1.3 C
München
Sonntag, Dezember 4, 2022

Alantra und Experten für Cybersecurity gründen „33N Ventures“

Trends

UNITEDNETWORKER
UNITEDNETWORKER
Der UNITEDNETWORKER akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer, Startups und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Alantra, das weltweit tätige Investment Banking- und Asset Management-Unternehmen, sowie die renommierten Investmentmanager Carlos Alberto Silva und Carlos Moreira da Silva haben gemeinsam die VC-Investmentgesellschaft 33N Ventures (33N) gegründet. 33N befindet sich derzeit im Fundraising für einen Fonds mit einem Zielvolumen von 150 Millionen Euro und einem Investitionsfokus auf Unternehmen für Cybersecurity und Infrastruktursoftware in Europa, Israel und den USA.

Der Fonds zielt hauptsächlich auf Series- A- und Series-B-Investitionen mit einer durchschnittlichen Ticketgröße von rund 10 Millionen Euro ab. Alantra und seine strategischen Partner haben bereits Mittel in Höhe von 20 Millionen Euro zugesagt.

Die Mitbegründer und geschäftsführenden Gesellschafter von 33N, Carlos Alberto Silva und Carlos Moreira da Silva, haben in den vergangenen zehn Jahren mehr als 20 Investments in Cybersecurity- und Infrastruktursoftware in Europa, Israel und den USA getätigt – darunter auch in Arctic Wolf, das 2012 vom ehemaligen CEO von Blue Coat Systems, Brian NeSmith, gegründete Cybersicherheits-Unicorn. Darüber hinaus haben die beiden mehrere erfolgreiche Exits realisiert, wie zum Beispiel an Thales und an Qualcomm, beide im Jahr 2022.

Die beiden Professionals verfügen über umfangreiche operative Erfahrung in diesem Sektor: Ab 2014 haben sie eine der größten unabhängigen europäischen Unternehmensgruppen für Cybersecurity-Dienstleistungen aufgebaut, zu der auch S21sec und Excellium gehören. Bei 33N werden sie von drei Kollegen unterstützt, mit denen sie bereits zuvor eng zusammengearbeitet haben. Somit besteht das Team von 33N vom Start weg aus fünf Professionals.

Carlos Moreira da Silva, Mitgründer und Managing Partner von 33N Ventures, sagte: „33N bietet einen einzigartigen paneuropäischen sowie israelischen Ansatz und deckt den gesamten Investitionslebenszyklus mit jener Flexibilität und Unterstützung ab, die von Gründern erwartet wird.

Das Team von 33N arbeitet schon seit mehreren Jahren zusammen und bringt jetzt ein voll ausgebildetes Unternehmen gemeinsam auf den Markt. Wir sind vom ersten Tag an bereit für Investments in wachstumsstarke, skalierbare Unternehmen mit globalem Potenzial, bewährter Technologie und bestehenden Umsätzen und befinden uns aktuell bereits in der Prüfung mehrerer Investitionsmöglichkeiten.“


Für Alantra stellt die Partnerschaft mit Carlos Alberto Silva und Carlos Moreira da Silva bei 33N einen weiteren Schritt auf dem Wachstumspfad seiner paneuropäischen VC-Praxis dar. 33N ergänzt die bestehenden VC-Fonds des Unternehmens in den Bereichen Energiewende („Klima“) und Life Sciences („Asabys“), in denen das Unternehmen derzeit bereits rund 400 Millionen Euro an Vermögenswerten verwaltet.

Jacobo Llanza, CEO von Alantra Asset Management, zum Start von 33N Ventures: „Wir freuen uns sehr, mit einem Team vom Ruf und den Fähigkeiten von Carlos Alberto Silva und Carlos Moreira da Silva zusammenzuarbeiten, die in den vergangenen zehn Jahren mehr als 20 Investments in Software- und Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Cybersicherheit und Infrastruktur in Europa, Israel und den USA getätigt haben. Darüber hinaus bildet diese Partnerschaft einen weiteren Meilenstein in unserem Plan, ein paneuropäisches, diversifiziertes und hochspezialisiertes Vermögensverwaltungsgeschäft aufzubauen und sie wird unser Engagement in hochspezialisierte VC-Fonds weiter erhöhen.“

33N wird darüber hinaus von einem globalen Netzwerk führender Unternehmer, Experten und Entscheidungsträger aus dem Bereich Cybersecurity unterstützt, darunter Brian NeSmith (Arctic Wolf), Eyal Hayardeny (Reblaze), Nuno Sebastião (Feedzai) und Pierre Polette (Hackuity), allesamt Gründer früherer Portfoliounternehmen des 33N-Teams.

Mitgründer und Managing Partner Carlos Alberto Silva: „Wir sind überzeugt, dass 33N dank der fundierten Branchenkenntnisse und der ausgewiesenen Erfolgsbilanz unseres Teams, durch unser hochkarätiges Gründernetzwerk sowie die Unterstützung von Alantra sich als ein führender Akteur im europäischen und israelischen VC-Ökosystem positionieren wird. Da die sichere digitale Transformation für Regierungen, Institutionen, Unternehmen und Investoren auf der ganzen Welt oberste Priorität hat, bieten sich in diesem Bereich enorme Chancen.

Es wird erwartet, dass allein der Markt für Cybersecurity im Jahr 2022 ein Volumen von mehr als 160 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Für die kommenden Jahre wird ein robustes jährliches Wachstum im zweistelligen Bereich prognostiziert, da die Investitionsmöglichkeiten immer schneller wachsen. Allerdings braucht Europa dringend mehr spezialisierte Fonds, die nicht nur Mittel, sondern auch operatives und wachstumsorientiertes Fachwissen bereitstellen, damit Start-ups und Scale-ups auf der globalen Bühne mit ihren US-amerikanischen und israelischen Pendants mithalten können. Das ist genau das, was 33N bieten will.“

Alantra und Experten für Cybersecurity gründen „33N Ventures“

Titelbild Symbolfoto

Quelle Charles Barker Corporate Communications GmbH

spot_img

UNITEDNETWORKER NEWSLETTER

ABONNIERE jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalte Regelmäßig die wichtigsten Tipps für deine Karriere bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Newsletter

Erhalte regelmäßig die wirklichen Geheimnisse der Erfolgreichen bequem per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge