üblichen Gutscheinportale, sondern ein wirkliches Netzwerk für Online-Shops und -Anbieter zu sein. Dabei ist es Online-Shops durch das bestehende und stetig wachsende solute-Netzwerk nun mittels Gutscheinen möglich, ihre Reichweite im Internet und somit die Anzahl von Neukunden zu steigern, ohne enorme Kosten zu investieren und zudem unkontrolliert Marge abgeben zu müssen.

Was ist bei OVISTO anders als bei anderen Gutschein-Plattformen?
Michael Streit / OVISTO: Wir verstehen uns wie gesagt nicht als klassische Plattform, sondern als geschlossenes Netzwerk. Das heißt, Endkunden finden bei uns nicht gebündelt alle Gutscheine des gesamten Internets auf einer Plattform. Es kann also nicht jeder nach Coupons suchen, wenn er sich eigentlich bereits für einen Kauf entschlossen hatte, nun aber noch zusätzlich sparen möchte. Stattdessen werden bei OVISTO Gutscheine nur dann sichtbar, wenn Kunden einen Einkauf in einem Online-Shop getätigt haben, für den sich der Händler bedanken möchte. Zudem werden nur Gutscheine von Netzwerkpartnern angeboten. Dabei gehen wir sehr individuell vor, denn jeder Gutschein-Code wird nur ein einziges Mal vergeben. Der Prozess und die uniquen Gutschein-Codes sind damit für Händler sehr transparent nachvollziehbar, ebenso wie Erfolg oder eventueller Optimierungsbedarf bei einer Kampagne. Zudem dient diese Form des Gutschein-Marketings der Neukundenwerbung und -gewinnung.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Ihre Kooperationspartner aus?
Michael Streit / OVISTO : Hierbei achten wir auf verschiedene Dinge, die sowohl dem Endkunden als auch unseren Netzwerkpartnern Vorteile bringen sollen. So liegt uns viel daran, dass wir ein recht ausgewogenes Sortiment anbieten können. Deswegen finden sich bei uns sowohl Nischenanbieter, die Produkte führen, die es sonst an keiner Stelle im Netz gibt, als auch große Online-Shops, die als Vollsortimenter jeden Wunsch erfüllen können. Außerdem achten wir im Sinne des Shopping-Komforts u. a. auf Shopdesign, Usability und die Darstellung auf mobilen Endgeräten. Darüber hinaus legen wir sehr viel Wert darauf, dass sich Endkunden nicht durch Werbung belästigt fühlen; deswegen legen wir ein weiteres Augenmerk auf das Umfeld, in dem der OVISTO-Dankeschön-Banner platziert wird, der Kunden dann zum Gutschein führt.

Wer ist die Zielgruppe von OVISTO?
Michael Streit / OVISTO: Hier haben wir im Grunde drei Zielgruppen, denen wir gleichermaßen gerecht werden möchten. Im Händler-Bereich zielen wir auf die besten Online-Shops Deutschlands ab, die wir für uns gewinnen und ihnen damit zu noch mehr Kundschaft verhelfen möchten. Außerdem sprechen wir auch andere große Portale wie bspw. Reiseanbieter oder Verlage an, die ihre Kunden für eine abgeschlossene Aktion belohnen möchten. Und nicht zuletzt liegt uns natürlich der Endkunde am Herzen, der durch uns von tollen Produkten zu rabattierten Preisen profitieren soll. Darüber hinaus haben wir viel Liebe in die Gestaltung unserer Gutschein-Seiten gesteckt, damit Kunden sich wohlfühlen und schnell zu ihrem Wunschgutschein gelangen. Filter- und Suchfunktionen sowie die Optimierung für die mobile Darstellung sind für uns da nur ein Teil der Bemühungen.

Wie viele Nutzer haben Sie schon?
Michael Streit / OVISTO : Das Netzwerk geht im November 2014, also pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, an den Markt und damit an den Endkunden. Daher können wir hier noch keine Zahlen nennen. Auf Seiten der Online-Shops können wir aber bereits auf viele sehr gute Partner blicken.

Wo geht der Weg hin, wo sehen Sie OVISTO in fünf Jahren?
Michael Streit / OVISTO : Zunächst einmal sehen wir einem erfolgreichen Markteintritt entgegen, nach dem wir dann künftig ein langfristiger und professioneller Begleiter im Bereich des Gutschein-Marketings, der Preispolitik, der Reichweitengenerierung sowie der Kundenbindung für unsere Partner-Shops sein möchten. Das soll durch eine Fortentwicklung in Richtung individuelle Incentivierung und personalisierte Anreizsysteme erreicht werden, die dann sicherlich auch in ganz neuen Umfeldern stattfinden werden.

Dabei wird die heute schon immens wichtige Reichweite für den stationären und den Online-Handel weiterhin entscheidend sein. Das solute-Netzwerk mit Angeboten wie billiger.de, OVISTO, fashionlane.de und billiger.de TODAY wird sich in diesem Bereich verstärkt etablieren und durch Produktinnovationen und starke Partnerschaften für den Handel für mehr Kunden bei gleichzeitig erhöhtem Shopping-Komfort und bester Beratung für den Verbraucher sorgen.

Angestrebt ist dabei auch eine Internationalisierung, die durchaus auch bereits in fünf Jahren eintreten kann.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Michael Streit für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …