Home / Startup / PREPARO die etwas andere Bewerbung
Benjamin-Maischak-und-Thomas-Paucker-Preparo

PREPARO die etwas andere Bewerbung

PREPARO die bewegte Bewerbung

Wie ist die Idee zu PREPARO entstanden wann wurde PREPARO gegründet und wie haben Sie sich als Team zusammengefunden?
Thomas Paucker/PREPARO: Die PREPARO GmbH wurde im Januar 2015 gegründet. Benjamin Maischak und Thomas Paucker haben sich an der Universität Rostock, im Rahmen der Gründung des Entrepreneurs Club Rostock, einem Verein zur Förderung von studentischer Gründung, kennengelernt. Die Idee zu PREPARO kam über die Erfahrungen, die beide selbst gemacht haben und die Freunde immer wieder berichten: Bewerben ist viel zu kompliziert und es gibt keine wirkliche Möglichkeit die eigene Persönlichkeit und eigene Stärken schon in der Bewerbung hervorzuheben. Motivationsschreiben sind standardisiert und hören sich oftmals gleich an. Technische Kommunikation kann heute viel mehr leisten und alles angenehmer und besser gestalten.

Wer ist die Zielgruppe von PREPARO?
Thomas Paucker/PREPARO: PREPARO will die Kommunikation zwischen allen Unternehmen und ihren BewerberInnen verbessern. Egal ob Konzern, Mittelstand oder kleines Unternehmen: Ein besserer Eindruck von den BewerberInnen erleichtert und das verbessert das Recruiting und spart Zeit und Geld. Gerade der Bereich der ungelernten Kräfte, der Nebenjobs und Jobeinsteiger profitieren besonders von der Darstellung ihrer Person.

Was ist das Besondere an der Bewerbung von PREPARO?
Thomas Paucker/PREPARO: PREPARO verbessert die Eindrücke und das Zusammenwirken von Unternehmen und BewerberInnen. Nutzer können Unternehmenslogos einscannen und erhalten sofort Informationen über das jeweilige Unternehmen und deren Stellenanzeigen. Per Videobewerbung können sich ein potentielle ArbeitnehmerInnen direkt Bewerben und ihre Individualität hervorheben. Zusätzlich verfolgt PREPARO die Bewerbung nach dem Absenden und gibt Rückmeldung über den Status der Bearbeitung.

Wieviel kostet der Service von PREPARO?
Thomas Paucker/PREPARO: Der Service von PREPARO ist für ArbeitnehmerInnen kostenlos. Wir wollen, dass Informationen einfach und ohne Barrieren auf dem Arbeitsmarkt verfügbar sind. Für Unternehmen bieten wir verschiedene Pakete an, die für alle Kapazitäten attraktive Möglichkeiten bieten.

Sie sind einer von den wenigen Startups, die es in den SpinLab – The HHL Accelerator geschafft haben. Wie wichtig ist dieser Schritt für die weitere Entwicklung?
Thomas Paucker/PREPARO: Wir haben uns riesig über die Einladung nach Leipzig gefreut. Und das tun wir immer noch. An jedem Tag, an dem wir hier sind. Die HHL bietet uns hier ein hervorragendes Netzwerk, von dem wir sehr stark profitieren. Um ein Beispiel zu nennen: Wichtige Fragen bezüglich eines gezielten Targeting beim Online-Marketing konnten wir hier sehr schnell klären. Das hilft uns nicht nur weiter, sondern fördert die Entwicklung von PREPARO in vielerlei Hinsicht.

PREPARO wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Thomas Paucker/PREPARO: Interessante Frage. Wir möchten in Deutschland, Europa und den USA als bestes Bewerbungsprogramm in den Köpfen der Menschen verankert sein. PREPARO wird bis dahin einen deutlich größeren, aber immer noch einfachen Funktionsumfang haben, damit es jeder nutzen kann.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Tobias Dziuba für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.