Home / Startup / shipcloud und VersaCommerce setzen gemeinsam auf Onlinehandel in der Komfortzone
Hamburger Startup Shipcloud
Stefan Hollmann und Claus Fahlbusch (v.l.)

shipcloud und VersaCommerce setzen gemeinsam auf Onlinehandel in der Komfortzone

Norddeutsche Technologiepartnerschaft setzt auf Onlinehandel in der Komfortzone VersaCommerce

Die auf cloudbasierte Logistikdienstleistungen für den Onlinehandel spezialisierte shipcloud GmbH aus Hamburg und die VersaCommerce GmbH aus Hannover haben eine Technologiepartnerschaft abgeschlossen, die speziell auf die Anforderungen von kleinen und mittleren Onlinehändlern zugeschnitten ist und im Bereich E-Commerce-Logistik für Chancengleichheit gegenüber großen Mitbewerbern sorgt.
„Kümmern Sie sich um ihren Shop. Nicht um Server und Software“ – ist auf der Website von VersaCommerce zu lesen. Und die dahinter stehende Philosophie verbindet das Unternehmen aus Hannover mit shipcloud aus Hamburg.

„Gerade für kleine und mittlere Onlinehändler ist es wichtig, sich im Tagesgeschäft auf ihre Kernkompetenz, den Handel, konzentrieren zu können. Das Komplettpaket, das VersaCommerce mit seinem Shopsystem entwickelt hat, ist ein überzeugendes Angebot für diese Kundengruppe und unser Angebot im Bereich Logistik eine ideale Ergänzung.“ – erklärt Claus Fahlbusch, Gründer und Geschäftsführer von shipcloud.

Mit der Technologie von shipcloud können Onlinehändler ihr Shop-und Warenwirtschaftssystem über eine einfache Schnittstelle an alle wesentlichen Logistiker anbinden und ihre Waren vertragsunabhängig zu attraktiven Versandkonditionen verschicken. Dieser Service des 2013 gegründeten Unternehmens wird aktuell von 2.000 Shop-Betreibern genutzt und von 14 E-Commerce Shopsystemen und Warenwirtschaftssystemen in Technologiepartnerschaft unterstützt.

„Auf der Suche nach einer möglichst umfassenden Logistiklösung für unsere Kunden sind wir auf shipcloud gestoßen und sind aus doppeltem Grund froh über die Partnerschaft. Zum einen arbeiten wir cloudbasiert und nutzen mit dem Framework Ruby on Rails technologisch die gleiche Grundlage, was eine unkomplizierte und somit kostengünstige Implementierung ermöglichte. Andererseits können jetzt auch die Nutzer von VersaCommerce von der Möglichkeit profitieren, mit allen wesentlichen Logistikern zusammenarbeiten zu können. Und das so wie sie es bei uns gewöhnt sind: Ein Klick und der Service ist installiert.“ – fasst VersaCommerce Geschäftsführer Björn B. Dorra die Vorteile der Partnerschaft aus seiner Sicht zusammen.

Über shipcloud: Die shipcloud GmbH wurde im Mai 2013 als Shipping Service Provider von Stefan Hollmann und Claus Fahlbusch gegründet. Das Unternehmen hat einen auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Onlinehändlern zugeschnittenen cloudbasierten Service für den Paketversand entwickelt. Über eine intuitiv und einfach integrierbare einheitliche Schnittstelle (Rest API) wird das eigene Shop- und Warenwirtschaftssystem an alle wesentlichen Paketdienstleister angebunden. Diese in Deutschland einzigartige technische Lösung ermöglicht nicht nur das automatisierte Ausdrucken von Versandmarken, sondern gleichzeitig den Zugang zu attraktiven Versandkonditionen, da der Onlinehändler vertragsunabhängig auf die Angebote aller angebundenen Paketdienstleister zugreifen kann. Die Abrechnung für die aktuell 2000 Kunden erfolgt monatlich mit der shipcloud GmbH als zentralem Partner. Für seine innovative Technologie wurde das Unternehmen mit dem „Gründergeist 2015“ der Hamburger Wirtschaftsjunioren, dem „Rising Star 2015“ des bevh und dem „Vision Award_15“ ausgezeichnet.

Quelle Bestsidestory GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Rent a Pastor

Rent a Pastor finde den passenden Redner für besondere Anlässe

Was im Januar 2013 klein anfing, ist zu einem riesigen Erfolg geworden. Das junge Startup-Unternehmen - das unter anderem Redner für Hochzeiten und Beerdigungen anbietet - konnte nicht nur seinen Umsatz jedes Jahr mehr als verdoppeln, auch ihre Rednerkartei wuchs innerhalb kürzester Zeit zu einen der größten in Deutschland heran. Das Besondere: alle Beteiligten sind Geistliche.