Home / Gründer Talk / Was machen die Löwen mit den Thronjuwelen
Thronjuwel DHDL Bildquelle VOX
Thronjuwel: Cornelia Tanzer, Alexander Berges DHDL Bildquelle VOX

Was machen die Löwen mit den Thronjuwelen

Conny und Alex mit ihrem Startup  Thronjuwel in Die Höhle der Löwen

Stellt euch doch bitte Kurz unseren Lesern vor!
Alex: Wir sind Conny und Alex. Conny, 43, promovierte Diplompsychologin, ist durch eine sehr lustige Fügung, die Ideengeberin zu unserem außergewöhnlichen Produkt.

Conny: Alex, 33, ist operativer Geschäftsführer in unserem Unternehmen und derjenige, der die Ideen entwickelt und realisiert.

Wie bist du auf die Idee mit dem Thronjuwel gekommen?
Alex: Hier ist Conny gefragt, denn Conny ist durch einen regelrechten Zufall auf die Idee zu Thronjuwel gekommen.

Conny: Im Winter 2013/2014 war mein Mann leider sehr stark erkältet und ich hab ihm zum Wohle eine kräftige Hühnersuppe gekocht, damit er wieder schnell auf die Beine kommt. Ganz klassisch mit ganz viel ölhaltiger Brühe und soviel, dass ich die Reste später in der Toilette entsorgt aber offenbar nicht richtig abgespült habe. Im Anschluss ist dann jemand auf die besagte Toilette gegangen und hat festgestellt, dass es nach dem Toilettengang eigentlich nur nach Brühe, aber nicht nach den eigentlich bekannten, unangenehmen Gerüchen roch, die man sonst auf der Toilette hinterlässt.

Da wir uns ohnehin stark mit Gerüchen beschäftigen (eines unserer ersten Produkte ist eine Zederna Einlegesohle gegen Fußgeruch), haben wir uns umgehend überlegt, ob wir aus diesem Effekt (ein Film natürlicher Öle schirmt Gerüche auf der Wasseroberfläche ab) ein sinnvolles Produkt entwickeln können.

Wie umweltverträglich ist das Thronjuwel Toilettenparfum?
Alex: Thronjuwel besteht ausschließlich aus biologisch zertifizierten, ätherischen Ölen und ist biologisch abbaubar. Also eine bewusste, umweltverträgliche Alternative zu sonstigen Raumsprays, Klosteinen usw.

Wie wendet man Thronjuwel an?
Conny: Unser Toilettenparfum funktioniert kinderleicht. Man öffnet den Toilettendeckel vor dem Toilettengang, spritzt unser Thronjuwel 4x auf die Wasseroberfläche der Toilette und schon kann man zum „eigentlichen Geschäft“ übergehen. Mit dem Unterschied, dass man keine peinlichen Duftschwaden mehr auf der Toilette hinterlässt.

Wo durch unterscheidet Ihr euch von anderen Produkten?
Conny: Primär durch eine ganz andere Anwendung. Produkte, wie Raumsprays, Duftöle, Deos oder das altbekannte Streichholz sorgen ja nicht wirklich für eine angenehme Luft auf der Toilette. Sie übertünchen eigentlich nur den entstandenen Gestank. Thronjuwel sprüht man bereits vor dem Toilettengang in die Toilette, so dass die unangenehmen Gerüche gar nicht erst entstehen.

Wie groß ist bisher euer Umsatz mit dem Toilettenparfum Thronjuwel?
Alex: Wir sind hier derzeit noch ganz am Anfang mit unserem Familienunternehmen und haben zunächst beobachtet, wie das Produkt am Markt angenommen wird. So haben wir in einer dreimonatigen Testphase 1.000 Einheiten verkaufen können. Wir sind dabei nun die dritte Charge zu produzieren.

Wie kann ich bei euch Händler werden?
Alex: Der Prozess ist ganz unbürokratisch und schlank gelöst. Anfragen kann man über die Anfrageseite auf unserem Webshop. Im Anschluss folgt ein erstes Telefonat oder Treffen in dem wir alle Details individuell mit dem interessierten Händler besprechen.

Wie schwer war es und wie lange hat es gedauert von der Idee bis zum fertigen Produkt?
Alex: Der gesamte Prozess von der Idee zum Produkt hat schon einige Monat Entwicklungszeit beansprucht. Zunächst haben wir überlegt, wie wir den Effekt der Hühnersuppe bestmöglich auf ein einfach anzuwendendes Produkt übertragen können. Anschließend mussten wir die Frage klären, wie soll die Flüssigkeit aussehen, duften, im Detail funktionieren und wie soll es eigentlich heißen? Gerade das Branding war hier eine besonders kreative Herausforderung, da wir schließlich mit einem absoluten Tabuthema spielen und diesem auf eine leicht karikierende Art begegnen wollten. Ein Thema über das niemand spricht, aber jedem tagtäglich „in der Nase schlummert“.

Wo kann ich das Produkt kaufen?
Conny: Derzeit gibt es das Produkt lediglich online zu kaufen. Über unseren Onlineshop www.thronjuwel.de oder über Amazon.

Wie wichtig sind Soziale Medien für Startup Unternehmen?
Alex: Sie sind sehr relevant, da das Prinzip des Hörensagens und der persönlichen Weiterempfehlung gerade zu Beginn sehr wichtig sind. Schließlich ist man gerade am Anfang noch sehr unbekannt und hat noch keine hohen Werbebudgets zur Verfügung. Gerade Kanäle wie Youtube können Produkte wie unseres, sehr anschaulich einem breiten Publikum präsentieren.

