Home / Unternehmen Infos / Medizinische Zweitmeinungen Medexo
Jan-Retouch-Medexo-

Medizinische Zweitmeinungen Medexo

Medexo fordert uneingeschränkte Neutralität bei medizinischen Zweitmeinungen

Medexo, Medizinische Experten Online, einer der führenden Anbieter von telemedizinischen Zweitmeinungen in Deutschland, hat die Bundesregierung aufgefordert, bei der Umsetzung des geplanten medizinischen Zweitmeinungsverfahrens sicher zu stellen, dass die uneingeschränkte Neutralität von Zweitgutachten gewährleistet ist. Nur wenn die Zweitmeinungen von neutralen Medizinern erstellt werden, die frei von wirtschaftlichen Interessen und nicht aus Rücksicht auf Kollegen handeln, die die ursprünglichen Diagnosen gestellt haben, kann sicher gestellt werden, dass Patienten und das Gesundheitssystem von dem von der Regierung geplanten Zweitmeinungsverfahren profitieren.

Das Ziel, die rasant steigende Zahl von Operationen in Deutschland einzudämmen, kann nur erreicht werden, wenn medizinische Zweitmeinungen in jedem Fall von einer neutralen Instanz erstellt werden, die nicht nur qualifiziert ist, sondern auch keine ökonomischen Interessen an der weiteren Behandlung der Patienten hat. Zudem darf der zweitmeinende Arzt in keiner Weise befangen sein, die Diagnose und Therapieempfehlung eines Kollegen in Frage zu stellen und ggfs. eine andere Therapie zu empfehlen.

Neben den niedergelassenen Fachärzten müssen deshalb auch Krankenhäuser, medizinische Beratungsstellen, Fachkliniken und spezialisierte medizinische Dienstleister für die Erstellung von Zweitmeinungen zugelassen werden. Diese Stellen müssen auch in den Entscheidungsprozess und die Entwicklung eines Zweitmeinungsgesetzes einbezogen werden, das die zeitnahe Abwicklung und eine umfassende geografische Abdeckung gewährleistet.
Ärzte, die Zweitmeinungen erstellen, müssen von der Weiterbehandlung der Patienten ausgeschlossen sein. Zudem sollten die Krankenkassen, die die Kosten für Zweitmeinungen tragen, Wahlfreiheit bei der Auswahl der entsprechenden Dienstleister haben, um den Prozess so effizient und zuverlässig wie möglich zu gestalten.

Medexo stellt folgende Forderungen, um die Qualität und Neutralität von Zweitmeinungen zu gewährleistet und die Schaffung von finanziellen Fehlanreizen und ökonomischem Druck zu unterbinden:

Der Gesetzgeber muss mit dem Zweitmeinungsverfahren (ZMV) eine transparente, an medizinischen Indikationen ausgerichtete, wirtschaftliche Behandlung fördern, die die Rechte mündiger Patienten stärkt. Diese Ziele müssen sich in der Ausgestaltung des gesetzlichen Auftrags an den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) widerspiegeln.

Der Gesetzgeber muss sicherstellen, dass im Rahmen der Ausgestaltung des ZMV keine wirtschaftlichen Anreize geschaffen werden, die diesen Zielen widersprechen.

Der Auftrag an den G-BA sollte sich vorrangig auf solche Leistungen beziehen, bei denen Mengenausweitungen nicht durch demografische und regionale Unterschiede und Entwicklungen oder medizinischen Fortschritt erklärt werden können.

Der G-BA muss Vorgaben zum Verfahren der Zweitmeinungserstellung machen, durch die gewährleistet ist, dass Qualifikation und Unabhängigkeit des zweitmeinenden Arztes gesichert sind, ebenso wie eine angemessene Dokumentation und Patientenaufklärung.

Der Rahmen der Gesetzgebung muss vereinbar sein mit einem angemessenen Spielraum der Krankenkassen als Kostenträger, insbesondere auch bei der Auswahl geeigneter Dienstleister für die Erstellung von Zweitmeinungen.

Um dem technologischen Fortschritt gerecht zu werden und einen einheitlichen Qualitätsstandard in städtischen und ländlichen Regionen zu sichern, müssen konsiliarisch telemedizinische Zweitmeinungen gleichgestellt werden.

Medizinische Zweitmeinungen müssen pro Fall vergütet werden und nicht pauschal über alle Arztfälle hinweg.

Quelle Sabine Krüger Kommunikation

About Sabine Elsaesser

Sabine Elsässer ist seit 2008 Leitende Redakteurin des UNITEDNETWORKER. Seit Anfang der 1990ern bis zum Jahre 2007 hat Sie mit Ihrem Mann Markus Elsässer für verschieden Direct Selling Unternehmen große Internationale Vertriebsorganisationen aufgebaut. Seit einigen Jahren schlägt Ihr Herz für die Startup und Crowdfunding Szene, die Sie nicht nur durch die Magazine sondern auch als Investor und Mentor unterstützt.

Check Also

Camembert

Die Geschichte des Camemberts

Das Rezept für die Herstellung des Camemberts wurde 1791 von Marie Harel, einer Bäuerin aus dem Dorf Camembert, in der Normandie erfunden.