Home / Startup / plenigo kooperiert mit 3Q SDN
Gruender plenigo 3Q

plenigo kooperiert mit 3Q SDN

StartUp plenigo kooperiert mit 3Q Media und macht damit den Weg zur Monetarisierung von streambasierten Video-, Audio- und TV-Inhalten frei

Das Münchner Technologie Unternehmen plenigo, Anbieter der gleichnamigen E-Commerce Plattform zur Monetarisierung digitaler Inhalte, kündigt ab sofort die Kooperation mit dem Unternehmen 3Q Medien GmbH an. 3Q Medien ist ein deutscher CDN- (Content Delivery Network) und Streaming-Plattform Betreiber, der Lösungen für Live- Übertragungen, das Hosting als auch die Bereitstellung von Video-on-Demand Inhalten bietet. Durch die Zusammenarbeit können Video-On-Demand und Live-Streaming Inhalte nun auch registrierungs- und kostenpflichtig vertrieben werden. Die Monetarisierung von Video-Inhalten wird damit für Produzenten, Händler und Lieferanten einfach, schnell und günstig realisierbar. Chancen bietet dies unter anderem Ausrichtern von Sport- oder Kulturveranstaltungen, für die professionelle technische Lösungen bisher kaum erschwinglich waren.

Ob im Freizeit-, Kultur-, Entertainment- oder Businessbereich, die Übertragung von digitalen Video-Inhalten und deren Monetarisierung im Internet wird immer relevanter. Bisher jedoch war es großen TV- Sendern oder Internet Anbietern vorbehalten, professionelle Geschäftsmodelle in diesem Kontext umzusetzen. Die Kooperation von plenigo und 3Q SDN (Stream Delivery Network) ermöglicht es ab sofort auch kleineren Anbietern, professionelle Angebote zu realisieren. Dazu stellen die beiden Kooperationspartner eine technische Infrastruktur zur Verfügung, die alle notwendigen technischen Voraussetzungen schafft, Bewegtbildinhalte in höchster Qualität, zu extrem kostengünstigen Preisen ins Netz streamen zu können und gegen Bezahlung auf den gängigen Endgeräten auszuspielen.

Technische Symbiose
Die technischen Kernkompetenzen beider Unternehmen ergeben eine wunderbare Symbiose: 3Q SDN wartet mit dem nötigen Know-How in Sachen Encoding/Transcoding, Hosting, und Delivery auf und stellt individuell konfigurierbare Audio- und Videoplayer zur Verfügung. Zur Integration der Player in Webseiten oder App’s wird ein JavaScript/HTML Einbettungscode oder bereitgestellte Player-Frameworks verwendet. Das Multi-Screen Playout stellt für jedes empfangende Endgerät das richtige Streaming-Format und die geeigneten Bandbreiten bereit.
Damit Content Anbieter die streambasierten Inhalte für sich nun tatsächlich in bares Geld umwandeln können, stellt plenigo die nötigen Business-Backend-Funktionalitäten bereit. Zugangsschutz, Re-gistrierung, Login, Produktverwaltung sowie alle relevanten kaufmännischen Prozesse laufen über die E-Commerce Plattform.

Content Delivery
Je nach Eignung und Anforderung kann Content auf eine unterschiedliche Art und Weise übertragen und ausgeliefert werden: Live-Streaming, On-Demand-Streaming oder Pseudostreaming. Live-Übertragungen des lokalen Sportvereins, geniale Theateraufführungen weniger bekannter Ensembles oder auch Special Interest Online- Videotheken haben auf diesem Wege die Chance, ihre Erfolge einer breiteren Öffentlichkeit als bisher zu präsentieren. Neben der Möglichkeit, eine höhere Aufmerksamkeit zu erzielen, schafft dies zudem die Aussicht auf die Entwicklung neuer Einnahmequellen.

Die Nutzer der Dienste von 3Q SDN benötigen nur noch ihre Video- Daten und eine Website zum Ausspielen dieser Inhalte. Von der Medien-Verwaltung, Encoding bis zum Ausspielen via Player wird der gesamte Ablauf durch 3Q SDN gesteuert. Um nun Payment-Funktionalitäten zu integrieren, ist lediglich ein plenigo Konto erforderlich. Nach einigen Konfigurationsschritten können Video-Inhalte nun zugangs- oder kostenpflichtig angeboten werden.

„Wir freuen uns außerordentlich über das Zustandekommen dieser Kooperation.“ argumentiert Holm Krämer, Geschäftsführer 3Q Medien GmbH. „Unser Ziel ist es, Streaming Angebote zu stärken und für neue Anbieter zu erschließen. Durch die Integration von plenigo geben wir unseren Kunden eine weitere Option, ihre Angebote professionell auszubauen.“

Thorsten Petter, Co-Gründer & Geschäftsführer der plenigo GmbH, unterstreicht die Partnerschaft folgendermaßen: „Die digitale Werbevermarktung wird immer mehr zur Herausforderung im digitalen Geschäft, auch für die Anbieter von Video-Inhalten. Durch die Anbindung von plenigo an die 3Q SDN Streaming-Lösung wird es für alle Produzenten, Händler und Provider einfach, zusätzlich zu Werbeerlösen, auch Paid Content als Ertragssäule aufzubauen und ganz neue Angebote und Einnahmequellen zu entwickeln.“

Über die 3Q Medien GmbH
Die 3Q Medien GmbH ist ein deutsches IKT-Unternehmen mit Hauptsitz in Potsdam. Sie ent-wickeln und betreiben das 3Q SDN, ein für Streamingmedia konzipiertes CDN mit integrierten Plattform-Lösungen für Livestreaming und Online Video.
Per Application Service Providing (ASP) bietet die 3Q Medien GmbH branchenspezifische End-to-End Lösungen für Content Inhaber, e-Commerce Unternehmen, Mediendienstleister und Produzenten sowie Medienhäuser und Sendeanstalten. Die leistungsfähige Soft- und Hardware-Infrastruktur ermöglicht es 3Q-Kunden automatisiert und gezielt Medieninhalte und Livesignale weltweit mit bestmöglicher Latenz und in optimaler Qualität auf alle aktuellen, ip-fähigen Endgeräte und -Systeme auszuliefern.

Weitere Informationen zu plenigo erhalten Sie unter www.plenigo.com

Quelle sternschmiede PR

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.