Auf eurer Startseite habt Ihr ein geniales Video von Bastian, der Wohnprinz einem Video Blogger, wie seid Ihr darauf gekommen diesen Weg für mehr Bekanntheit zu gehen?
Alex: Wir haben die sozialen Medien natürlich von Anfang an im Auge gehabt und beobachtet, ob sich lustige Gelegenheiten bieten unser Produkt mal bekannteren Social-Media-Stars vorzustellen. Bastian hatte im Sommer 2014 zufällig ein sehr lustiges Video gedreht, in dem er sich als „Heimscheißer“ outet. Da haben wir den Ball einfach aufgenommen und ihn gefragt, ob ihm unser Produkt vielleicht Abhilfe schaffen könnte. Und ja, er war begeistert!

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen euch für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Conny: Unsere Idee, die Toiletten der Republik zu besser duftenden Orten zu machen, lebt stark von einer gewissen Grundaufmerksamkeit. Denn unser Produkt ist noch sehr unbekannt und viele Menschen nehmen es einfach hin, wenn es auf der Toilette übel duftet.

Da wir derzeit noch am Anfang unserer Mission stehen, ergab sich für uns natürlich die Frage, wie eine ideale Anlaufhilfe für unser Produkt aussehen könnte. TV-Werbung ist für uns unbezahlbar. Jedoch haben wir eine außergewöhnliche Produktstory zu bieten und just nach unserem Start im letzten Jahr begann auch die erste Staffel „Die Höhle der Löwen“. Das perfekte Umfeld, um sich als kleine Firma mit ungewöhnlicher Idee zu präsentieren und die Chance ein förderndes Investment zu erhalten!

Wie habt Ihr euch auf die Show vorbereitet?
Conny: Nachdem wir die Castings erfolgreich gemeistert hatten, waren wir selbstverständlich sehr aufgeregt vor der Sendung. Es galt einen 3-minütigen Pitch, sowie sämtlich mögliche Fragen rund um Produkt und Unternehmen vorzubereiten. Man geht nochmal sehr stark in sich, hinterfragt firmeninterne Prozesse und übt dann am Ende die bestmögliche Präsentation ein.Teilweise nächtelang, ausgerüstet mit Laptop, Textmarker, improvisiertem Studio und – nicht zu vergessen – ganz viel Nervennahrung.

Ihr seid eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „ die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für euch und was versprecht Ihr euch von der Show?
Alex: Es ehrt uns natürlich sehr, dass wir unser Produkt den Löwen vorstellen dürfen. Nur ein ganz kleiner Kreis hat die Gelegenheit dazu. Es bis in die Sendung zu schaffen, motiviert dann ungemein. Zum einen ist es die Bestätigung ein gutes Produkt entwickelt zu haben. Zum anderen ist es für jeden in unserem Team auch eine persönliche Bestätigung.

Ziel der Show „ Die Höhle der Löwen “ ist es, das die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen habt Ihr als Investor im Fokus?
Conny: Da Frau Williams beruflich sehr stark mit den Themen Duft und Hygiene verbandelt ist, möchten wir sie zu einem Investment bewegen.

Wie geht es mit Thronjuwel nach der Show weiter, sollte der Deal zustande kommen? Und wie, wenn es keinen Deal gibt?
Alex: Unser derzeit großes Ziel ist es, unser Produkt parallel zum Onlinehandel in den Boutiquen des Landes zu platzieren. Ein Deal würde uns hier deutlich mehr Spielraum in puncto Produktion und Vertrieb geben.

Wo seht Ihr euch in fünf Jahren?
Conny: In fünf Jahren möchten wir, dass Thronjuwel in jedem Badezimmer, auf jedem Gäste-WC, auf jeder Bürotoilette und in jeder Damenhandtasche zu finden sein wird.

Welchen Tipp habt Ihr für angehende Gründer?
Alex: Allen Gründern können wir nur empfehlen auch mal sehr ungewöhnliche Wege zu gehen und zu versuchen offene Nischen mit ganz viel Herzblut zu besetzen. Nischen, für die man teilweise Mut benötigt und die die Großen noch nicht im Auge haben, um sie letztlich nach eigenen Vorstellungen auskleiden.

Bild © VOX

Thronjuwel ist am Dienstag den 18.08.2015 in DHDL um 20.15 auf VOX zu sehen

Wir bedanken uns bei Conny und Alex für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Deine Meinung ist uns wichtig! – Was gefällt dir an diesem Beitrag, lass es uns in einem Kommentar wissen!

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

Brabbler

Sie sollten agile Prozesse aufsetzen und sie auch wirklich leben

Wir entwickeln eine Plattform, die eine sichere und vertrauliche Kommunikation auf komfortable Weise gewährleistet und eine europäische Alternative zu den datensammelnden US-amerikanischen Großkonzernen darstellt

One comment

  1. gab es am ende doch noch einen deal mit frau williams? in der sendung fiel ja der kommentar, sie könne ein solch eher negativ behaftetes thema nicht bewerben. heute zaüpe ich durch die tv-landschaft und was sehe ich auf qvc? enthusiastisch wird dort ein „eau de wc“ vertrieben, das doch sehr stark an das produkt von thronjuwel erinnert. wurde hier etwa kopiert und die idee geklaut?