Home / Startup / Pfiff Media Content mit Pfiff
Pfiff Media

Pfiff Media Content mit Pfiff

Pfiff Media Text auf Sie abgestimmt zum Zeitpunkt an dem Sie ihn brauchen

Stellen Sie sich doch kurz vor
Rebecca Vogels /Pfiff Media:Ich habe an der UdK Berlin und der Harvard Universität promoviert und bin jetzt Geschäftsführerin des Online-Text-Service Pfiff Media, Buchautorin und Speaker.

Wie ist die Idee zu Pfiff Media entstanden und wann wurde die Firma gegründet?
Rebecca Vogels /Pfiff Media: Die Idee zu Pfiff Media entstand im Januar 2014. Damals haben mein Bruder Tobias und ich gemeinsam an einem Modell gearbeitet, das heute noch unter dem Namen “Pfiff Media Premium” Bestand hat. Hier erstellen wir Texte für Reden, Pressemitteilungen oder Zeitungsartikel – Texte, die eine intensive Zusammenarbeit zwischen Kunden und Autor notwendig machen. Wir haben aber relativ schnell gemerkt, dass wir für unsere E-Commerce-Kunden eine preiswerte Lösung benötigen und dass vielfach eine enge Zusammenarbeit mit einem Autor gar nicht unbedingt notwendig ist. Zum Beispiel für die Betreiber eines Online-Shops, die tausende Produktbeschreibungen brauchen und darauf angewiesen sind, diese kostengünstig einzukaufen. Für diese Kunden haben wir unsere Plattform entwickelt, bei der eine Textbestellung so einfach ist wie der Kauf von Paar Schuhen.

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Rebecca Vogels /Pfiff Media: Wir haben uns von Anfang an vollständig selbst finanziert. Die größte Herausforderung war daher an die ersten Kunden zu kommen; die Autorenbasis war mit sehr qualifizierten Autoren schon von Anfang an sehr gut aufgestellt.

Welche Auswahlmöglichkeiten hat der Kunde im Bezug auf Qualität und Textart?
Rebecca Vogels /Pfiff Media: Bei uns gibt es zwei Auswahlmöglichkeiten: Den Self-Service mit einer Textbestellung direkt über die Plattform (www.pfiffmedia.de) und unseren Premium Service. Beim Self-Service hat der Kunde die Möglichkeit die Qualitätsstufe (von 2 bis 5 Sterne) auszuwählen und ein zusätzliches Lektorat dazu zu buchen. Der Premium Service eignet sich für Kunden, die direkten Kontakt zum Autor haben wollen und an den Texten gemeinsam feilen wollen. Beim Premium Service erhält der Kunde eine traditionelle Agenturleistung.

Promo Grafik Pfiff MediaWie kann sich ein Autor auf Pfiff Media registrieren? Werden diese von Ihnen überprüft?
Rebecca Vogels /Pfiff Media: Autoren können sich direkt auf unserer Seite https://www.pfiffmedia.com/autor-werden/ in wenigen Schritten registrieren. Um die Qualität der Autoren einschätzen zu können und um zu entscheiden, ob diese in unseren Autorenpool aufgenommen werden können, verlangen wir eine Textprobe. Aufgrund dieser nehmen wir die Qualitätseinstufung vor und schalten den Autorenaccount frei. Zusätzlich werden die Autoren auch nach abgeschlossenen Aufträgen geprüft.

Wie ist das bisherige Kundenfeedback?
Rebecca Vogels /Pfiff Media: Wir haben durchweg sehr positives Kundenfeedback erhalten, was sich auch in unseren Autorenbewertungen, die für jeden direkt einsehbar sind, widerspiegelt. Für Unternehmen sind die Bewertungen der einzelnen Autoren eine gute Orientierungshilfe und nicht zuletzt eine effiziente und einfache Möglichkeit hochwertigen Content zu erhalten.

Pfiff Media wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Rebecca Vogels /Pfiff Media: Unser Anliegen bei Pfiff Media ist es, den Content Market transparent zu machen. Einerseits hinsichtlich des Preises, der bei uns in jedem Bestellschritt übersichtlich angezeigt wird. Andererseits aber auch hinsichtlich der Qualität unserer Autoren. Wir sehen uns in der Zukunft als großer Content-Lieferant für verschiedensten Content auch in verschiedenen Sprachen. Außerdem wollen wir den Autoren eine Plattform bieten und arbeiten gerade an einem Modell, bei dem jeder Autor seinen Preis selbst bestimmen kann.

Zum Schluß: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Rebecca Vogels /Pfiff Media: Mein Bruder Tobias, mit dem ich das Unternehmen zusammen leite, hat in seinem MBA-Studium den Tipp bekommen: „Mach bloß nichts mit Familienmitgliedern!“ Das wir vor 1,5 Jahren nicht auf diesen Tipp gehört haben, war das Beste, was wir machen konnten. Denn zu wissen, wie der andere tickt und arbeitet, hat uns sicher viel Zeit und Nerven erspart. Man sollte immer gut überlegen, wen man in sein Team holt, aber wenn der beste CFO den man kennt, auch gleichzeitig die beste Freundin ist, warum nicht?

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Rebecca Vogels für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Samsung NEXT startet in Europa, fördert Startups bei Aufbau und Wachstum

Samsung NEXT hat seit seiner Gründung im Jahr 2013 bisher in mehr als 60 Unternehmen …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung