Home / Startup News / xdeck – das neue Startup-Accelerator-Programm von Gründern für Gründer
xdeck – das neue Startup-Accelerator-Programm

xdeck – das neue Startup-Accelerator-Programm von Gründern für Gründer

Hinter dem xdeck stehen die Gründer der erfolgreichen Kölner Firma FOND OF

Das xdeck wird ein Ort, an dem erfahrene Gründer und innovative Unternehmen ihr Wissen, ihre Ressourcen und ihr Netzwerk mit aufstrebenden Gründern teilen und sie nachhaltig bei der Entfaltung ihrer Potenziale unterstützen. Ziele für teilnehmende Startups sind Product-Market-Fit, die Anbahnung einer Finanzierungsrunde, wo sinnvoll, und die Vorbereitung auf Skalierung. Das xdeck strebt den Aufbau eines nachhaltigen unternehmerischen Ökosystems im Rheinland an, das Startups und Innovatoren aus ganz Europa zusammenbringt. Die Bewerbungsphase für Gründer startet jetzt.

Mit der Fertigstellung des Kölner Neubauprojekts THE SHIP, das Anfang 2020 eröffnet wird, zieht auch das xdeck in das zukunftsweisende Bürogebäude ein. Das Accelerator-Programm ist vom erfolgreichen Gründertrio des Unternehmens FOND OF, Dr. Oliver Steinki, Florian Michajlezko und Sven-Oliver Pink, eigens für Gründer konzipiert worden. Ihre geballten Erfahrungen möchten sie – gemeinsam mit renommierten Partnern – innerhalb eines ganzheitlichen Leistungspakets an eine Auswahl von herausragenden Startups weitergeben.

Zu den hochkarätigen Unternehmenspartnern, die das xdeck möglich machen, zählen neben FOND OF bisher unter anderem die führende Unternehmensberatung McKinsey & Company, die Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek und der Frühphaseninvestor High-Tech Gründerfonds. Ihr gemeinsames Ziel ist es, Startups im xdeck dabei zu unterstützen, innovative Geschäftsmodelle schnell weiterzuentwickeln und sie nachhaltig auf dem Markt zu verankern. Daneben arbeitet das xdeck mit Partnern aus der Hochschullandschaft zusammen, insbesondere der Universität zu Köln und ihrem Exzellenz Start-up Center GATEWAY, der RWTH Aachen University und ihrer Einheit RWTH Innovation sowie dem Incubator der führenden Wirtschafts- und Gründerhochschule WHU – Otto Beisheim School of Management. Außerdem kooperiert das xdeck mit dem gemeinnützigen Verein Wissensfabrik, der sich für MINT-Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie Unternehmertum in Deutschland engagiert, sowie mit dem PIRATE Summit, Europas größter „invitation only“ Startup-Konferenz. 

„Wir wollen mit dem xdeck neuen Treibstoff für Unternehmertum schaffen. Das xdeck ist in unseren Augen einzigartig, weil es sich durch drei Dinge auszeichnet: Erstens richtet es ein Accelerator-Programm von Gründern für Gründer aus. Denn wir sind selbst Unternehmer und wissen, was andere Gründer brauchen, um erfolgreiche Startups zu entwickeln“, sagt Dr. Nils Eiteneyer, Gründungsgeschäftsführer des xdeck. „Zweitens bindet es herausragende Unternehmenspartner ein, die ihr Expertenwissen und ihre Ressourcen zur Verfügung stellen. Und drittens ist das xdeck eine Non-Profit-Initiative, die für alle Beteiligten strategisch spannend ist, die aber keinen Investitions- bzw. Renditefokus verfolgt und vor allem gesellschaftlich motiviert ist. Gründerteams müssen kein Eigenkapital abgeben, um am xdeck-

Programm teilnehmen zu können.“ Nils Eiteneyer bringt selbst relevante unternehmerische Erfahrung mit. Er war zuvor Geschäftsführer einer Startup-Beteiligung der FOND OF Gründer im Retailsektor sowie als Berater bei McKinsey & Company tätig. Während seiner Promotion leitete er außerdem das Gründerzentrum der RWTH Aachen.

Das erwartet Gründer im xdeck-Programm

Wer sich als Gründer einen Platz im xdeck-Programm sichert, profitiert von einem umfassenden Leistungspaket ohne zusätzliche Kosten für das Startup und ohne Einbringung von Eigenkapital. Zu diesen Leistungen zählen:

  • Zugang zum Netzwerk: individuelles Mentoring durch erfolgreiche Unternehmer, wie den FOND OF Gründern, und persönlicher Kontakt zu professionellen Investoren;
  • Wissensvermittlung: auf den Bedarf der Gründerteams maßgeschneidert, beispielsweise zu den Themen Finanzierung, Performance-Marketing oder Arbeitsrecht;
  • finanzielle Ressourcen: eine Barzuwendung von bis zu 20.000 Euro für einen Umzug nach Köln (für die Dauer des Programms), Büroflächen in THE SHIP mit Zugang zum FOND OF Design Lab und Tech Credits (zum Beispiel von AWS). 

Das Programm ist in zwei Phasen strukturiert. In den ersten vier Monaten erhalten die Gründerteams aktive Unterstützung bei der Optimierung ihres Geschäftsmodells. Dreh- und Angelpunkt dieser Phase ist das Erreichen des Product-Market-Fits. Kundengewinnung und -feedback sowie Produktweiterentwicklung stehen also im Mittelpunkt. Das Programm setzt hier auf den persönlichen Austausch mit erfahrenen Mentoren, Fachexperten und anderen Gründern. Durch regelmäßiges Sparring erhalten die Teams Hilfe bei der Priorisierung ihrer Herausforderungen. Daneben liefern Workshops, Vorträge und Expertenberatung Antworten auf alle wachstumsrelevanten Fragen. Das inhaltliche Curriculum wird für jedes Team maßgeschneidert und im Umfang nicht überfrachtet. In der zweiten Phase des Programms (weitere zwei Monate) können Startups vor professionellen Investoren pitchen und dann die Skalierung anstoßen. Nach den insgesamt bis zu 180 Tagen im xdeck-Programm ziehen die Teams aus THE SHIP aus, bleiben aber ein wichtiger Teil der Community.

Bewerbung

Das xdeck richtet sich an ambitionierte B2C- und B2B-Gründerteams aus ganz Europa in den Bereichen Konsumgüter, Handel oder Digitalisierung. Ihre Startups sollten sich in einer frühen Phase befinden, aber bereits über einen Prototyp bzw. ein MVP (ggf. noch in der letzten Entwicklung) verfügen und Nutzungs- oder Umsatzzahlen mit (Pilot-)Kunden erzielt haben.

Im Frühjahr 2020 wird das Pioneer Batch an den Start gehen. Interessierte Gründer können sich hier einen Überblick über das xdeck-Programm verschaffen und bis Ende Januar für den ersten Durchgang bewerben. Bewerbungen können auch danach eingereicht werden und werden fortlaufend berücksichtigt.

Daneben wird das xdeck-Partnernetzwerk erweitert werden. Dafür können sich Unternehmen unabhängig von Größe und Branche qualifizieren, die bereit sind, sich aktiv in das xdeck einzubringen. Damit tragen sie zu einem aufstrebenden Ökosystem von Startups und Unternehmen bei, von dem beide Seiten profitieren.

Quelle s.immer communications GmbH

About Redaktion

Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Check Also

rabato

Neuer Service Rabato – warum ist er so beliebt und nutzbar?

Vor kurzem ist im Internet ein neues Webportal für den Preisvergleicher vieler Geschäfte erschienen. Es handelt sich um Rabato.com.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalte regelmäßig Tipps und Tricks für deinen Erfolg

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung