Home / Startup / padeno Das Personalnetzwerk
Melanie-Sander-padeno

padeno Das Personalnetzwerk

padeno – hier finden Unternehmen Personal, Bewerber finden ihren Traumjob und Personaldienstleister neue Aufträge und strategische Partner

Wie ist die Idee zu padeno entstanden? Wann wurde padeno gegründet und wie haben Sie sich finanziert?
Melanie Sander/padeno: Unser Team besteht aus erfahrenen Personal- und Unternehmensberatern. Durch unsere langjährige Tätigkeit in diesem Bereich mussten wir feststellen, dass es immer schwieriger wird das gesuchte Personal zu finden. Im Rahmen des demografischen Wandels und mangelnder Fachkräfte gelang es unseren Arbeitgebern immer seltener die richtigen Mitarbeiter zu finden. Diese Problematik stellte uns vor große Fragen. Wie soll es in den nächsten Jahren weitergehen und wie können Bewerbungen interessanter gemacht werden? Nach einer großen Planungs- und Entwicklungszeit ging padeno im April 2014 online. Im Gegenteil zu vielen Startups haben wir padeno ausschließlich mit Eigenkapital finanziert. Aufgrund beschränkter finanzieller Ressourcen haben wir uns zunächst auf die Entwicklung der Funktionalität des Systems im Hintergrund beschränkt, um padeno zu einem effizienten Arbeitsmittel werden zu lassen. Seitdem entwickeln wir es in Zusammenarbeit mit unseren Kunden stets weiter.

Wer ist die Zielgruppe von padeno?
Melanie Sander/padeno: Unsere Zielgruppe ist einfach definiert. Getreu unserem Slogan richtet sich padeno an Alle, die etwas mit Personal zu tun haben: „Hier finden Unternehmen Personal, Bewerber finden ihren Traumjob und Personaldienstleister neue Aufträge und strategische Partner.“
Unternehmen jeder Art können bei uns Aufträge bzw. Stellenangebote schalten. Sie erhalten Angebote und Profile von Personaldienstleistern, privaten Arbeitsvermittlern und von eigenständigen Bewerbern.
(Sie können auch Personal im Rahmen der Zeitarbeit suchen, hier können natürlich nur Personaldienstleister Angebote senden.)
Personaldienstleister und private Arbeitsvermittler können, ohne gegen das UWG zu verstoßen, Angebote an alle Auftraggeber senden und so Ihr Unternehmen stärken. Zudem können sie auch als Auftraggeber fungieren und Personal und strategische Partner im Personalfindungsprozess suchen.
Bewerber können sich statt mit komplexen Bewerbungsunterlagen mit einem kurzen Profil bei unseren Auftraggebern bewerben und sparen so viel Zeit und Mühe.

Was unterscheidet padeno von anderen Job-Plattformen?
Melanie Sander/padeno: Wir bezeichnen uns zunächst eher als Personalnetzwerk, da wir einen regen Austausch aller Beteiligten fördern.

Da Personaldienstleister und Bewerber ihre Profile mit einem Klick bei padeno versenden können, hoffen wir damit die allgemeine Bewerbung wieder attraktiver werden zu lassen.
Ein Profil ist in wenigen Minuten erstellt und enthält alle wichtigen Informationen für den Arbeitgeber, danach liegt es am Arbeitgeber mit dem Absender Kontakt aufzunehmen und sich auszutauschen. Bewusst bieten wir padeno im Vergleich zu großen Stellenbörsen zu einem sehr günstigen Preis an und hoffen dadurch viele Unternehmen an unser Konzept heranzuführen.
(Auf padeno werden nur auslaufende Kontingente gebucht, es werden keine Verträge mit versteckten Verlängerungen abgeschlossen.)

Unternehmen
– erhalten von Personaldienstleistern und privaten Arbeitsvermittlern Angebote
– können Personal im Rahmen der Personalüberlassung suchen
– durch die registrierten Personalprofis greifen Unternehmen nicht nur auf unsere Bewerberdatenbank zurück, sondern auf das jeweilige Netzwerk der Personaldienstleistungsunternehmen, hierdurch entstehen großartige Netzwerkeffekte, die die Stellenbesetzung schneller und qualifizierter ermöglichen
– da Unternehmen meist mehrere Angebote von verschiedenen Dienstleistern erhalten fördert padeno die Transparenz im Personalgeschäft, da Preise verglichen werden können

Personaldienstleister und private Arbeitsvermittler
– ohne eigene Vertriebsaktivitäten können diese Angebote an unzählige Unternehmen senden, ohne gegen das UWG § 3 zu verstoßen, dies spart Ressourcen und öffnet den Weg zu ungeahnten Möglichkeiten
– können auch als Auftraggeber fungieren und Personal und strategische Partner suchen

Bewerber
– erstellen kurz Ihr Profil statt komplexer Bewerbungsunterlagen und können sich mit einem Klick auf Stellen bewerben, danach tritt der Arbeitgeber mit Ihnen in Kontakt
– alle Profildaten werden den Bewerbern erklärt, damit sie sich möglichst individuell präsentieren können
– unser Service ist für Bewerber komplett kostenfrei

Mit welchen strategischen Partnern arbeiten Sie zusammen?
Melanie Sander/padeno: Unsere strategischen Partner sind all unsere registrierten Nutzer, durch deren Hilfe wir padeno stets weiterentwickeln.
Daher ist es für uns sehr spannend zu sehen, wie täglich neue Mitglieder auf padeno immer mehr interagieren, sich mit anderen austauschen und uns Anregungen für Verbesserungen und neue Ideen geben.

Wie wird sich die Arbeitssuche im Internet in der Zukunft entwickeln?
Melanie Sander/padeno: Die Suche wird leider immer schwieriger werden. Zu viele Personalplattformen entstehen im Internet. Dies macht es Bewerben leider unmöglich selbst zu sehen, wo Sie die beste Chance haben Ihren Traumjob, Ausbildungsplatz, Praktikum etc. zu finden. Die Interaktion der einzelnen Parteien wird in Zukunft immer mehr in den Vordergrund rücken und genau daran arbeiten wir.

padeno wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Melanie Sander/padeno: Im Gegensatz zu vielen Unternehmen verfolgen wir keine vorgefertigten Ziele. Wir stehen in regem Austausch mit vielen unserer Nutzer und entwickeln padeno so weiter wie jede Partei es von uns wünscht. Dadurch bestimmen bei uns die Kunden die Entwicklung.

Aktuell ist padeno in Berlin und Brandenburg bereits sehr stark vertreten. Viele Unternehmen kennen unser Konzept und lieben die Einfachheit und Effizienz unserer Plattform. Wir hoffen durch und mit unseren Kunden padeno weiterentwickeln zu können und in 5 Jahren eine äußerst effiziente Vernetzung im gesamten Bundesgebiet zu haben.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Melanie Sander für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …