Home / Startup News / Stuffle zieht nach Berlin
Stuffle-Team-©-Stuffle
Stuffle-Team-©-Stuffle

Stuffle zieht nach Berlin

Hamburger Startup Stuffle bezieht neues Quartier in der Hauptstadt

Stuffle zieht nach Berlin: Der digitale Markt für alte Schätze und neue Lieblingsstücke ist neben Hamburg ab sofort auch in der Hauptstadt zu Hause.

Hamburg/Berlin, 13. April 2015. Stuffle kommt nach Berlin: Am 16. April wird das Hamburger Startup seine neue Stuffle Wohnung in der Hauptstadt beziehen. Ein Grund zum Feiern – mit dem FEEL AT HOME! DAY 2015. Gleichzeitig weiht Stuffle damit auch sein Büro in den Geschäftsräumen der ImmobilienScout GmbH, die im November 2014 mit einem mittleren siebenstelligen Betrag in das Startup investierte, ein.

Für Stuffle CEO und Co-Founder Morten Hartmann hat die Expansion in die Hauptstadt vor allem strategische Gründe. “Die ImmobilienScout GmbH ist ein starker Partner für uns, mit dem wir unser Produkt und unsere Visionen voranbringen können. Mit der Finanzierung können wir die weitere Entwicklung und Vermarktung sicherstellen. Natürlich spielt hier auch das Know-How von ImmobilienScout eine große Rolle.” Auch die strategische Expansion in neue Zielmärkte hat hohe Priorität für die Zusammenarbeit, so Hartmann weiter.

Zwölf Prozent der Stuffle User kommen bereits aus Berlin – ein Grund mehr noch näher dran zu sein. Über 750.000 Angebote wurden in den vergangenen drei Jahren von mehr als 250.000 Nutzern über die Stuffle App hochgeladen und durchstöbert. So haben Waren im Wert von mehr als 5 Millionen Euro über Stuffle einen neuen Besitzer gefunden.

Stuffle steht für eine nachhaltige Lebensweise, die sich wie ein roter Faden auch durch die neue Wohnung ziehen soll. Denn nicht nur bei der Einrichtung wird auf Nachhaltigkeit gesetzt, sondern auch bei Lebensmitteln und Wohnaccessoires – so wird das neue Stuffle Zuhause zur Bühne für Marken, die das Stuffle Lebensgefühl teilen.

Um sich den verschiedenen Partnern vorzustellen, veranstaltet das Start Up den FEEL AT HOME! DAY 2015. Mit dabei sind User der Stuffle Community, Design und Urban City Blogger, regionale wie überregionale Partner und strategische Markenpartner wie der Avocado Store, Brlo, Lemonaid, Barefoot, Descape, Photocircle, Hydrophil, Our/Berlin, Gegessen wird immer und emotion slow. Es finden verschiedene Aktionen statt, z.B. Upcycling-Fashion Workshops mit den Designern von paprcuts und Kluntje, DIY-Bauanleitung von nachhaltig produzierten Möbeln mit ekomia und eine Dinner-Koch-Aktion mit Marley Spoon. Für den krönenden Abschluss – die eigentliche Party – geht es am Abend in den Auster Club Berlin.

Über Stuffle
Das Hamburger Startup wurde im Oktober 2012 gegründet. Seit Gründung kann der digitale Marktplatz für alte Schätze und neue Lieblingsstücke mehr als eine Million Downloads verzeichnen. Das Startup mit dem mittlerweile 16-köpfigen Team wurde im November 2014 mit einem mittleren siebenstelligen Betrag durch die Immobilienscout GmbH finanziert. Neben dem HQ in Hamburg und der Stuffle Wohnung in Berlin wird das Startup auch ein Büro im in den Berliner Geschäftsräumen von Immobilienscout beziehen.

Ablauf FEEL AT HOME! DAY 2015:

10.30 Uhr
Die Stuffle Wohnung öffnet die Türen

10.30 – 17.00 Uhr
DIY Workshops (Möbelbau, Taschen, etc.), Back Sessions, Food & Drinks
Meet Team Stuffle; Gründer Morten Hartmann und Team stehen Rede und Antwort

10:30 Uhr
Back-Sessions mit Viviana, Live-Tapeart mit der Klebebande, DIY-Möbelbau mit Ekomia, Upcycling-Fashion mit Kluntje, frischer Kaffee aus der Brühstation von Coffee Circle, Showroom mit ia io, lockengelöt, hydrophil, descape, photocircle, paprcuts, GutDing, ekomia & Room in a Box

11:30 Uhr
Nähaktion mit papercuts, DIY-Photorahmen mit GutDing

15:00 Uhr
Nähaktion mit papercuts, DIY-Photorahmen mit GutDing, Barista-Training von der Berlin School of Coffee

18.30 Uhr
Dinner mit Partnern und Medien

21.00 Uhr
Community Party im Auster Club

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Quelle openers

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

ImpactSummit

ImpactSummit 2017: Größte deutsche Social-Startup-Konferenz in Dortmund

Gesellschaftliche Probleme unternehmerisch lösen – Konferenz für Soziales Unternehmertum am 19. Oktober im Dortmunder U …