Home / Gründer Talk / RankSider: Blog-Marketing und Social-Seeding
wahid-rahim RankSider

RankSider: Blog-Marketing und Social-Seeding

RankSider ist eine Plattform fürs Influencer-Marketing

Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen RankSiderdoch kurz vor!
Mein Name ist Wahid Rahim, ich bin Gründer und Geschäftsführer der RankSider GmbH.
RankSider ist eine Plattform fürs Influencer-Marketing und bringt Unternehmen mit Bloggern und Instagrammern zusammen.

Wie ist die Idee zu RankSiderentstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Unser erstes Produkt war Mabya, ein Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Online-Projekten. Um Mabya etwas bekannter zu machen, haben wir einige Blogger angeschrieben und sie gebeten, über Mabya zu bloggen oder zu twittern. Einige Blogger haben eine Aufwandsentschädigung verlangt. Das ist verständlich, denn viele Blogger werden von der Werbewirtschaft immer noch nicht 100-prozentig ernst genommen und erzielen daher keine hohen Einnahmen.

Zwar war ich durchaus bereit, eine Aufwandsentschädigung zu zahlen, jedoch war es sehr mühsam, jeden Blogger anzuschreiben und den Preis zu verhandeln. Das hat uns auf die Idee gebracht, für solche Dienstleistungen einen Marktplatz aufzubauen. RankSider war geboren. Die Idee kam so gut an, dass wir uns lieber auf RankSider konzentriert haben.

Ich habe die RankSider GmbH alleine gegründet und erst nach fünf Monaten hatte ich den ersten Mitarbeiter.

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die Suche nach geeigneten Mitarbeitern. Besonders als Einzelgründer ist alles schwieriger, als es auf den ersten Blick erscheint. Kompetente Leute zu finden, die einem kleinen Start-up in der Aufbauphase einen echten Mehrwert bringen – das ist eine Aufgabe für sich.
Ich habe viel Arbeit und vor allem viel Leidenschaft investiert. Bereits nach drei Monaten haben wir relevante Umsätze erzielt. Externes Kapital war daher nicht notwendig.

Wer ist die Zielgruppe von RankSider?
Alle Unternehmen, die online bekannt werden möchten, online etwas verkaufen und online Kunden gewinnen möchten, gehören zu unserer Zielgruppe.

Wie läuft eine Kampagne auf?
Wir haben viel Zeit und viel Arbeit darin investiert, den Prozess möglichst effizient zu gestalten. In der Regel müssen unsere Kunden (die Advertiser) nur ein Thema vorgeben und die Mindestanforderungen für Instagrammer und für die Blogger definieren. Unsere Software informiert die passenden Blogger oder Instagrammer (Publisher). Die Publisher geben für die Kampagnen ein Gebot ab. Die Advertiser können dann die passenden Gebote aussuchen und mit den Publishern in Kontakt treten.

Wie viel kostet eine Kampagne?
Man kann schon mit wenigen hundert Euro eine Kampagne starten. Für eine Kampagne mit einem messbaren Erfolg empfehlen wir ein Anfangsbudget von 1000 bis 1500 Euro.

RankSider,wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In der digitalen Wirtschaft sind fünf Jahre sehr lange Zeiten. Wir werden den Weg, den wir bisher gegangen sind, weitergehen – und zwar mit noch mehr Leidenschaft und mit noch mehr Fleiß.

In erster Linie werden wir uns darauf konzentrieren, unseren jetzigen Kunden einen noch besseren Service anzubieten und erst danach ist für uns weiteres Wachstum wichtig.

In diesem Jahr haben wir zwei Tools entwickelt, die kürzlich online gegangen sind, damit unsere Kunden den Erfolg ihrer Kampagnen besser messen können.

1. Mit Like2Shop (http://www.like2shop.eu) können unsere Kunden ihre Instagram-Fotos einfacher mit ihren Produkten auf ihrer Webseite verlinken und somit über Instagram Traffic und Umsatz generieren.

2. Mit Ospari (http://www.ospari.de/) können unsere Kunden den Erfolg ihrer Social-Media-Aktivitäten messen.

Die zwei Tools sind für uns keine neuen Geschäftsfelder, sondern nur ergänzende Tools für RankSider. Sie ermöglichen es uns, durch messbaren Erfolg auch einfacher neue Kunden zu gewinnen. Somit haben wir für die nächsten Jahre alle Hände voll zu tun.

Ich persönlich werde auch in fünf Jahren weiter die RankSider GmbH führen. Das Thema Social-Business interessiert mich sehr und das wird irgendwann ein Thema sein. Ob das in den nächsten fünf Jahren ein Thema wird, kann ich im Moment nicht vorhersagen.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Gründer sollten nicht jedem Trend nachlaufen. Gründe in einem Bereich, in dem du dich gut auskennst und der dich auch interessierst. Funktioniert deine Idee nicht, dann hast du zumindest Spaß daran. Versuche etwas mit Substanz aufzubauen, etwas, das du selbst benutzen und auch dafür bezahlen würdest. Bei einem Start-up ist Scheitern schon fast die Regel. Dafür muss sich niemand schämen. Versuche möglichst früh zu erkennen, ob die Idee funktioniert und vom Markt angenommen wird oder nicht. Wenn du merkst, dass deine Erfolgschancen nicht so rosig sind, dann musst du deine Strategie weitestgehend anpassen oder aufgeben und etwas Neues anfangen. Ein Erfolgsgeheimnis von erfolgreichen Unternehmern ist, dass sie ihre Niederlagen zugeben und Produkte oder Dienste einstellen, ohne dem hinterher zu trauern. Ein Paradebeispiel sind Google und Rocket Internet.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Wahid Rahim für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

leazy Schnürsenkel

Erst einmal anfangen und nicht zu lange an dem Produkt herum schrauben

leazy Schnürsenkel erleichtert das An- und Ausziehen von Schuhen und verhindert ungewolltes Lösen der Schnürsenkel …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung