Home / Crowdfunding / skujou startet Crowdfunding Kampagne
skujou founder tarek garir

skujou startet Crowdfunding Kampagne

HAMBURGER STARTUP skujou LAUNCHT CROWDFUNDING-KAMPAGNE FÜR ELEKTRISCHEN SCOOTER

Das Hamburger E-Mobility-Startup skujou hat vor wenigen Tagen eine Kampagne für den batteriebetriebenen Scooter „skujou cruise“ auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter (www.kickstarter.com) gestartet. Der skujou cruise soll eine Lücke in der urbanen Mobilität schließen.

Viele Großstadtbewohner nutzen aus Kosten- und Umweltgründen auf dem Weg zur Arbeit bereits die öffentlichen Verkehrsmittel, einen Carsharing-Dienst oder das Fahrrad. “Das Problem am Autofahren ist aber gerade in der Großstadt immer wieder der Verkehr und die Parkplatzsuche”, sagt Tarek Garir, der Gründer von skujou. “Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln steht man zwar selten im Stau, wer aber flexible Abfahrtszeiten braucht und es nicht mag, in der Rush Hour eng an eng mit anderen Fahrgästen zu stehen, liegt mit Bus und Bahn auch nicht richtig. Am umweltfreundlichsten und schnellsten ist man auf den meisten Strecken in der Stadt mit dem Fahrrad unterwegs. Beim Fahrradfahren verbraucht man allerdings Energie, die man im Büro oder in der Freizeit braucht.”

Tarek Garir ist als Kind immer gerne Tretroller gefahren. Daraus ist skujou entstanden: Ein elektrobetriebener Scooter, der einen einfach, schnell und ohne Mühe durch die Stadt bringt. “Beim skujou muss nicht in die Pedale treten wie beim Fahrrad. Man stellt sich einfach darauf und schon geht es los”, sagt Tarek. Der Name “skujou” ist übrigens eine Kombination aus den Begriffen “Scooter” und “Joule”, der SI-Einheit für elektrische Energie.
Der skujou cruise ist elegant, preislich moderat und lässt sich superleicht und angenehm fahren.

Features:
– Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
– Reichweite: 20 km
– Antrieb: 350W Heckmotor
– Batterie: 36 V Lithium-Ionen Batterie, 11 Ah, Ladezeit 6 Stunden
– K.E.R.S. Technologie: Kinetic Energy Recovery System
– Gesamtgewicht: 15 kg
– Rahmen: Aluminium
– Räder: Vorderrad 26”, Hinterrad 20”
– Bremsen: Hydraulische Scheibenbremsen von Shimano

Der skujou cruise verfügt außerdem über eine Smartphone-App, welche die Geschwindigkeit, Reichweite und den Batteriestand misst, und ein Smart Lock-System, mit dem man das Schloss des skujou komfortabel via Smartphone öffnen und schliessen kann. Wenn man den skujou verliert oder er geklaut wird, zeigt die App außerdem den Standort des Scooters an.

Supporter können den skujou cruise jetzt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zum Preis von € 1299,- statt € 1899,- (Very Early Bird Edition) vorbestellen. Die Kampagne läuft bis zum 10. August.

www.kickstarter.com/projects/2035834041/skujou-cruise-smart-electric-mobility

Das Startup bietet allen Unterstützern als Dankeschön außerdem coole Sticker, schicke Baumwolltaschen und stylische Prints und Poster an. Jeder Backer erhält außerdem ein “skujou Hall of Fame”-Zertifikat.

Thomas Schmitz, Unternehmer und Chef der Hamburger Agentur SCHMITZ WG Corporate Communication, ist der erste stolze Besitzer eines skujou cruise. “Für mich und meine Mitarbeiter ist der skujou perfekt. Wenn man kurz irgendwo hin muss, nimmt man einfach den skujou und spart sich die Fahrt mit dem Auto oder dem Bus. Der skujou gehört in jeden Agenturhaushalt.”

Quelle scoojou UG

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Asien

Crowdfinanzierungs-Rekord in Asien

Die Crowdinvesting-Plattformen ecoligo.investments und GreenVesting haben am Dienstag, den 15. Mai 2018 um 11:00 Uhr im Technologiepark Adlershof, Berlin, offiziell die größte deutsche Solarprojektkampagne in Asien angekündigt.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung