Home / Startup / SHÄRE-a-Taxi teile Dein Taxi
TeamSHÄRE-a-Taxi

SHÄRE-a-Taxi teile Dein Taxi

SHÄRE-a-Taxi App die Kosten für das Taxi teilen und nette Menschen kennenlernen

Wie ist die Idee zu SHÄRE-a-Taxi entstanden wann wurde die Firma gegründet und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
David Baus/ SHÄRE-a-Taxi: Die Idee für SHÄRE-a-Taxi war eine Bündelung verschiedener Ideen. Christoph, einer der Gründer, war eine längere Zeit Berater und viel in der Welt unterwegs. An Flughäfen hat er sich immer gewundert: „Warum warte ich eigentlich 10 Minuten in der Schlange auf ein Taxi am Flughafen, wenn sicher 80% der Leute in die gleiche Richtung wollen? Und warum fährt dann jeder einzeln, um die Umwelt zu belasten, anstatt den Verkehr zu bündeln. Und alleine ists auch noch teuer und langweilig im Taxi.“
Ein anderer Gründer hatte im Taxi seine Freundin kennengelernt und wollte das anderen auch ermöglichen.
Das Gründerteam Dr. Christoph Nedopil und Daniel Valenti sind schon viele Jahre befreundet und sind beide voll überzeugt, dass die Share Economy auch in der Mobilität mit Taxis eine spannende Zukunft ist.

Von der Idee über die Entwicklung bis zur Marktreife der App was waren die größten Herausforderungen?
David Baus/ SHÄRE-a-Taxi: Herausforderungen begegnen wir täglich und es macht einfach Spaß diese im Team zu lösen. Im Laufe der Entwicklung war sicherlich die technische Entwicklung der App selbst eine große Herausforderung. Ein Tipp: immer mit der doppelten Zeit für alles rechnen.

Wer ist die Zielgruppe von SHÄRE-a-Taxi?
David Baus/ SHÄRE-a-Taxi: Mit SHÄRE-a-Taxi kann jeder, der ein Smartphone besitzt, günstiger im echten Taxi fahren, Taxis bestellen und Taxi über die App bequem bezahlen. So eignet sich SHÄRE-a-Taxi für Personen, die bereits regelmäßig Taxi fahren, Gelegenheitsfahrer und auch Personen, die bisher aufgrund des hohen Taxipreises bisher auf das Taxifahren verzichten. Ob vom Flughafen in die Stadt oder von der Party nach Hause – mit SHÄRE-a-Taxi wird Taxifahren günstiger und grüner.

Wie funktioniert die App? In welchen Städten ist sie verfügbar? Wie wird bezahlt?
David Baus/ SHÄRE-a-Taxi: Die App SHÄRE-a-Taxi erlaubt es Nutzern, ein Taxi zu bestellen, nette Mitfahrer im Taxi mitzunehmen und den fairen Anteil der Fahrt direkt bargeldlos über die App zu bezahlen.
Die Anwendung der App ist dabei erdenklich simpel. Nach dem Download im App Store oder bei Google Play, müssen sich Kunden zunächst registrieren. Die Registrierung gewährleistet allen Mitfahrern eine hohe Sicherheit. Für die Suche einer Fahrgelegenheit, geben Nutzer ihren Start- und Zielort ein. Die App erstellt dann eine Liste der passenden Fahrten – alleine und mit Mitfahrern – und zeigt die Preise der Fahrten für maximale Transparenz an. Für eine geteilte Fahrt ist es natürlich nicht notwendig, dass die verschiedenen Passagiere den gleichen Start- oder Zielort haben. Für die App ist es nur wichtig, dass sich jeder Passagier bares Geld durch das Teilen der Taxifahrt spart. Die Bestellung des Taxis oder die Anfrage für eine Mitfahrt findet direkt über die App statt und die App zeigt an, wo die Passagiere vom Taxi abgeholt werden. Am Schluss zahlt jeder Passagier seinen fairen Anteil der Fahrt bequem und bargeldlos direkt über die App.
Derzeit ist der Service von SHÄRE-a-Taxi in München verfügbar, wir planen jedoch bereits den Service in weitere deutsche Städte auszuweiten.

SHÄRE-a-Taxi: wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
David Baus/ SHÄRE-a-Taxi: Für SHÄRE-a-Taxi ist das wichtigste Ziel, den innerstädtischen Individualverkehr so bequem, günstig und umweltfreundlich wie möglich zu machen. In fünf Jahren wollen wir dieses Konzept in möglichst vielen deutschen und internationalen Großstädten anbieten, so dass Kunden nicht nur schnell ans Ziel kommen, sondern auch sicher und mit netten Mitfahrern.
Auch sollen nicht nur Taxis über die App bestellt werden können, sondern auch andere professionelle Verkehrsmittelanbieter. So wollen wir unseren Kunden maximalen Komfort und eine sehr gute Auswahl an Möglichkeiten für sicheren Transport bieten.

Welche Tipps haben Sie für angehende Gründer?
David Baus/ SHÄRE-a-Taxi: Gründen kann großen Spaß machen – steckt aber voller Herausforderungen und Unwägbarkeiten. Risikobereitschaft, sowie den Mut etwas anzupacken und auch wieder aufzugeben, sind essentiell.
Der wichtigste Tipp ist sicherlich: Besser 80% sofort, als 100% nie.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei David Baus für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.