Home / Startup / my SCHOKO WORLD Mach doch mal ein Puzzle aus Schokolade
Christian-Keller-my-SCHOKO-WORLD

my SCHOKO WORLD Mach doch mal ein Puzzle aus Schokolade

my SCHOKO WORLD besondere Geschenke aus belgischer Schokolade

Wie ist die Idee zu my SCHOKO WORLD entstanden und wann wurde my SCHOKO WORLD gegründet?
Christian Keller/ my SCHOKO WORLD: 2004 habe ich einen Spieleverlag gegründet, der u.a. ausgefallene Puzzles entwickelt und produziert hat. Irgendwann haben wir dann mal ein Duftpuzzle auf den Markt gebracht, bei dem z.B. bei einem Lavendelfeld die Puzzleteile nach Lavendel dufteten.
Daraufhin bat mich meine kleine Nichte, ein Puzzle aus Schokolade zu entwickeln. Aus der Idee ist das „Schoko Memo“ entstanden, das weltweit erste Memory aus Schokolade. Von den verschiedenen Designs wie z.B. Hello Kitty, Star Wars, Tierbabies haben wir in drei Jahren mehr als 800.000 Stück über den Lebensmittel- und Drogeriehandel verkauft.
Nach den immer wiederkehrenden Anfragen von Endverbrauchern, das Schoko Memo mit eigenen Bildern zu personalisieren, ist die Idee zur my SCHOKO WORLD entstanden. Nach neun Monaten Konzeption, Programmierung und Entwicklung war es geschafft. Seit Oktober 2013 kann man auf www.my-schoko-world.com mit seinen eigenen Fotos neben dem Memo auch ein Schokoladen Puzzle sowie weitere Produkte gestalten. Dabei werden 24 Schokoladentäfelchen mit den persönlichen Motiven umhüllt und in einer edlen Geschenkbox geliefert. Soviel Individualität „Made in Germany“ gibt es bei uns bereits ab € 15,95 zzgl. Versandkosten.

Wer ist die Zielgruppe von my SCHOKO WORLD?
Christian Keller/ my SCHOKO WORLD : Alle die auf der Suche nach einem persönlichen und ausgefallenen Geschenk sind. Auch Firmen, die bei ihren Kunden in süßer Erinnerung bleiben wollen, aber nur eine kleine Auflage benötigen, sind bei uns Gold richtig.

Woher beziehen Sie die Schokolade? Warum gerade belgische Schokolade?
Christian Keller/ my SCHOKO WORLD : Belgische Schokolade ist in der ganzen Welt für seine Top Qualität bekannt. Und wir wollen für unsere Kunden nur das Beste.

Sie unterstützen die Arche. Warum gerade die Arche und geht ein gewisser Anteil der Einnahmen an die Arche?
Christian Keller/ my SCHOKO WORLD : Nachdem ich vor Jahren den Gründer Bernd Siggelkow persönlich kennen gelernt habe, war ich von ihm und seiner Vision des Projekts „Die Arche“ begeistert. Solange es den Spieleverlag gab, haben wir „Die Arche“ mit verschiedenen Spielsachen unterstützt. Mittlerweile unterstützen wir das Projekt natürlich mit Schokoladenlieferungen.

my SCHOKO WORLD wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Christian Keller/ my SCHOKO WORLD : Unsere Vision ist es „Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, verbunden mit dem Ziel, einer der führenden Anbieter für personalisierte Süßwarenprodukte zu sein.
Durch den kontinuierlichen Ausbau unseres Sortiments, sowie der Erschließung weiterer Auslandsmärkte neben Österreich sind wir davon überzeugt, dies in den nächsten Jahren zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christian Keller für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.