Home / Startups / techbold schließt erste Finanzierungsrunde ab
techbold
(c) www.annarauchenberger.com / Anna Rauchenberger – Wien, Austria, 28.10.2015 - techbold Mitarbeiter. FOTO: Damian Izdebski, Geschaeftsfuehrer techbold

techbold schließt erste Finanzierungsrunde ab

Die im Dezember 2016 gestartete Finanzierungsrunde ist nun nach der Beteiligung von Leo Willert und Andreas Rockenbauer mit einem Gesamtfinanzierungsvolumen von 1,5 Mio. Euro abgeschlossen.

Anfang 2015 ging Damian Izdebski mit techbold an den Start

Das erste Startkapital wurde von den Gründern Damian Izdebski und Fabian Zeeb auf die Beine gestellt und kam von der Familie und dem engsten Freundeskreis.

Im Sommer 2015 gründete Izdebski mit Hilfe der drei bekanntesten österreichischen Business Angels, Michael Altrichter, Hansi Hansmann und Stefan Kalteis die techbold technology group AG. Damit war die Finanzierung der Seed-Phase abgeschlossen.

Im Dezember 2016 startete nach dem Einstieg des Business Angel Netzwerk startup300 und der Compass-Gruppe als neue Investoren, die techbold-Crowdfundingkampagne. Über Crowdfundingplattform CONDA konnten mit rund 400 Crowdinvestoren ein Volumen von 700.000 Euro aufstellt werden.

Neue Investoren Leo Willert und Andreas Rockenbauer

Mit dem jüngsten Einstieg der Investoren Leo Willert und Andreas Rockenbauer ist die erste Finanzierungsrunde bzw. Series-A Finanzierung mit Juli 2017 abgeschlossen. Das Gesamtfinanzierungsvolumen dieser ersten Finanzierungsrunde beläuft sich auf rund 1,5 Mio. Euro.

Die neuen Investoren Leo Willert und Andreas Rockenbauer ergänzen die bisherige Investorenriege von techbold perfekt. Willert ist Geschäftsführer der Arts Asset Management GmbH und hat sich als erfolgreicher Pionier der computerbasierten Trendfolge-Strategie mit seinen eigenen Investmentfonds international einen Namen gemacht.

Seine Affinität zu IT-Innovationen verbindet ihn mit Damian Izdebski und mit techbold. Ebenfalls tief im Thema verwurzelt ist Andreas Rockenbauer der seit kurzem Teil der techbold Investorenfamilie ist.

Andreas Rockenbauer ist Geschäftsführer der Motopress GmbH sowie Herausgeber des sehr bekannten Magazins der Elektro- und Telekombranche E&W

Nach Abschluss der ersten Finanzierungsrunde hält Gründer Damian Izdebski und seine Mitarbeiter noch 66,5 % der Aktien.

Die Mittel der Series-A Finanzierung verwendet techbold um seinen Wachstumskurs zu finanzieren. Dabei ist das Unternehmen sehr erfolgreich: Der prognostizierte Umsatz der techbold Gruppe wird sich bis Jahreswechsel auf kumulierte 10 Mio. Euro belaufen. 31 Mitarbeiter, Tendenz steigend, treiben die Entwicklung von techbold. Die Wachstumstreiber des Unternehmens sind IT-Lösungen, insbesondere IT-Security & Backup-Lösungen sowie der Bau von individuellen Computerworkstations.

„Ich heiße Leo Willert und Andreas Rockenbauer in unserer Investorenfamilie herzlich willkommen. Es erfüllt mich mit unglaublicher Freude, Stolz aber auch Demut, dass so viele Kleininvestoren aber auch einige prominente, sehr erfolgreiche Unternehmer an die Zukunft von techbold glauben. Ich bin davon überzeugt, dass unser hervorragendes und dynamisches Team gemeinsam mit diesen Investoren eine große Zukunft vor sich hat. Das Fundament für diese Zukunft ist jetzt geschaffen“, kommentiert techbold Gründer und CEO Damian Izdebski den Abschluss der ersten Finanzierungsrunde.

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild: (c) www.annarauchenberger.com / Anna Rauchenberger – Wien, Austria, 28.10.2015 – techbold Mitarbeiter. FOTO: Damian Izdebski, Geschaeftsfuehrer techbold

Quelle techbold

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

VIR

VIR surft auf Start-up-Welle: Anzahl der Mitglieder aus dem Newcomer-Bereich wächst seit Juni auf 14

Die Anziehungskraft auf Start-ups hält an: Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) hatte erst vor …

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig Tipps für Karriere und DIgitalisierung